Sif Atladóttir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sif Atladóttir
Sif atladottir.jpg
Sif Atladóttir beim Kristianstads DFF (2013)
Personalia
Geburtstag 15. Juli 1985
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Größe 164 cm
Position Abwehr
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2003 FH Hafnarfjörður
2004 KR Reykjavík
2005 FH Hafnarfjörður
2006 Þróttur Reykjavík
2007–2009 Valur Reykjavík
2010–2011 1. FC Saarbrücken 30 (2)
2011– Kristianstads DFF 100 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2007– Island
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016

Sif Atladóttir (* 15. Juli 1985 in Düsseldorf) ist eine isländische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sif Atladóttir, Tochter des Fußballnationalspielers Atli Eðvaldsson, begann ihre Karriere noch im Juniorinnenalter beim isländischen Verein FH Hafnarfjörður, ehe sie nach den weiteren Stationen KR Reykjavík und Þróttur Reykjavík zur Saison 2007 zu Valur Reykjavík wechselte. Mit Valur gewann sie bis 2009 dreimal in Folge die isländische Meisterschaft und schloss sich Anfang 2010 dem damaligen Bundesligisten 1. FC Saarbrücken an. Zur Saison 2011 der Damallsvenskan wechselte Sif zum Kristianstads DFF, mit dem sie 2014 das Finale um den Svenska Cupen erreichte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sif spielte für diverse isländische Juniorinnennationalmannschaften, ehe sie im Rahmen des Algarve-Cups 2007 in der isländischen A-Nationalmannschaft debütierte. Mit dieser nahm sie in der Folge unter anderem auch an den Fußball-Europameisterschaften 2009 und 2013 teil.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sif Atladóttir – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Island Anmerkung: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.