Sempt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sempt (Begriffsklärung) aufgeführt.
Sempt
Die Sempt in Erding

Die Sempt in Erding

Daten
Gewässerkennzahl DE: 1666
Lage Bayern
Flusssystem Donau
Abfluss über Mittlere-Isar-Kanal → Isar → Donau → Schwarzes Meer
Ursprung Zusammenfluss der Anzinger und Forstinninger Sempt bei Ottenhofen
48° 12′ 50″ N, 11° 53′ 6″ O
Quellhöhe 489 m
Mündung nahe Eching in den Mittlere-Isar-KanalKoordinaten: 48° 29′ 40″ N, 12° 0′ 13″ O
48° 29′ 40″ N, 12° 0′ 13″ O
Mündungshöhe 404 m
Höhenunterschied 85 m
Länge 46,2 km[1]
Einzugsgebiet 443,52 km²[2]
Abfluss MQ
HHQ (1985)
2,39 m³/s
8,66 m³/s
Rechte Nebenflüsse Schwillach, Strogen

Die Sempt ist ein etwa 46 km langer rechter Nebenfluss der Isar, der zwischen Moosburg und Landshut in den Mittlere-Isar-Kanal mündet.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterführung der Sempt unter dem Mittlere-Isar-Kanal

Die Sempt entsteht bei Ottenhofen aus dem Zusammenfluss der Anzinger Sempt und der kürzeren Forstinninger Sempt. Sie wird stark durch Grundwasser aus der Schotterebene gespeist, so dass sie im Sommer relativ kühl mit selten über 17 °C ist, dafür gefriert sie im Winter nicht.[3]

Der wichtigste Nebenfluss ist die bei Moosburg einmündende Strogen. Bei Wörth mündet die Schwillach in die Sempt. Bei Berglern wird die Sempt unter dem Mittlere-Isar-Kanal hindurchgeführt und mündet schließlich in diesen zwischen Ausgleichsweiher und Echinger Stausee.

Wichtige Orte an der Sempt sind Markt Schwaben, Erding, Langenpreising, Moosburg und Eching bei Landshut. Der mittlere Jahresabfluss beträgt etwa 2,39 m³/s.

Fehlbach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Erding zweigt der Fehlbach von der Sempt ab. Sempt und Fehlbach bildeten einen natürlichen Wassergraben um die Altstadt von Erding.

Der Fehlbach mündet zum einen als Eittinger Fehlbach in Eitting in den Mittlere-Isar-Kanal; mit dem Saubach genannten Abzweig wird er bei Berglern unter dem Mittlere-Isar-Kanal hindurch in den Sempt-Flutkanal geleitet, der in die Isar mündet.

Ökologie und Wasserqualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzinger Sempt südlich von Markt Schwaben

Das Einzugsgebiet der Sempt wird hauptsächlich landwirtschaftlich genutzt und führt zum Eintrag von abgetragenem Oberboden und Nährstoffen. Das zeigt sich auch bei der Zusammensetzung der Wasserpflanzen und Kieselalgen. Für Fische ist die Sempt kein guter Lebensraum, nicht nur wegen der vielen Querbauten, die ihre Wanderung behindern. Etwa die Hälfte des Verlaufs ist begradigt und hat dadurch dort gleichbleibende Tiefe, Strömung und Flussbett. In vielen Bereichen ist das Ufer befestigt, nur etwas die Hälfte des Verlaufs ist naturnah. Die Äsche ist stark bedroht und die Nase ausgestorben.[3]

Die Sempt ist nach der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) in zwei gewässerökologische Abschnitte eingeteilt, den Ober- und den Unterlauf. Beide verfehlen eindeutig den erstrebten „Guten Ökologischen Zustand“ der WRRL.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Länge und Einzugsgebiete nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Isar, Seite 77 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2012 (PDF; 2,5 MB) und Folgeseite.
  2. Länge und Einzugsgebiete nach: Verzeichnis der Bach- und Flussgebiete in Bayern – Flussgebiet Isar, Seite 77 des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, Stand 2012 (PDF; 2,5 MB)
  3. a b c Wasserwirtschaftsamt München – Gewässerportrait Sempt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sempt – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien