Sozialgericht Lüneburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinsames Gebäude des Sozialgerichts und Verwaltungsgerichts Lüneburg

Das Sozialgericht Lüneburg ist ein Gericht der Sozialgerichtsbarkeit. Es ist eines von acht Sozialgerichten des Landes Niedersachsen. Behördenleiter ist Direktor am Sozialgericht Mike Witt.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht hat seinen Sitz in der Hansestadt Lüneburg.[1]

Der Gerichtsbezirk umfasst das Gebiet der Landkreise Celle, Harburg, Heidekreis, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Uelzen.[2]

Gerichtsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemaliges Gerichtsgebäude

Das Gericht war in der Vergangenheit in einem Gebäude in der Lessingstraße untergebracht. Seit dem 15. November 2010 ist das Gericht im Behördenzentrum Adolph-Kolping-Straße ansässig, in dem sich auch das Arbeitsgericht und das Verwaltungsgericht Lüneburg befinden.

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Sozialgericht Lüneburg ist das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen mit Sitz in Celle übergeordnet. Dieses ist dem Bundessozialgericht in Kassel untergeordnet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. § 82 Abs. 1 des Niedersächsischen Justizgesetzes (NJG) vom 16. Dezember 2014, Nds. GVBl. 2014, 436.
  2. § 82 Abs. 2 Nr. 5 NJG.

Koordinaten: 53° 15′ 10,2″ N, 10° 25′ 50,1″ O