HNK Šibenik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
HNK Šibenik
HNK Sibenik Logo.svg
Voller Name Hrvatski nogometni klub Šibenik
Gegründet 1932
Stadion Šubićevac
Plätze 12.000
Präsident Goran Pauk
Trainer Vjekoslav Lokica
Liga 3. HNL
2012/13 4. Platz (2. HNL)
Heim
Auswärts

HNK Šibenik ist ein kroatischer Fußballverein aus der Stadt Šibenik.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Fußballverein wurde 1932 unter dem Namen NK Šibenik gegründet und mit der Gründung der 1. HNL im Jahre 1992 in HNK Šibenik umbenannt. Als Gründungsmitglied der neuen Liga stieg der Verein trotz zweier letzter Plätze wegen der Umstände des Kroatienkrieges zunächst nicht ab. Erst 2003 erfolgte der Abstieg in die 2. HNL. Seit 2006 gehörte HNK Šibenik wieder der Eliteliga des Landes an. Der Verein erreichte in der Saison 2009/10 das Pokalfinale und verlor in zwei Spielen gegen HNK Hajduk Split. In der Saison 2011/12 erfolgte dann der Abstieg in die 2. kroatische Liga, nachdem man nur den 14. Platz erreichte und ein Jahr später musste Šibenik sogar zurück in die 3. HNL, da der Verein als Viertplatzierter keine Lizenz erhielt.

Stadion[Bearbeiten]

Heimstadion ist "Šubićevac", benannt nach dem gleichnamigen Stadtteil. Es wurde wie das Stadion Poljud in Split 1979 für die Mittelmeerspiele errichtet und diente als Austragungsort des dazugehörigen Fußballturniers. Nach Vereinsangaben fasst es in etwa 10.000 Zuschauer.

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]