Sibylle Möndel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
aus der Werkreihe "Waldstücke" / Ausstellungsansicht in der Galerie der Stadt Wendlingen 2018

Sibylle Möndel (* 1959 in Stuttgart) ist eine deutsche Malerin und Druckgrafikerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Möndel absolvierte ihre Ausbildung bei Hans K. Schlegel in Stuttgart. Sie arbeitet unter anderem in den Werkstätten des Künstlerhaus Stuttgart. Von 2003 bis 2010 war sie in der Regionalleitung tätig und von 2012 bis 2015 Regionalleiterin der VBKW-Region Ludwigsburg des Verbands bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg.[1] Sie lebt und arbeitet in Kornwestheim bei Ludwigsburg.

Möndel arbeitete überwiegend abstrakt mit Pigment, Asche und Bindemitteln auf Leinwand. Meist in einer Kombinationstechnik von Zeichnung und Malerei. Eine Erweiterung erfuhr ihr Werk durch die Einbeziehung des Siebdruck.[2]

Für die Realisierung ihres Projekts „Trauer unterm Davidstern[3] erhielt sie im Jahr 2021 ein Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. Die erste Präsentation wird im Juli 2022 im Staatsarchiv Ludwigsburg erfolgen.

Ausstellungsansicht Kunstraum kleine Galerie, Bad Waldsee, 2019

Preise und Förderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausstellungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1998: Museum im Kleihues-Bau, Kornwestheim
  • 2003: Kunstverein Ludwigsburg Neue Bilder
  • 2017: Städtische Galerie Filderstadt Schichtungen
  • 2017: Kulturkreis Sulzfeld, Sulzfeld GrenzRäume RaumGrenzen[5]
  • 2018: Kronacher Kunstverein (mit Bernd Zimmer)[6]
  • 2018: Galerie der Stadt Wendlingen am Neckar Gebiete[7]
  • 2018: Städtische Galerie im Alten Spital Bad Wimpfen Waldstücke[8]
  • 2019: kleine Galerie, Bad Waldsee Refugien[9]
  • 2019: Städtische Galerie im Rathaus Eppingen Waldstücke
  • 2019: Collegium Maius (Erfurt) und Michaeliskirche (Erfurt) Grenzland Traumland[10]
  • 2020: Galerie Brötzinger Auszüge: Art Mixed Media (mit Maks Dannecker)[11]
  • 2021: xylon – Museum + Werkstätten, Schwetzingen Natur im Raum (mit Angelika Flaig)[12]
  • 2021: Kunstverein Paderborn Moment Mensch (mit Angelika Flaig)[13]
  • 2021: Galerie Palais Walderdorff, Gesellschaft für Bildende Kunst Trier e.V. Renaturierung (mit Angelika Flaig)[14]
  • 2021: Kunstverein Biberach Naturraum[15]

Ausstellungsbeteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag in der Künstlerdatei des VBKW. vbkw.de, abgerufen am 28. März 2018.
  2. „… entwickelte Sibylle Möndel eine Bildfindungstechnik, basierend auf konventioneller Acrylmalerei, dem Tafelbild (Malerei) auf Leinwand, wobei die Technik des Siebdrucks Schichtungen und Überlagerungen verdichtet. Grob gerasterte Fotografien finden verfremdet Eingang in malerische Basisstrukturen und Farbfelder.“ Carl Laemmle reloaded – Katalog zur Ausstellung, Hrsg. vom Museum zur Geschichte von Christen und Juden, Laupheim, 2017.
  3. PROJEKTE | moendel. Abgerufen am 14. Februar 2022 (deutsch).
  4. Mainz Vierteljahreshefte für Kultur, Politik, Wirtschaft, Geschichte, 27. Jg., Mainz, 2007, ISSN 0720-5945
  5. Kulturkreis Sulzfeld: Kulturkreis Sulzfeld. Abgerufen am 6. Februar 2018.
  6. 2018 Januar Kronacher Kunstverein. kunstverein-kronach.de/, abgerufen am 30. Januar 2020.
  7. Galerie der Stadt Wendlingen: Galerie der Stadt Wendlingen. Abgerufen am 28. März 2018.
  8. Bad Wimpfen Tourismus: Kultur & Veranstaltungen:Kunstausstellungen. Abgerufen am 17. November 2018.
  9. kleine Galerie Bad Waldsee. Abgerufen am 18. Januar 2019.
  10. Collegium maius Erfurt. Abgerufen am 5. August 2019.
  11. Ausstellung - Galerie Brötzinger Art. Abgerufen am 4. Oktober 2020.
  12. Xylon Museum & Werkstätten: Startseite. Abgerufen am 23. März 2021.
  13. MOMENT MENSCH | Sibylle Möndel – Angelika Flaig – Kunstverein Paderborn e.V. Abgerufen am 23. März 2021.
  14. Gesellschaft für Bildende Kunst Trier. Abgerufen am 25. Oktober 2021.
  15. Sibylle Möndel – „Naturraum“. In: Kunstverein-Biberach.de. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  16. Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung (Hrsg.): Orient - Okzident. 2011, ISBN 978-3-9813067-5-0.
  17. Städtische Galerie Reutlingen. Abgerufen am 5. August 2019.
  18. Galerie im Stammelbach-Speicher, Norbert Hilbig (Hrsg.): Galerie im Stammelbach-Speicher 2013 bis 2017. Hildesheim 2017, ISBN 978-3-938385-75-3, S. 264.
  19. Württembergischer Kunstverein. Abgerufen am 19. September 2020.
  20. Inga Schubert-Hartmann: Vom Missbrauch des Glücks - Heutige Künstlerinnen und Künstler im Dialog mit Heinrich Aldegrever. Hrsg.: Kunstverein Kreis Soest. 1000. Auflage. Soest 2017, ISBN 978-3-9818730-3-0.
  21. Stadt Braunlage (Hrsg.): 24. Kunstausstellung NATUR - MENSCH 2018. 2018.
  22. Badischer Kunstverein. Abgerufen am 27. Dezember 2018.
  23. Württembergischer Kunstverein Stuttgart. Abgerufen am 24. August 2019.
  24. Städtische Galerie Neunkirchen. Abgerufen am 24. August 2019.
  25. Bild-Sprachen – Kunstverein Germersheim. Abgerufen am 4. Oktober 2020 (deutsch).
  26. Stiftungs-Startseite. Abgerufen am 4. Oktober 2020.
  27. Schwarzwälder Bote, Oberndorf Germany: Vernissage in Rottweil: Außergewöhnliche Ausstellung im Forum Kunst eröffnet. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  28. KULT Kunst 2021. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  29. KUNSTBEZIRK | Kunst-Galerie im Gustav-Siegle-Haus. Abgerufen am 14. Februar 2022.