Shinjin Motors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Shinjin Motors (koreanisch: 신진, in deutsch: jung, seltener auch Sinjin) war ein Automobilhersteller in Südkorea.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1955 (oder 1957[1]) als Shinjin Industry gegründet.[2] Es befasste sich zunächst mit der Reparatur und dem Wiederaufbau von Jeep-Modellen.[1]

Im Jahre 1965 wurde der Automobilhersteller Saenara übernommen.[2][3] Von 1966 bis 1972 arbeitete Shinjin mit Toyota zusammen; gleichzeitig wurde Shinjin Industry in Shinjin Motors umbenannt.[2] Im Rahmen seiner Expansion nach China wurde Anfang der 1970er Jahre in Peking Druck auf Toyota ausgeübt, seine Beteiligung in Südkorea aufzugeben.[4] Daher erwarb General Motors dessen 50-prozentige Beteiligung an diesem Unternehmen.[3] Dieses Joint Venture erhielt den Namen General Motors Korea.[5] Später wurde GMK in Saehan Motor umbenannt und sollte später an die Daewoo Group verkauft werden.

In den 1970er Jahren war Shinjin der führende Automobilhersteller in Südkorea.[3]

Shinjin Motors sollte nicht mit der Shinjin Motor Co. verwechselt werden. Im Jahr 1974 wurde mit AMC ein Joint Venture Shinjin Jeep Motors gegründet.[6] Dieses Unternehmen wurde 1979 in Shinjin Motor Co. und 1981 in Geohwa Co. umbenannt. Es wurde 1985 mit Dong-A fusioniert und gehört damit zu den Vorläufern von SsangYong.[2]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Übernahme von Saenara wurde zunächst in 322 Exemplaren der Sinsung-ho hergestellt, einem Nachbau des Nissan Bluebird mit Jeep-Motor.[1] Danach wurden rund 100 Exemplare des Mitsubishi Minica montiert.[5][7] Das nächste Modell der Marke war der Shinjin Publica, der auf dem gleichnamigen Toyota-Modell basierte und ab 1966 hergestellt wurde. 1966 startete auch die Produktion des Shinjin Corona, einer kleinen Mittelklasselimousine mit 44-PS-Motor.[8] Im Folgejahr schließlich etablierte der Hersteller auch sein erstes Oberklassenfahrzeug, den Shinjin Crown, welcher allerdings ein Jahr später wieder eingestellt wurde. 1971 startete Shinjin Motors mit dem Shinjin New Crown seinen zweiten Versuch in dieses Segment einzusteigen. Doch auch diesmal gelang dies dem Hersteller nicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Shinjin Motors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c earlydatsun.com, Abschnitt: A Daewoo Datsun? (Memento vom 14. März 2016 im Internet Archive) (englisch)
  2. a b c d Jimmyn Parc: An eclectic approach to enhancing the competitive advantage of nations: analyzing the success factors of East Asian economies with a focus on the development o. In: theses.fr. 17. Juni 2014, abgerufen am 6. April 2018 (französisch).
  3. a b c Robert R. Ebert: Performance of the South Korean Automobile Industry in the Domestic and United States Markets, in: The Baldwin-Wallace College Journal of Research and Creative Studies, Fall 2007, 1 (1):12 - 24
  4. Young-Chul Chang: Broken Strategic Alliance: A Case of Daewoo-GM Joint Venture, 1997.
  5. a b John Ravenhill: From National Champions to Global Partnerships: The Korean Auto Industry, Financial Crisis and Globalization, MIT Japan Program Working Paper 01.04 (2001).
  6. Patrick Foster: The Story of Jeep, Iola 2004, S. 155–156.
  7. A. J. Jacobs: The New Domestic Automakers in the United States and Canada: History, Impacts, and Prospects, Lanham 2015, S. 182.
  8. Young-suk Hyun, Jinjoo Lee: „Can Hyundai go it alone?“, in: Long Range Planning 22, 2 (1989), 63-69. doi:10.1016/0024-6301(89)90124-6
Koreanische Automobilhersteller, -eigentümer und -marken ab 1953
Ursprünglicher Hersteller 1950er 1960er 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er Marke heute
3 4 5 6 7 8 9 0 1 2[1] 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7[2] 8[2] 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7
Hyundai … Hyundai Construction Hyundai Motor Company ██ ██ Hyundai Group Hyundai Kia Automotive Group Hyundai
Genesis
Kia Industry … Kia Industry Company Kia Industry Company ██ Kia Industry Company Kia Motors Kia
Asia Motors Asia Motors Company ██
Saenara Saenara ██ Shinjin Motors ██ ██ ██ GM Korea ██ Saehan Motor ██ Daewoo Group, Daewoo Motors Daewoo Motors Daewoo Motors GM Daewoo GM Daewoo Chevrolet
Tata Daewoo (LKW)
Ha Dong-hwan Ha Dong-hwan Motor Workshop Ha Dong-hwan Motor ██ Dong-A Motor Dong-A Motor SsangYong Group, SsangYong Motors ██ SsangYong Motors SAIC Mahindra &
Mahindra
SsangYong
Dongbang Dongbang
Shinjin Jeep Motors Shinjin Jeep Geohwa
Panther Panther Westwinds -
Samsung Motors Samsung Motors ██ Renault Samsung Motors Renault Samsung
Protomotors Protomotors Protomotors
Sibal Sibal -
CT&T CT&T CT&T
ATT R&D ATT -
Lizenzproduktion und Kooperation mit:

██ Toyota, ██ Mazda, ██ Nissan, ██ AMC (Jeep), ██ Ford, ██ FIAT, ██ General Motors, ██ Mitsubishi, ██ Mercedes-Benz

[1] 1962: staatliches Schutzgesetz und Förderung des heimischen Automobilbaus. Ausländische Hersteller konnten sich nur in Kooperation mit einem koreanischen Hersteller betätigen.
[2] 1997–1998: Asienkrise