Shaved Fish

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shaved Fish
Kompilationsalbum von John Lennon

Veröffent-
lichung(en)

24. Oktober 1975

Label(s) Apple Records, EMI Group

Format(e)

LP, MC, CD

Genre(s)

Rock

Titel (Anzahl)

11

Laufzeit

41 min 55 s

Besetzung
  • diverse Musiker

Produktion

Studio(s)

diverse

Chronologie
Rock ’n’ Roll
1975
Shaved Fish Double Fantasy
1980

Shaved Fish (englisch ‚Rasierter Fisch‘) ist das erste Kompilationsalbum von John Lennon nach der Trennung der Beatles und zugleich das einzige, das vor seinem Tod im Jahr 1980 veröffentlicht wurde. Gleichzeitig ist es einschließlich der sechs Solo-Studioalben, der drei Avantgarde-Alben mit seiner Frau Yoko Ono und des Live-Albums der Plastic Ono Band das insgesamt elfte Album John Lennons. Es wurde am 24. Oktober 1975 in Großbritannien und am 27. Oktober 1975 in den USA veröffentlicht.

Als Interpret wurde auf dem Cover John Lennon/Plastic Ono Band angegeben.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 1975 veröffentlichte EMI ein Kompilationsalbum von John Lennon; im darauffolgenden Monat folgte ein Kompilationsalbum von Ringo Starr (Blast from Your Past) und wiederum ein Jahr später (November 1976) folgte The Best of George Harrison. Die drei Ex-Beatles verlängerten ihren Vertrag mit der EMI nicht mehr und veröffentlichten ihr jeweiliges nächstes Studioalbum bei einem anderen Label. Die Kompilation umfasst alle bis dato erschienen US-amerikanischen Singles ausschließlich Stand by Me. Folgende Titel wurden speziell für das Album editiert (gekürzt): Give Peace a Chance (auf 58 Sekunden gekürzt), Instant Karma! (We All Shine On), Mother, Power to the People, Woman Is the Nigger of the World und Whatever Gets You thru the Night. Bei Happy Xmas (War Is Over) und Give Peace a Chance (Reprise) handelt es sich um ein Medley. Es besteht aus der gekürzten Studioversion von Happy Xmas (War Is Over) die in die Liveversion von Give Peace a Chance, die am 30. August 1972 aufgenommen wurde, übergeht.

Das Album wurde im Jahr 1983 in der DDR auf dem Amiga-Label veröffentlicht, es enthält statt der gekürzten Version des Liedes Give Peace a Chance die vollständige Single-Version von 4 Minuten und 50 Sekunden. Auf dem Rückcover wurde ein Text von Ingolf Haedicke abgedruckt.[1] Es war nach Double Fantasy das zweite und letzte Album von John Lennon, das in der DDR veröffentlicht wurde.

Covergestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Covergestaltung erfolgte von Roy Kohara. Die Zeichnungen stammen von Michael Bryan.

Wiederveröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung im CD-Format erfolgte im Mai 1987. Der CD liegt ein achtseitiges Begleitheft bei, das die Liedtexte enthält. Die CD-Veröffentlichung aus dem Jahr 1987 wurde bisher nicht remastert.

Single-Auskopplung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Single wurde im Oktober 1975 Imagine / Working Class Hero aus dem Album ausgekoppelt (Großbritannien: Platz 6, Deutschland: Platz 46, keine Veröffentlichung in den USA).

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seite 1
  1. Give Peace a Chance – 0:58
  2. Cold Turkey – 5:01
  3. Instant Karma! – 3:21
  4. Power to the People – 3:21
  5. Mother – 5:03
  6. Woman Is the Nigger of the World – 4:37
Seite 2
  1. Imagine – 3:02
  2. Whatever Gets You thru the Night – 3:03
  3. Mind Games – 4:12
  4. #9 Dream – 4:47
  5. Happy Xmas (War Is Over)/Give Peace a Chance (Reprise) – 4:15

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Album Chartplatzierungen
DE AT CH UK US
1975 Shaved Fish 5 8 12

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA) Platinum record icon.svg Platin 1.000.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Gold record icon.svg Gold 100.000
Insgesamt Gold record icon.svg 1× Gold
Platinum record icon.svg 1× Platin
1.100.000

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chip Madinger, Mark Easter: Eight Arms To Hold You – The Solo Compendium, 44.1 Productions 2000, ISBN 0-615-11724-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DDR-Ausgabe des Albums