Sydney Wilson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sydney Wilson
Sydney Wilson
Geburtstag 6. April 1990
Geburtsort Southend-on-Sea
Nationalität EnglandEngland England
Profi seit 2015
Preisgeld 2685 £[1]
Höchstes Break 118[1]
Century Breaks 2[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz

Sydney Wilson (* 6. April 1990 in Southend-on-Sea, Essex) ist ein englischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits als Dreijähriger hatte Sydney Wilson erstmals ein Queue in der Hand und wurde insbesondere von seinem Vater unterstützt. Später bekam er Unterricht von Vic Harris, einem ehemaligen Profispieler. Als Teenager maß er sich mit den besten Spielern seines Jahrgangs und gewann mehrere Jugendturniere.[2] Mit 15 Jahren trat er erstmals bei einem PIOS-Turnier an, bei denen sich von 2005 bis 2010 Amateurspieler für die Snooker Main Tour qualifizieren konnten. Er nahm an allen fünf Spielzeiten teil und steigerte sich von Jahr zu Jahr. Sein bestes Ergebnis war eine Achtelfinalteilnahme im Jahr 2009. Aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten musste er seinen eigenen Snookertisch verkaufen und konnte sich kein beständiges Training leisten.[3] Trotzdem trat er ab 2011 auch beim Nachfolgeturnier, der Q School an und spielte in der Saison 2011/12 auch bei sieben der zwölf Turniere der Players Tour Championship.

Im Jahr darauf gelang ihm mit einem Sieg über Gerard Greene in der ersten Hauptrunde des PTC-Turniers in Gloucester sein bis dahin größter Erfolg. In der Q School verpasste er zweimal um einen Sieg den Finaleinzug. Damit kam er aber immerhin in den Kreis der Amateure, die in der Snooker-Saison 2013/14 die freien Plätze in der Qualifikation für die Weltranglistenturniere besetzen durften. Zwar verlief die Saison mit acht Auftaktniederlagen nicht sehr erfolgreich, er sammelte jedoch viel Erfahrung und trat auch bei der Players Tour Championship bei fast allen Turnieren auf dem europäischen Kontinent an. Durch eine erneute Halbfinalteilnahme in der Q School am Ende der Saison sicherte er sich weitere Qualifikationsteilnahmen bei Weltranglistenturnieren in der folgenden Saison.

Die Saison 2014/15 begann ähnlich wie die Vorsaison mit Erstrundenniederlagen und frühem Ausscheiden bei PTC-Turnieren. Erst beim German Masters 2015 gelang ihm zum zweiten Mal in seiner Karriere ein Sieg über einen aktuellen Profi bei einem Ranglistenturnier. Er besiegte Anthony Hamilton mit 5:3 und gewann sein bis dahin höchstes Preisgeld von 1250 £. In der ersten Runde der Q School 2015 besiegte er dann unter anderem die Ex-Profis Marcus Campbell und im Gruppenfinale Chen Zhe. Damit erhielt er Profistatus und die Teilnahmeberechtigung an den Turnieren der Main Tour in den folgenden beiden Spielzeiten.

Sydney Wilson trainiert im Stepfields Club in Witham, wo auch Allister Carter zuhause ist.[4]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Career-total Statistics for Sydney Wilson. CueTracker, 19. Mai 2015; abgerufen am 19. Mai 2015.
  2. Sydney Wilson: Sydney Wilson snooker player – About. Blogspot, 9. August 2012; abgerufen am 19. Mai 2015.
  3. Thought I would introduce myself.... Snooker Island, 12. Februar 2012; abgerufen am 19. Mai 2015.
  4. James Colasanti: Wilson and Causton dream of World Snooker spot. Sport in Essex, 6. Mai 2014; abgerufen am 19. Mai 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sydney Wilson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien