Sonnenfinsternis vom 9. März 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnenfinsternis vom 9. März 2016
Solar eclipse animate (2016-Mar-09).GIF
Klassifikation
Typ Total
Gebiet Ostasien, Australien, Pazifik
Total: Sumatra, Borneo, Sulawesi, Pazifik
Saros-Zyklus 130 (52 von 73)
Gamma-Wert 0,2604
Größte Verfinsterung
Dauer 4 Minuten 10 Sekunden
Ort Nordpazifik
Lage 10° 7′ N, 148° 48′ OKoordinaten: 10° 7′ 6″ N, 148° 48′ 0″ O
Zeitpunkt 9. März 2016 01:57:10  UT
JD: 2457456.5813657
Größe 1,0450

Die totale Sonnenfinsternis vom 9. März 2016 war im Wesentlichen über dem Pazifischen Ozean sichtbar. Die Totalität konnte in Indonesien und Mikronesien beobachtet werden, in ihrer partiellen Phase war die Finsternis in China, Indien, Südostasien, Nordaustralien und Alaska zu sehen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kernschatten erreichte die Erde erstmals im Indischen Ozean. Die Totalität betrug bereits fast zwei Minuten, als der Schattenpfad erstmals das Festland auf den Indonesien vorgelagerten Inseln Pagai Utara (Nordpagai) und Pagai Selatan (Südpagai) erreichte. Im Anschluss daran überquerte der Schattenpfad den Süden Sumatras, wobei in Palembang eine Totalität von genau zwei Minuten zu beobachten war. Dann überstrich der Kernschatten die Javasee und auch die Insel Belitung und erreichte die indonesischen Inseln Borneo und Sulawesi. Halmahera war die letzte Insel des Indonesischen Archipel, die vom Kernschatten überstrichen wurde, bevor der Finsternispfad nordostwärts den Pazifik überquerte. Auf Halmahera dauerte die Totalität bereits mehr als drei Minuten.

Der Finsternispfad zog 1000 Kilometer nördlich an Hawaii vorbei, wobei von dort eine Bedeckung von 62 Prozent zu sehen war, die untergehende Sonne stand dabei noch 12 Grad über dem Horizont.

Weltkarte der Sonnenfinsternis vom 9. März 2016 Ausschnittkarte der Sonnenfinsternis in Indonesien Detailkarte des Finsternispfades in Indonesien. Eclipse2016 Android App / Geodata from OpenStreetMap

Bedeutende Orte im Bereich der Finsternis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle enthält die Kontaktzeiten für Ausgewählte Orte, wo die Sonnenfinsternis gesehen werden kann.

Ort Beginn der
partiellen Finsternis
Beginn Totalität Ende Totalität Ende der
partiellen Finsternis
Zeitzone
Palembang, Indonesien 06:20:29 07:20:48 07:22:41 08:31:27 UTC+7h
Jakarta, Java, Indonesien 06:19:51 nur partiell nur partiell 08:43:41 UTC+7h
Palu, Sulawesi, Indonesien 07:27:51 08:37:47 08:39:52 10:00:34 UTC+8h
Pulau Ternate, Indonesien 08:36:03 09:51:40 09:54:19 11:20:50 UTC+9h
Kuala Lumpur, Malaysia 07:24:22 nur partiell nur partiell 09:31:00 UTC+8h
Singapur 07:23:01 nur partiell nur partiell 09:32:54 UTC+8h
Manila, Philippinen 07:51:14 nur partiell nur partiell 10:14:20 UTC+8h
Bangkok, Thailand 06:39:03 nur partiell nur partiell 08:32:39 UTC+7h
Darwin, Australien 09:07:29 nur partiell nur partiell 11:35:00 UTC+9.5h
Yap Island, Mikronesien, 9. März 10:02:49 nur partiell nur partiell 13:01:48 UTC+10h
Hawaii, USA, 8. März 16:36:52 nur partiell nur partiell 18:30:06 UTC-10h

Wetteraussichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Sumatra und Borneo tropisches Klima aufweisen, bestand dort im März nur eine Wahrscheinlichkeit von zehn Prozent, dass die Finsternis beobachtbar sein würde. Nur wenig besser waren die Aussichten in Sulawesi.

Beobachtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Sumatra vereitelte die Bewölkung die Beobachtung der Totalität. In Palembang wurde zusätzlich die Sicht durch dichte Rauchwolken aus einer Fabrik getrübt[1]. Auf den anderen Inseln konnte die Totalität dagegen beobachtet werden. So etwa in Sigi Biromaru und Luwuk in der Provinz Zentral-Sulawesi sowie auf der Insel Ternate. Auch die partielle Sichtbarkeit war teilweise beeinträchtigt, so gingen Hawaii, Tokio und Hong Kong leer aus, während weite Teile Asiens von Myanmar über Thailand, Java bis ins Australische Darwin gute Sicht hatten.[2]

Impressionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wolfgang Held: Sonnen- und Mondfinsternisse und die wichtigsten astronomischen Konstellationen bis 2017. Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2005, ISBN 3-7725-2231-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sonnenfinsternis vom 9. März 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [Sriwijaya Post: 'Total Solar Eclipse in Palembang "Closed" by Smoke-Waste' http://palembang.tribunnews.com/2016/03/09/total-solar-eclipse-closed-by-smoke-waste]
  2. [The Telegraph: 'Solar eclipse sweeps across Asia: see the incredible images as thousands flock to Indonesia for spectacle' http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/asia/indonesia/12188350/Total-solar-eclipse-in-Indonesia-asia-live.html]