Shabeellaha Dhexe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shabeellaha Dhexe
Kenia Dschibuti Äthiopien Awdal Woqooyi Galbeed Togdheer Sanaag Sool (Somalia) Bari (Somalia) Nugaal (Region) Mudug Galguduud Hiiraan Shabeellaha Dhexe Banaadir Bakool Bay (Somalia) Gedo Jubbada Dhexe Jubbada Hoose Shabeellaha HooseLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Somalia
Hauptstadt Jawhar
Fläche 22.663 km²
Einwohner 516.036 (Berechnung 2013 [1])
Dichte 23 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 SO-SD

Koordinaten: 2° 50′ N, 45° 34′ O

Shabeellaha Dhexe (Somali für Mittel-Shabelle; arabisch شبيلي الوسطى, DMG Šabailī al-Wusṭā) ist eine Region (gobolka) in Zentral-Somalia. Ihre Hauptstadt ist Jawhar.

Benannt ist die Region nach dem Fluss Shabelle, der sie durchfließt. Sie liegt am Indischen Ozean nördlich von Mogadischu. Früher war sie, ebenso wie Shabeellaha Hoose (Unter-Shabelle), Teil der Region Benadir mit der Landeshauptstadt Mogadischu als Hauptstadt.

Der wichtigste Somali-Clan in Shabeellaha Dhexe sind die Hawiye. Bei Jawhar leben auch Angehörige der Minderheit der Shidle.

Shabeellaha Dhexe ist in die Distrikte Aden Yabal (Aadan Yabaal), Balad (Balcad), Adale (Cadale) und Jawhar eingeteilt[2]. Weitere Orte und Städte der Region sind Mahaddayweyne und Warsheikh.

Eine private Bildungsinitiative hat die Steigerung der Einschulungsrate in Shabeellaha Dhexe auf etwa 24 % erreicht, was die höchste regionale Rate in Südsomalia und etwa doppelt so hoch wie der landesweite Durchschnitt ist.[3]

Konflikte und der Zustrom von Binnenvertriebenen aus dem umkämpften Mogadischu führten 2007 zu einer Verschlechterung der Ernährungslage in der Region, die traditionell als ein „Brotkorb des Landes“ galt.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. population estimation survey 2014 (UNFPA) Tabelle A3
  2. Food Security and Nutrition Analysis Unit Somalia; gemäß Einteilung der Regierung der Republik Somalia, 1986
  3. Garowe Online: Education has a champion in Somalia
  4. IRIN News: SOMALIA: Malnutrition stalks once fertile region
  5. IRIN News: Malnutrition increases as humanitarian emergency worsens in the Shabelles