Seniorentheater in der Altstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Seniorentheater in der Altstadt, auch SeTA oder Seniorentheater in der Altstadt SeTA e.V., ist ein 1989 gegründetes Düsseldorfer Seniorentheater.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Seniorentheater in der Altstadt wurde 1989 von Ernest Martin, dem damaligen Theaterleiter des JuTA (Junges Theater in der Altstadt), und dem Regisseur Wolfgang Caspar in Düsseldorf gegründet. Es liegt in der Düsseldorfer Altstadt, hat heute 33 Mitspieler zwischen 60 und 88 Jahren, etwa ein Drittel davon Männer, und wird als Verein geführt. Das SeTA ist außerdem Mitglied des Bundes Deutscher Amateurtheater. 2014 feiert das Theater sein 25-jähriges Bestehen.[1]

Bis zum Jahr 1993 hatte Wolfgang Caspar die künstlerische Leitung beim SeTA. In den Jahren 1994 bis 1999 übernahmen Helga Dürr und Gertrud Schwan die Leitung. Von 2000 bis 2005 arbeitete das Seniorentheater in der Altstadt dann mit Götz Langer. Danach folgte die Regisseurin Marlin de Haan, die u.a. 2006 mit dem Theaterensemble Ferdinand Bruckners Stück Krankheit der Jugend auf die Bühne brachte.[2]

Das Seniorentheater gilt laut der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH seit 1989 als fester Bestandteil im Düsseldorfer Kulturschaffen, ist ein anerkannter Faktor im sozialen Leben und versteht sich als Mittler zwischen den Generationen.[3] Zudem wurde das Theater bereits zu Gastspielen von Paris bis London eingeladen.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jedes Jahr zeigt das Theaterensemble, bei dem Regisseure mit Laienschauspielern zusammenarbeiten, eine neue Inszenierung. Zur Aufführung kommen Klassiker und zeitgenössisches Theater.

Auswahl an Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Petra Kuiper: Theater hilft beim Leben. In: WAZ. 24. April 2014, abgerufen am 13. Oktober 2014.
  2. Kurzportrait über das SeTA
  3. Kurzinformation über das SeTA auf der Website der Düsseldorf Marketing und Tourismus GmbH