Steinau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steinau ist Name oder Namensbestandteil von geographischen Objekten:

Ortschaften in Deutschland:

→ Siehe auch: Steynowe, Wüstung im Landkreis Osterode, Niedersachsen, würde heute ebenfalls Steinau heißen

Ortschaften, historisch (ehemaliger deutscher Name von):

in Polen:

  • Steinau (Kreis Flatow/Pommern), Ortschaft Głubczyn der Stadt- und Landgemeinde Krajenka, Woiwodschaft Großpolen
  • Steinau (Kreis Neidenburg/Ostpreußen), Ortschaft der Stadt- und Landgemeinde Kamionka (Nidzica), Woiwodschaft Ermland-Masuren
  • Steinau an der Oder (Kreis Wohlau/Schlesien), Kernort der Stadt Ścinawa, Woiwodschaft Niederschlesien
  • Steinau an der Steinau bzw. Steinau O.S. (Kreis Neustadt/Oberschlesien), Ort Ścinawa Mała, Woiwodschaft Opole
  • Steinau, Ortschaft der Stadt- und Landgemeinde Turowo (Miastko) (Kreis Rummelsburg/Pommern), Woiwodschaft Pommern
  • Steinau, Ortschaft der Landgemeinde Nowy Kamień (Kamień), Woiwodschaft Karpatenvorland

in Russland:

in Tschechien:

  • Steinau, Gemeinde Stonava, Bezirk Karviná, Region Moravskoslezský

Herzogtum und Kreis (ehemalig):

Fließgewässer:

  • Große Steinau, rechter Zufluss der Sieber bei Aschenhütte, im Landkreis Osterode am Harz, Niedersachsen
  • Kleine Steinau, rechter Zufluss der Sieber bei Aschenhütte, im Landkreis Osterode am Harz, Niedersachsen
  • Steinau (Panten), Zufluss des Elbe-Lübeck-Kanals bei Hammer (Panten), Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein
  • Steinau (Fluss), rechter Zufluss (polnisch Ścinawa Niedmodlińska) der Glatzer Neiße, u. a. in Steinau, Oberschlesien, Polen


Steinau war der ursprüngliche Name des Adelsgeschlechts


Steinau ist der Name von Personen:


Siehe auch:

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.