Stegna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stegna
Wappen der Gmina Stegna
Stegna (Polen)
Stegna
Stegna
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Pommern
Powiat: Nowy Dwór Gdański
Gmina: Stegna
Geographische Lage: 54° 20′ N, 19° 7′ OKoordinaten: 54° 19′ 35″ N, 19° 6′ 44″ O
Einwohner: 2337 (31. März 2011[1])
Postleitzahl: 82-103
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DW 502: Nowy Dwór Gd.–Stegna
DW 501: Przejazdowe–DanzigKrynica Morska-Piaski



Stegna (deutsch: Steegen) ist eine Ortschaft mit ca. 2300 Einwohnern an der Danziger Bucht in der polnischen Woiwodschaft Pommern. Stegna ist der Hauptort der gleichnamigen Landgemeinde mit fast 10.000 Einwohnern.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strand in Stegna

Stegna liegt rund 30 km östlich von Danzig und etwa 10 km nördlich der Kreisstadt Nowy Dwór Gdański (Tiegenhof) an der Landesstraße 501 von Danzig über Krynica Morska nach Piaski (Neukrug).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stegna verfügt über einen 13 km langen Strand an der Ostsee. Der Besucher findet zahlreiche Pensionen, Hotels und Campingplätze. Jedes Jahr finden im Ortsteil Jantar die Weltmeisterschaften im Bernsteinfischen statt.

Sehenswert ist die örtliche Fachwerkkirche, vor 1945 evangelische und seit 1945 katholische Pfarrkirche Herz Jesu von 1682/83 mit ihrem markanten Nadelhelm.

Neben der Kirche befinden sich einige Holzkaten aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

In der Nachbarschaft des Ortes befindet sich Sztutowo mit dem ehemaligen Konzentrationslager Stutthof.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gmina Stegna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde (gmina wiejska) Stegna umfasst eine Fläche von 169,57 km² und hat 9827 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016).

Hauptartikel: Gmina Stegna

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stegna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. GUS 2011: Ludność w miejscowościach statystycznych według ekonomicznych grup wieku (polnisch), 31. März 2011, abgerufen am 28. Juni 2017