Pontin’s International Open Series

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PIOS-Logo

Die Pontin’s International Open Series (kurz: PIOS) war eine Serie von (pro Saison) acht Snookerturnieren, die alle im Pontin’s Snooker Centre in Prestatyn (Wales) ausgetragen wurden.

Geschichte und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die PIOS-Tour wurde nach Abschaffung der aus Kostengründen eingestellten Challenge Tour eingeführt.

Nach einem bestimmten Schlüssel (siehe Abschnitt Punkteverteilung weiter unten) gab es für jedes Turnier Ranglistenpunkte. Die acht besten Spieler der Endabrechnung erhielten ein Ticket für die Snooker Main Tour und damit die Berechtigung zur Teilnahme an den wichtigsten Turnieren der folgenden Saison.

Unter Barry Hearn, dem Ende 2009 angetretenen Vorsitzenden der World Professional Billiards & Snooker Association, wurde die PIOS-Serie ab 2011 durch die neu geschaffene Q School ersetzt.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Platz 1 Platz 2 Platz 3 Platz 4 Platz 5 Platz 6 Platz 7 Platz 8 Link
2005/06 China VolksrepublikVolksrepublik China Liu Song EnglandEngland Andrew Higginson WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ian Preece EnglandEngland Chris Melling EnglandEngland Mark Joyce EnglandEngland Paul Davison China VolksrepublikVolksrepublik China Tian Pengfei EnglandEngland Lee Page PIOS 2005/06 Top 20 (Forumsbeitrag). havenforum.co.uk, 13. Mai 2006, abgerufen am 12. März 2018.
2006/07 NorwegenNorwegen Kurt Maflin SchottlandSchottland James McBain WalesFlag of Wales (1959–present).svg Lee Walker IrlandIrland Leo Fernandez EnglandEngland Munraj Pal EnglandEngland Jamie O’Neill EnglandEngland Matthew Selt EnglandEngland Alex Davies Pontin's International Open Series 2006/2007 (Memento vom 29. März 2012 im Internet Archive)
2007/08 EnglandEngland Kuldesh Johal EnglandEngland Peter Lines EnglandEngland Simon Bedford WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Jones EnglandEngland Matthew Couch WalesFlag of Wales (1959–present).svg Daniel Wells EnglandEngland Paul Davison EnglandEngland Lewis Roberts Pontin's International Open Series 2007/2008 (Memento vom 29. März 2012 im Internet Archive)
2008/09 EnglandEngland Joe Jogia China VolksrepublikVolksrepublik China Xiao Guodong EnglandEngland Lee Page BelgienBelgien Björn Haneveer EnglandEngland Stephen Rowlings EnglandEngland Ben Woollaston ThailandThailand Noppadol Sangnil EnglandEngland Craig Steadman Pontin's - PIOS 2008/09 Rankings bei global-snooker.com (Memento vom 19. August 2014 im Internet Archive)
2009/10 EnglandEngland Jack Lisowski EnglandEngland Liam Highfield EnglandEngland Paul Davison SchottlandSchottland Anthony McGill EnglandEngland Kyren Wilson EnglandEngland Jamie O’Neill EnglandEngland Justin Astley WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Jones PIOS-Rangliste 2009/10 bei global-snooker.com (Memento vom 6. Oktober 2014 im Internet Archive)

Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Punkte
1 300
2 220
3 – 4 160
5 – 8 110
9 – 16 70
17 – 32 40
33 – 64 20

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]