Storkau (Weißenfels)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Storkau
Koordinaten: 51° 13′ 42″ N, 11° 55′ 28″ O
Höhe: 146 m
Fläche: 7,94 km²
Einwohner: 243 (7. Nov. 2017)
Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. September 2010
Postleitzahl: 06667
Vorwahl: 03443
Burgwerben Großkorbetha Langendorf Leißling Markwerben Schkortleben Storkau Tagewerben Uichteritz Wengelsdorf Reichardtswerben Weißenfels Borau BurgenlandkreisKarte
Über dieses Bild
Lage von Storkau in Weißenfels

Storkau ist eine Ortschaft und ein Ortsteil der Stadt Weißenfels im Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.[1]

Storkau (Weißenfels), Luftaufnahme (2017)
Obschütz, Luftaufnahme (2017)
Kirche St. Vincenz und Gangolf zu Storkau

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Storkau liegt zwischen Weißenfels und Querfurt. Auf der Gemarkung Storkau befinden sich zudem die Ortsteile Obschütz und Pettstädt.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. September 2010 wurde Storkau nach Weißenfels eingemeindet.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bis zu ihrer Zwangseingemeindung im Jahr 2010 selbständige Gemeinde Storkau ist heute ein Ortsteil sowie eine Ortschaft der Stadt Weißenfels im Sinne des § 86 GO LSA. Sie verfügt damit über einen Ortschaftsrat und einen Ortsbürgermeister.

Ortschaftsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortschaftsrat besteht aus 8 gewählten Ortschaftsräten. Der Ortsbürgermeister gehört dem Ortschaftsrat ex officio an und hat den Vorsitz inne.

Ortsbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbürgermeisterin ist seit der Zwangseingemeindung 2010 Walburga Schetter. Sie gehört ebenfalls dem Stadtrat der Stadt Weißenfels an und ist dort Mitglied der Fraktion "Landgemeinden".

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe der Gemeinde verläuft die Bundesstraße 176, die von Weißenfels nach Sömmerda führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Storkau (Weißenfels) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hauptsatzung der Stadt Weißenfels in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. Januar 2015 (WSF-ABl. Nr. 2/2015, S. 3), geändert durch Satzung vom 26.11.2016 (WSF-ABl. 11/2016, S. 3). (weissenfels.de [PDF; 275 kB; abgerufen am 20. Oktober 2017]).
  2. Sachsen-Anhalt-Viewer des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation (Hinweise)
  3. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010