Suncheon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort in Südkorea. Für den Ort in Nordkorea siehe Sunch'ŏn.
Suncheon-si
Koreanisches Alphabet: 순천시
Chinesische Schriftzeichen: 順天市
Revidierte Romanisierung: Suncheon-si
McCune-Reischauer: Sunch'ŏn-si
Basisdaten
Provinz: Jeollanam-do
Koordinaten: 34° 57′ N, 127° 29′ O34.956388888889127.48805555556Koordinaten: 34° 57′ N, 127° 29′ O
Fläche: 907,21 km²
Einwohner: 271.164 (Stand:  2006)
Bevölkerungsdichte: 299 Einwohner je km²
Gliederung: 1 eup, 10 myeon, 12 dong
Karte
Suncheon-si (Südkorea)
Suncheon-si
Suncheon-si
Suncheon-si auf der Karte von Südkorea.

Suncheon ist eine Stadt in Jeollanam-do, Südkorea mit etwa 270.000 Einwohnern.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die durch Ackerbau und Leichtindustrie geprägte Stadt erlebt derzeit einen wirtschaftlichen Aufschwung, den sie hauptsächlich ihrer Zugehörigkeit zur Gwangyang Bay Free Economic Zone verdankt, welche neben Suncheon auch noch die in Jeollanam-do gelegenen Städte Yeosu und Gwangyang sowie den in Gyeongsangnam-do gelegenen Landkreis Hadong umfasst. Zur Verstärkung des Tourismus wird 2013 die Internationale Gartenbauausstellung 2013 hier stattfinden[1].

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

  • Seungju-eup 승주읍
  • Juam-myeon (주암면)
  • Songgwang-myeon (송광면)
  • Oueseo-myeon (외서면)
  • Nagan-myeon (낙안면)
  • Byeolryang-myeon (별량면)
  • Sangsa-myeon (상사면)
  • Haeryong-myeon (해룡면)
  • Seo-myeon (서면)
  • Hwangjun-myeon (황전면)
  • Woldeung-myeon (월등면)
  • Hyang-dong (향동)
  • Maegog-dong (매곡동)
  • Samsan-dong (삼산동)
  • Jogog-dong (조곡동)
  • Deogyoung-dong (덕연동)
  • Pungdeog-dong (풍덕동)
  • Namjae-dong (남제동)
  • Jeojeon-dong (저전동)
  • Jungang-dong (중앙동)
  • Dosa-dong (도사동)
  • Wangjo 1-dong (왕조1동)
  • Wangjo 2-dong (왕조2동)

Partnerstädte[Bearbeiten]

Die Stadt unterhält außerdem freundschaftliche Beziehungen mit:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Suncheon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://2013expo.or.kr/web/eng_page_2010/