Sparhandy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SH Telekommunikation Deutschland GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Köln
Leitung Wilke Stroman
Mitarbeiterzahl 200
Umsatz >400 Mio. Euro[1]
Branche Telekommunikation
Website www.sparhandy.de
Stand: März 2017

Die SH Telekommunikation Deutschland GmbH, ehemals Sparhandy GmbH, ist ein deutsches Unternehmen für anbieterunabhängige Mobilfunkverträge und mobile Endgeräte mit Sitz in Köln. Es tritt vor allem über die Website Sparhandy.de und seit 2015 über einen eigenen Fernsehsender Sparhandy.tv auf.

Im Jahr 2015 beschäftigte das Unternehmen über 150 Mitarbeiter an den Standorten Köln und Bochum.[2] Der Umsatz betrug im Jahr 2014 rund 300 Millionen Euro.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sparhandy.de wurde im Jahr 2000 als Einmannunternehmen von Wilke Stroman in Ostfriesland gegründet. Seit 2003 ist der Firmensitz des Unternehmens in Köln.

Im November 2008 eröffnete Sparhandy den Geschäftsbetrieb mit mobook.de ein Online-Shopping-Portal für mobiles Internet, Surf-Sticks und Tablets.

Im August 2010 übernahm die Sparhandy GmbH den Bochumer Mobilfunkgroßhändler ebotrade GmbH und investierte 2,5 Millionen Euro in den 2014 fertiggestellten Lager- und Logistik-Komplex mit 1000 m² Lagerfläche und 1300 m² Bürofläche, wo über 70 Mitarbeiter beschäftigt sind.[4] Im Oktober 2013 eröffnete Sparhandy das erste eigene Ladenlokal.[5] Im Juni 2013 schlossen die Sparhandy GmbH und die ElectronicPartner Handel SE eine strategische Kooperation, im Rahmen derer die Düsseldorfer Verbundgruppe ElectronicPartner eine Minderheitenbeteiligung an Sparhandy erwarb.

Am 2. Februar 2015 startete das Unternehmen den Teleshopping-Sender Sparhandy.tv, der über Satellit empfangbar ist und rund um die Uhr Verkaufsshows seiner Produkte zeigt.

2015 erhöhte ElectronicPartner seine Beteiligung auf 50,1 Prozent. Im November 2015 vermeldete die Dortmunder W.E.S. Kommunikation GmbH, dass eine strategische Partnerschaft mit der Sparhandy GmbH eingegangen werde.[6]

Im April 2016 fand die Umfirmierung statt: Sparhandy GmbH wurde zur SH Telekommunikation Deutschland GmbH. Darüber hinaus erweiterten die SH Telekommunikation GmbH und EP ihre strategische Kooperation und bildeten ab dem 1. Juli 2016 eine Vertriebsorganisation, die die Integration der EP-Mitarbeiter in den neuen Bereichen Cardware, Services und Vertrieb Retail beinhaltete, sowie die Übernahme der Dienstewirtschaft (Infrastruktur).[7] Zudem erwarb SH Telekommunikation Ende Juni 2016 die Markenrechte an getmobile und übernahm die eingetragene Wort- und Bildmarke, sowie die Domain getmobile und den Facebookauftritt.[8] Im August desselben Jahres gründeten Badenova und die SH Telekommunikation Deutschland GmbH die Sparstrom GmbH und bieten unter sparstrom.de nationalen Strom und Gas an.[9]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sparhandy arbeitet seit der Gründung mit sämtlichen Netzbetreibern sowie den wichtigsten Service-Providern zusammen. Deren Tarife kombiniert Sparhandy mit Handymodellen. In den Anfangsjahren wurde auf die damals üblichen Bundling-Angebote gesetzt, bei denen der Mobilfunkvertrag auch die Funktion hatte, dem Kunden indirekte Finanzierungsangebote für die Hardware zu machen. Mit der Etablierung der ersten Flatrate-Angebote am Markt verabschiedete sich Sparhandy aber von diesem Modell und setzte voll auf die Vermittlung des neuen Tarif-Konzepts.

Im Jahr 2000 begann das Unternehmen, Mobilfunkverträge direkt über die Provider The Phonehouse, Mobilcom (heute Mobilcom-Debitel), Victorvox (heute Drillisch Telecom GmbH) zu schalten. Seit 2005 werden auch Netzbetreiberverträge angeboten. Mobilfunkgeräte verschiedenster Hersteller wie Nokia, Sony Ericsson, Samsung, HTC, Motorola und Apple werden seit 2011 nicht nur in Kombination mit Mobilfunkverträgen angeboten, sondern können auch ohne Vertrag, direkt über Sparhandy.de erworben werden. Seit Juli 2014 bietet Sparhandy zudem eigene Allnet-Flat-Tarife im Telekom-Netz an.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sparhandy.de wurde als erster Online-Shop seiner Kategorie mit dem Gütesiegel des TÜV Süd[10] ausgezeichnet und erhielt darüber hinaus das Trusted-Shops-Gütesiegel.[11]

2013 wurde Sparhandy im Rahmen des „Top Job-Award“ als vorbildlicher Arbeitgeber ausgezeichnet.[12]

2012–2015 gehörte Sparhandy zu den Preisträgern des Deloitte Technology Fast 50 Awards.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SH-Presseportal, abgerufen am 4. Januar 2018
  2. Sparhandy-GmbH.de, abgerufen am 31. März 2015
  3. Channelpartner, abgerufen am 31. März 2015
  4. Derwesten, abgerufen am 31. März 2015
  5. Sparhandy.de, abgerufen am 28. November 2013
  6. W.E.S. Kommunikation, abgerufen am 17. November 2015
  7. SH-Presseportal, abgerufen am 16. November 2016
  8. SH-Presseportal, abgerufen am 16. November 2016
  9. SH-Presseportal, abgerufen am 16. November 2016
  10. safer-shopping.de
  11. trustedshops.de
  12. topjob.de, abgerufen am 28. November 2013
  13. ecommerce-news-magazin vom 10. November 2014, abgerufen am 31. März 2015