Sonja A. Buholzer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonja Adriana Buholzer (* 18. April 1960 in Luzern)[1] ist eine Schweizer Wirtschaftsreferentin und Autorin von Management-Büchern.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie, Literaturkritik und Geschichte an der Universität Zürich, 1987 Promotion zum Doktor der Philosophie, 1984–85 wissenschaftliche Assistentin und Lehrbeauftragte an der State University of New York, 1985 Master of Arts (M.A.), Management-Weiterbildung an der Universität Zürich. Sie ist persönliche Beraterin von Wirtschaft und Politik, international tätige mehrfache Bestsellerautorin und Keynote-Sprecherin. Sie war eine der ersten Frauen auf Direktionsstufe einer Schweizer Bank und kämpft seit damals dafür dass Frauen adäquat vertreten sind in Entscheidungsgremien von Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Auch als Unternehmerin, Buchautorin sowie Gast in Talk Shows und bei Podiumsdiskussionen ist sie eine der Frauen, die sich für Ethik und Diversity einsetzen. Sie gilt als Innovatorin und Zukunftsdenkerin. Seit 1994 ist sie Unternehmerin mit eigener Firma zu all diesen Schlüsselthemen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Woman Power – Karriere machen, Frau sein. Orell Füssli Verlag, Zürich 2014, ISBN 978-3-280-05546-5.
  • Die Frau im Haifischbecken. Orell Füssli Verlag, Zürich 2010, ISBN 978-3-9523280-8-8.
  • Umdenken, jetzt! Ein Buch für Mutige. Orell Füssli Management, Zürich, Zürich 2008, ISBN 3280052742.
  • Shark Leadership. Management hinter den Grenzen der Angst. Orell Füssli Management, Zürich 2006, ISBN 3280051835.
  • Hörbuch: Was Manager vom Hai lernen können. 6 Audio CDs. Radioropa, 2007.
  • Solange Du liebst. Botschaften einer Rebellin. eFeF-Verlag, Bern 2004, ISBN 3905561638.
  • Überlebensstrategien für Frauen. Pocket-Guide Frauenzeit. Orell Füssli, Zürich 2002, ISBN 3280026903.
  • Ver-rückte Zeiten. Die neuen Rollen im Welttheater des 21. Jahrhunderts. Orell Füssli, Zürich, 2001, ISBN 3280026652.
  • Frauenzeit. Erfolgsstrategien für Gewinnerinnen. Orell Füssli Management, Zürich 1999, ISBN 328002630X (Deutschland: Frauen starten durch. mvg-TB. Norwegen: Kvinnetid. Aschehoug-Verlag).
  • Aufbruch. Profilierte Frauen in Wirtschafts, Wissenschaft und Kultur. Orell Füssli, Zürich/Wiesbaden 1990.
  • Aspekte der Gottes- und Seelenkonzeption im Werk der Mechthild von Magdeburg. In: H.-J. Braun, K. H. Henking: Homo religiosus. ESZ 9, Völkerkundemuseum der Universität Zürich, Zürich 1990.
  • Studien zur Gottes- und Seelenkonzeption im Werk der Mechthild von Magdeburg. Peter Lang, Bern, 1988 (Europäische Hochschulschriftenreihe. Bd. 20, Dissertation).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag über Sonja A. Buholzer im Lexikon des Vereins Autorinnen und Autoren der Schweiz, abgerufen am 10. Juli 2016.