Sebastian Klussmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sebastian Klussmann (* 24. April 1989 in Berlin) ist ein professioneller deutscher Quizspieler und Speaker, der vor allem durch seine Rolle als „Jäger“ in der ARD-Quizsendung Gefragt – Gejagt bekannt ist, in der er seit 2013 auftritt.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klussmann ist seit 2011 Gründungsvorsitzender des Deutschen Quiz-Vereins.[1] Er gewann von 2011 bis 2018 achtmal in Folge die Berliner Quizmeisterschaft.[2] Er zählte weltweit über viele Jahre zu den fünf besten „Juniors“, also Quizzern unter 30 Jahren, und ist als neunmaliges Nationalmannschaftsmitglied (2010 bis 2018) deutscher Rekordnationalspieler bei der Quizeuropameisterschaft.[3] Bei der Quizeuropameisterschaft 2017 in Zagreb konnte er als zweiter Deutscher überhaupt eine Medaille bei einem internationalen Quizwettkampf gewinnen. Im darauffolgenden Jahr wurde er mit seinem Team „Sage Supercilia“ Europameister. Bei allen seinen Teilnahmen bei der Quizweltmeisterschaft landete er unter den besten fünf Deutschen und wurde 2014 bester Deutscher. 2015 gewann er die Jahresgesamtwertung des Deutschland-Cups und landete 2013, 2014, 2016, 2017 und 2018 jeweils auf dem zweiten Platz. Bei der Deutschen Quizmeisterschaft gewann er 2013 und 2017 im Doppelwettbewerb (jeweils mit Sebastian Jacoby) sowie 2019 im Teamwettbewerb (mit Sebastian Jacoby, Roland Knauff und René Waßmer).

Klussmann tritt seit 2013 regelmäßig in der Rolle des „Jägers“ in der ARD-Quizsendung Gefragt – Gejagt auf, wobei die Sendung von 2012 bis 2015 im NDR und ab 2015 im Ersten ausgestrahlt wird. Klussmann spielt in einer solchen Sendung jeweils mehrere Duelle gegen einen oder mehrere Kandidaten, die jeweils einen Startvorteil haben. Sein Kampfname lautet „Der Besserwisser“. In der Ausgabe vom 13. September 2019 stellte Klussmann einen deutschen Negativrekord auf, als er ein Finale verlor, bei dem er die von den Kandidaten vorgelegten sieben Punkte nicht einholen konnte.

Klussmann lebt in Berlin und arbeitet als Berater mit Schwerpunkt Gedächtnis, Bildung, Allgemeinwissen und Geopolitik sowie als Redner und Moderator. Im Februar 2019 hielt er einen TEDx-Talk an der WHU in Vallendar mit dem Titel „How to become a know-it-all and why bother in the age of Google“.[4]

Darüber hinaus ist er als Autor von TV-Quizzes und Live-Quizevents tätig. Er spricht sechs Sprachen, darunter Chinesisch und Japanisch.[5]

In der Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Todesmal, dem fünften Band seiner Reihe um Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder, lässt der österreichische Schriftsteller Andreas Gruber eine alte Professorin auftreten, die sich immer wieder die gleiche Folge von Gefragt – gejagt auf einer Videokassette anschaut. Die Protagonistin, Kommissarin Sabine Nemez, erklärt: „Ich liebe Gefragt – Gejagt …. Mein Lieblingsjäger ist der Besserwisser.“[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Gefragt gejagt" - Die vier Jäger im Porträt:. So ticken die Quiz-Asse Sebastian Jacoby, Sebastian Klussmann und Co. In: www.news.de. 7. Dezember 2015, abgerufen am 28. Januar 2016.
  2. Deutscher Quiz-Verein e.V.: Turniere | Deutscher Quiz-Verein e.V. Abgerufen am 20. Juli 2018.
  3. Deutscher Quiz-Verein e.V.: Nationalmannschaft | Deutscher Quiz-Verein e.V. Abgerufen am 20. Juli 2018.
  4. TEDx Talks: How to become a know-it-all - and why bothering in the age of Google - Sebastian Klussmann - TEDxWHU. 9. April 2019.
  5. Sebastian Klussmann (Jahrgang 1989). In: daserste.de. Abgerufen am 22. Juli 2018.
  6. Andreas Gruber: Todesmal. In: Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder. Band 5. Goldmann, München 2019, ISBN 978-3-442-48656-4.