SeaWorld Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von SeaWorld Parks & Entertainment)
Wechseln zu: Navigation, Suche
SeaWorld Parks & Entertainment, Inc.
Logo
Rechtsform Incorporated
ISIN US81282V1008
Gründung 15. März 1959
Sitz Orlando, Florida, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Leitung Joel Manby (CEO)
Mitarbeiter 26.000
Umsatz 1.270 Mrd. € (2016) [1]
Branche Freizeitindustrie
Website www.seaworldentertainment.com

SeaWorld Parks & Entertainment (bis 2009 Busch Entertainment Corporation, kurz BEC) ist ein Freizeit- und Themenpark-Betreiber mit Sitz in Orlando, Florida, USA.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die SeaWorld Parks & Entertainment ist für die Betreuung und Verwaltung von zwölf Freizeit-, Abenteuer- und Wasserparks in den Vereinigten Staaten verantwortlich. Entstanden war das Unternehmen Ende der 1950er Jahre aus der Absicht, alle Busch Gardens Parks von einer zentralen Verwaltungseinheit zu betreiben. Der Hauptsitz des Unternehmens befand sich bis 2008 in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri, im Sommer 2008 wurde der Firmensitz nach Orlando, Florida verlegt.[2] 2009 wurde das Unternehmen vom Konzern Anheuser-Busch InBev an die Blackstone Group verkauft.[3]

Zu den Themenbereichen der Freizeitparks gehören sowohl Fahrgeschäfte als auch Attraktionen mit Tieren. Gezeigt werden dort beispielsweise Meerestiere oder Wildtiere. Die Vergnügungsparks gliedern sich im Wesentlichen in drei Kategorien. Dazu zählen Busch Gardens, SeaWorld sowie Wasserparks. Am 28. Februar 2008 gab das Unternehmen bekannt, dass man bis 2012 einen Vergnügungspark mit SeaWorld, Busch Gardens, Discovery Cove und Aquatica in Dubai errichten will. Die Pläne wurden allerdings aufgrund der Finanzkrise bis auf Weiteres wieder eingestellt.[4]

Die SeaWorld Parks & Entertainment ist mit derzeit rund 22 Millionen Besuchern in der Saison 2016 der neuntgrößte Freizeit- und Themenpark-Betreiber weltweit.[5]

Liste der Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Ort Land Eröffnung Typ
Adventure Island Tampa Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1980 Wasserpark
Aquatica Orlando Orlando Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2008 Wasserpark
Aquatica San Antonio San Antonio Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2012 Wasserpark
Aquatica San Diego San Diego Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2013 Wasserpark
Busch Gardens Tampa Tampa Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1959 Freizeitpark
Busch Gardens Williamsburg Williamsburg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1975 Freizeitpark
Discovery Cove Orlando Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2000 Freizeitpark
SeaWorld Orlando Orlando Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1973 Freizeitpark
SeaWorld San Antonio San Antonio Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1988 Freizeitpark
SeaWorld San Diego San Diego Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1964 Freizeitpark
Sesame Place Langhorne Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1980 Themenpark
Water Country USA Williamsburg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1984 Wasserpark

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: SeaWorld Parks & Entertainment – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlöse aus den Jahren 2014 bis 2016., auf 4-traders.com, 28. Februar 2017, abgerufen am 30. April 2017
  2. Scott Powers: Busch Entertainment to call Orlando home. In: Orlando Sentinel. 25. Oktober 2007, abgerufen am 20. Juli 2017.
  3. Jason Garcia: SeaWorld sold: SeaWorld Orlando will flip to new owner. In: Orlando Sentinel. 7. Oktober 2009, abgerufen am 20. Juli 2017.
  4. Joel Greene: SeaWorld owner to build 4 parks in Dubai. In: Condo Hotels Dubai. 29. Februar 2008, abgerufen am 20. Juli 2017.
  5. Global Attractions Attendance Report 2016. (PDF, englisch), auf aecom.com, abgerufen am 11. Juli 2017

Koordinaten: 28° 24′ 42″ N, 81° 27′ 41″ W