Seo Jung-won

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seo Jung-won
Seo Jung-Won from acrofan.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Dezember 1970
Geburtsort SeoulSüdkorea
Größe 173 cm
Position Mittelfeldspieler, Stürmer
Junioren
Jahre Station
1990–1991 Korea University
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1992–1995
1996–1997
1998
1999–2004
2005
2005–2007
2008
LG Cheetahs
Anyang LG Cheetahs
Racing Straßburg
Suwon Samsung Bluewings
Austria Salzburg
SV Ried
FC Blau-Weiß Linz
33 (6)
33 (7)
16 (4)
143 (36)
12 (2)
54 (9)
1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1990–2000 Südkorea 87 (16)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2005
2008–2010
2010–2011
2012
2013–
Red Bull Salzburg (Spielertrainer)
Südkorea U23
Südkorea
Suwon Samsung Bluewings (Assistent)
Suwon Samsung Bluewings
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Koreanische Schreibweise
Hangeul 서정원
Hanja 徐正源
Revidierte Romanisierung Seo Jeong-won
McCune-Reischauer Sŏ Chŏngwŏn
siehe auch: Koreanischer Name

Seo Jung-won (* 17. Dezember 1970 in Seoul) ist ein südkoreanischer Fußballtrainer und ehemaliger Fußballer.

Laufbahn als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Koreaner begann seine Karriere bei Sangmu FC in Seoul. 1997 wechselte er zu LG Cheetahs. Nach einem Jahr bei Anyang wechselte der kleine Wirbelwind im Januar 1998 das erste Mal nach Europa. Der Verein war Racing Straßburg. Von 1999 bis 2002 war er in Straßburg engagiert. Im Jahr 2002 ging er wieder zurück nach Südkorea zu den Suwon Samsung Bluewings. Im Januar 2005 kam er zu Austria Salzburg nach Österreich. Da Seo nach der Übernahme von Austria Salzburg durch Red Bull nicht mehr benötigt wurde wechselte er zur SV Ried. Dort spielte er eine äußerst erfolgreiche Saison 2005/06 und entwickelte sich zum Stammspieler im rechten Mittelfeld. Durch seine Spielposition und Schnelligkeit bekam er in Ried den Beinamen „Flügelflitzer“. Im Juni 2006 verlängerte er seinen Vertrag bei der SV Ried um ein weiteres Jahr.

Im Mai 2007 gab er seinen Abschied aus Ried und das vorläufige Ende seiner Profilaufbahn bekannt,[1] hat aber gleichzeitig den Wunsch geäußert in Europa zu bleiben um noch mehr für seine spätere Karriere als Trainer lernen zu können. In der Frühjahrssaison 2008 war er beim, in diesem Zeitraum in der viertklassigen Oberösterreich-Liga spielenden, FC Blau-Weiß Linz gemeldet, wurde allerdings nur in einem einzigen Pflichtspiel eingesetzt.[2][3]

Seo Jung-won absolvierte 86 Länderspiele im südkoreanischen Nationalteam.

Erfolge als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seo nahm 1994 in den USA und 1998 in Frankreich an der Fußball-WM teil. Er spielte insgesamt sechs Mal und erzielte 1994 ein Tor.

Laufbahn als Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während seiner Zeit bei Red Bull Salzburg war er 2005 Spielertrainer. Von 2008 bis 2010 betreute er die U-23-Mannschaft der südkoreanischen Nationalmannschaft und danach bis 2011 die Senioren. 2012 wurde er Trainerassistent bei Suwon Samsung Bluewings und ist hier seit 2013 als Cheftrainer tätig.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Salzburger Nachrichten: „Salzburg-Filiale Ried war die Sensation“, 22. Mai 2007
  2. Seo Jung-won auf national-football-teams.com (englisch).
  3. FC Blau Weiß Linz: Kein Auftritt mehr von Jung Won Seo auf ligaportal.at vom 14. Mai 2008.
  4. Herzlichen Glückwunsch! auf fifa.com vom 15. Dezember 2013.
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Seo ist hier somit der Familienname, Jung-won ist der Vorname.