Silvije Čavlina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Silvije Čavlina

Silvije Cavlina (2009)

Spielerinformationen
Geburtstag 22. April 1977
Geburtsort ZagrebSFR Jugoslawien
Größe 190 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
Hajduk Split
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996–2003
1998–1999
2003–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2010
2010–2012
2012–2014
NK Hrvatski dragovoljac
NK Lokomotiva Zagreb (Leihe)
Inter Zaprešić
NK Kamen Ingrad Velika
Hapoel Petah Tikva
HNK Šibenik
LASK Linz
SK Sturm Graz
Inter Zaprešić
84 (0)
0
3 (0)
49 (0)
13 (0)
28 (0)
74 (0)
28 (0)
0
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1994
1997–2000
Kroatien U-18
Kroatien U-21
1 (0)
8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Silvije Čavlina (* 22. April 1977 in Zagreb, SFR Jugoslawien) ist ein ehemaliger kroatischer Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Čavlina begann seine Karriere in der Jugendmannschaft von Hajduk Split. 1999 kam er in die erste Mannschaft von NK Hrvatski dragovoljac, in seiner Zeit bei Dragovoljac war der Verein noch Erstligist in Kroatien. Nach vier Jahren bei Hrvatski wechselte er 2003 zu Inter Zaprešić, wo er aber nur drei Spiele absolvierte. Nach einem Jahr in Zaprešić wechselte er zum NK Kamen Ingrad Velika. Nach eineinhalb Jahre bei Velika, ging er im Januar 2005 zum ersten Mal ins Ausland zu Hapoel Petah Tikva nach Israel, wo er ein halbes Jahr unter Vertrag war, ehe er in seine Heimat zu HNK Šibenik zurückkehrte.

2007 ging er zum zweiten Mal ins Ausland und unterschrieb in Österreich beim damaligen Aufsteiger LASK Linz bis 2010, wo er 35 der 36 Ligaspiele der Saison 2007/08 absolvierte. Nur am 16. Spieltag wurde er von seinem Ersatzkeeper Michael Zaglmair, aufgrund einer Krankheit ersetzt. Nach langer Zeit an der Spitze der Tabelle wurde der LASK schlussendlich Sechster. Am 12. Mai 2010 gab der LASK Linz bekannt, den Vertrag des Kroaten für die kommende Saison nicht mehr zu verlängern.[1]

Nachdem es bereits längere Gerüchte gab, bestätigte der SK Sturm Graz am 17. Mai 2010 die Verpflichtung des kroatischen Torhüters. Čavlina unterschrieb bei Sturm einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein drittes Jahr.[2] Am Ende der Saison wurde er mit zehn Einsätzen als Ersatztormann für Christian Gratzei österreichischer Fußballmeister. Nach zwei Saisonen in Graz kehrte er in die Heimat zurück und wechselte zu seinem Ex-Verein Inter Zaprešić, bei dem er im Sommer 2014 seine Karriere als Aktiver beendete.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Österreichischer Meister: 2010/11 (SK Sturm Graz)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. LASK Linz trennt sich von 11 Spielern, abgerufen am 12. Mai 2010
  2. Sturm12.at: Silvije Cavlina wechselt zu Sturm Graz, abgerufen am 17. Mai 2010