Sebastian Wiese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sebastian Wiese Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Sebastian Wiese
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 12. Januar 1972
Geburtsort: Dresden
Größe: 1,88 m
Gewicht: 78 kg

Sebastian Wiese (* 12. Januar 1972 in Dresden) ist ein deutscher Schwimmer und Olympiateilnehmer. Der 1,88 m große und 78 kg schwere Athlet startete für den ASK Vorwärts Potsdam, den OSC Potsdam sowie für die Wasserfreunde Spandau 04, für die er zurzeit als Schwimmwart tätig ist.[1]

Erfolge national[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 400 m Freistil
    • Vizemeister der DDR 1990 (bei den letztmals ausgetragenen DDR-Schwimmmeisterschaften)
    • Deutscher Meister 1992
  • Langstrecke
    • Deutscher Meister 1997 über 5 km
    • Vizemeister 1998 über 25 km
    • Vizemeister 2001 über 5 km

Erfolge international[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europameisterschaften
  • Wiese nahm an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona sowie 1996 in Atlanta über 400 m Freistil teil.
    • 1992 erreichte er das Finale und kam in 3:49,06 Min. auf Platz 6 vor Stefan Pfeiffer, dem zweiten deutschen Finalteilnehmer (Gold gewann der Russe Jewgeni Sadowy in der Weltrekordzeit von 3:45,00 Min.).
    • 1996 qualifizierte er sich lediglich für das B-Finale, wo er in 3:52,37 Min. Platz 2 (Platz 10 der Gesamtwertung) belegte. Im A-Finale hätte diese Zeit Platz 8 bedeutet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schwimmwart (PDF) auf berliner-schwimm-verband.de