Sybille Benning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sybille Benning

Sybille Benning (* 8. Januar 1961 in Münster) ist eine deutsche Politikerin (CDU). Sie wurde bei der Bundestagswahl 2013 in den Deutschen Bundestag gewählt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am bischöflichen Gymnasium Marienschule in Münster machte Benning eine Lehre im Garten- und Landschaftsbau und studierte anschließend an der Fachhochschule Weihenstephan Landschaftspflege. Sie schloss ihr Studium als Diplom-Ingenieurin ab. Danach absolvierte sie ein Studium der Geographie (Landschaftsökologie) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, welches sie als Diplom-Geographin abschloss. Benning arbeitet freiberuflich als Landschaftsplanerin.

Sie ist verheiratet und hat zwei Töchter und zwei Söhne.

Politische Tätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benning wurde 2001 Mitglied der CDU. Seit 2002 ist sie in der Kommunalpolitik aktiv und war von 2004 bis 2013 direkt gewähltes Mitglied im Stadtrat von Münster. Von 2004 bis 2012 war sie stellvertretende Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Münster, von 2008 bis 2013 planungspolitische Sprecherin der CDU-Ratsfraktion.

Bei der Bundestagswahl 2013 kandidierte sie für das Direktmandat im Wahlkreis Münster, das sie mit 38,8 % der Erststimmen gewinnen konnte. Im Bundestag ist Benning Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Zudem gehört sie dem Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung sowie als stellvertretendes Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates an.

Sie zählt zu den 75 Unionsabgeordneten – 68 von der CDU (26,9 % aller CDU-Abgeordneten) und 7 von der CSU (12,5 % aller CSU-Abgeordneten) – die im Juli 2017 für die Gleichgeschlechtliche Ehe gestimmt haben.[1]

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sybille Benning ist Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland, die sich für ein föderales Europa und den europäischen Einigungsprozess einsetzt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sybille Benning – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DW: Ehe für alle: Welcher Abgeordnete dafür und welcher dagegen stimmte. In: welt.de. 30. Juni 2017, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  2. Sybille Benning Website der Europa-Union Deutschland. Abgerufen am 11. Januar 2018.