Snooker-Saison 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Snooker-Saison 2017/18 ist eine Serie von Snooker-Turnieren, die der Main Tour angehören.

Saisonergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Saison sind 26 Wettbewerbe in den Turnierkalender aufgenommen worden. 19 Veranstaltungen sind Weltranglistenturniere, darunter die vier Turniere der Home Series, zwei Turniere mit Amateurbeteiligung und das Shoot-Out-Turnier. Zu den 7 Einladungsturnieren gehören die 6-Red-Weltmeisterschaft, die Championship League und zwei Teamwettbewerbe.[1]

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalist Ergebnis
23. Juni bis 25. Juni 2017 LettlandLettland Riga Masters 2017 Riga Weltranglistenturnier WalesWales Ryan Day SchottlandSchottland Stephen Maguire 5:2
3. Juli bis 9. Juli 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China World Cup 2017 Wuxi Teamwettbewerb China VolksrepublikVolksrepublik China China A EnglandEngland England 4:3
20. Juli bis 23. Juli 2017 HongkongHongkong Hong Kong Masters 2017 Hong Kong Einladungsturnier AustralienAustralien Neil Robertson EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 6:3
28. Juli bis 29. Juli 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China CVB International Challenge[2] Shenzhen Teamwettbewerb Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 26:9
16. August bis 22. August 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China China Championship 2017 Guangzhou Weltranglistenturnier BelgienBelgien Luca Brecel EnglandEngland Shaun Murphy 10:5
23. August bis 27. August 2017 DeutschlandDeutschland Paul Hunter Classic 2017 Fürth Pro-Am-Turnier[3] WalesWales Michael White EnglandEngland Shaun Murphy 4:2
4. September bis 9. September 2017 ThailandThailand 6-Red World Championship 2017 Bangkok Einladungsturnier WalesWales Mark Williams ThailandThailand Thepchaiya Un-Nooh 8:2
12. September bis 16. September 2017 IndienIndien Indian Open 2017 Visakhapatnam Weltranglistenturnier SchottlandSchottland John Higgins SchottlandSchottland Anthony McGill 5:1
18. September bis 24. September 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China World Open 2017 Yushan Weltranglistenturnier China VolksrepublikVolksrepublik China Ding Junhui EnglandEngland Kyren Wilson 10:3
2. Oktober bis 8. Oktober 2017 BelgienBelgien European Masters 2017 Lommel Weltranglistenturnier EnglandEngland Judd Trump EnglandEngland Stuart Bingham 9:7
16. Oktober bis 22. Oktober 2017 EnglandEngland English Open 2017 Barnsley Weltranglistenturnier EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Kyren Wilson 9:2
29. Oktober bis 5. November 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China International Championship 2017 Daqing Weltranglistenturnier EnglandEngland Mark Selby NordirlandNordirland Mark Allen 10:7
6. November bis 12. November 2017 EnglandEngland Champion of Champions 2017 Coventry Einladungsturnier EnglandEngland Shaun Murphy EnglandEngland Ronnie O’Sullivan 10:8
13. November bis 18. November 2017 China VolksrepublikVolksrepublik China Shanghai Masters 2017 Shanghai Weltranglistenturnier EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Judd Trump 10:3
20. November bis 26. November 2017 NordirlandNordirland Northern Ireland Open 2017 Belfast Weltranglistenturnier WalesWales Mark Williams China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Bingtao 9:8
28. November bis 10. Dezember 2017 EnglandEngland UK Championship 2017 York Weltranglistenturnier EnglandEngland Ronnie O’Sullivan EnglandEngland Shaun Murphy 10:5
11. Dezember bis 17. Dezember 2017 SchottlandSchottland Scottish Open 2017 Glasgow Weltranglistenturnier –:–
14. Januar bis 21. Januar 2018 EnglandEngland The Masters 2018 London Einladungsturnier –:–
31. Januar bis 4. Februar 2018 DeutschlandDeutschland German Masters 2018 Berlin Weltranglistenturnier –:–
8. Februar bis 11. Februar 2018 EnglandEngland Snooker Shoot-Out 2018 Watford Weltranglistenturnier –:–1
19. Februar bis 25. Februar 2018 EnglandEngland World Grand Prix 2018 Preston Weltranglistenturnier –:–
26. Februar bis 4. März 2018 WalesWales Welsh Open 2018 Cardiff Weltranglistenturnier –:–
7. März bis 11. März 2018 GibraltarGibraltar Gibraltar Open 2018 Gibraltar Pro-Am-Turnier[3] –:–
19. März bis 25. März 2018 WalesWales Players Championship 2018 Llandudno Weltranglistenturnier –:–
2. Januar bis 29. März 2018 EnglandEngland Championship League 2018[4] Coventry Einladungsturnier –:–
2. April bis 8. April 2018 China VolksrepublikVolksrepublik China China Open 2018 Peking Weltranglistenturnier –:–
21. April bis 7. Mai 2018 EnglandEngland Snookerweltmeisterschaft 2018 Sheffield Weltranglistenturnier –:–
1 gespielte Punkte, da nur ein Frame mit einer maximalen Zeit von 10 Minuten gespielt wird.

Multisportevents[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Turnier Austragungsort Disziplin Gold Silber Bronze
26. Juli bis 30. Juli 2017 PolenPolen World Games 2017 Breslau Snooker Einzel Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kyren Wilson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ali Carter IranIran Soheil Vahedi
19. August bis 30. August 2017 MalaysiaMalaysia Südostasienspiele 2017 Kuala Lumpur Snooker Mannschaft SingapurSingapur Singapur ThailandThailand Thailand MalaysiaMalaysia Malaysia
MyanmarMyanmar Myanmar
Snooker Einzel LaosLaos Sakbieng Siththideth ThailandThailand Phaitoon Phonbun MyanmarMyanmar Ko Htet
LaosLaos Minalavong Suriya
19. September bis 26. September 2017 TurkmenistanTurkmenistan Asian Indoor and
Martial Arts Games 2017
Ashgabat Six-Red-Snooker Einzel China VolksrepublikVolksrepublik China Yan Bingtao IranIran Soheil Vahedi PakistanPakistan Muhammad Sajjad
AfghanistanAfghanistan Saleh Mohammadi
Snooker Mannschaft IranIran Iran KatarKatar Katar China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
AfghanistanAfghanistan Afghanistan
Snooker Einzel China VolksrepublikVolksrepublik China Zhao Xintong IranIran Hossein Vafaei IranIran Soheil Vahedi
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhou Yuelong

Weltrangliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler der Main Tour 2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben den 64 bestplatzierten Spielern der Weltrangliste am Ende der Saison 2016/17 und 32 Spielern, die 2016 die Startberechtigung für zwei Jahre erhalten hatten, bekommen folgende Spieler einen Startplatz für die Spielzeiten 2017/18 und 2018/19:[5]

Qualifikation über die European Tour Order of Merit

Qualifikation über die Q School (Turnier 1, Turnier 2 und kombinierte Rangliste)

Qualifikation über die EBSA Amateur Play Offs

Qualifikation über die CBSA China Tour

Internationale Meisterschaften:

Nominierungen der National- bzw. Kontinentalverbände

Invitational Tour Card[8]

Preisgeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt eine Übersicht über die in dieser Saison verteilten Preisgelder, die in die Weltrangliste einflossen. Alle Beträge sind in Pfund angegeben.[10]

Runde Letzte 128 Letzte 64 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 1–64 vs.
Plätze 65–128
Riga Masters 0 1.000 2.000 4.000 6.000 15.000 25.000 50.000
Indian Open 0 2.000 4.000 6.000 10.000 15.000 25.000 50.000
China Championship 0 4.000 7.000 12.000 18.000 32.000 75.000 150.000
World Open 0 4.000 7.000 12.000 18.000 32.000 75.000 150.000
International Championship 0 4.000 8.500 13.500 21.500 32.000 75.000 150.000
Shanghai Masters 0 4.000 7.000 12.000 18.000 32.000 75.000 150.000
UK Championship 0 5.000 10.000 15.000 22.500 35.000 75.000 170.000
German Masters 0 2.000 4.000 5.000 10.000 20.000 35.000 80.000
European Masters 0 2.000 4.000 6.000 11.000 17.500 35.000 75.000
English Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
Northern Ireland Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
Scottish Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
Welsh Open 0 2.500 3.500 6.000 10.000 20.000 30.000 70.000
China Open 0 4.000 6.500 8.000 12.500 21.000 35.000 85.000
Snooker Shoot-Out 2501 500 1.000 2.000 4.000 8.000 16.000 32.000
Paul Hunter Classic 0 600 1.000 1.725 3.000 4.500 10.000 20.000
Gibraltar Open 0 1.000 2.000 3.000 4.000 6.000 12.000 25.000
Players Championship 10.000 15.000 30.000 50.000 125.000
World Grand Prix 5.000 7.500 12.500 20.000 40.000 100.000
Runde Letzte 144 Letzte 80 Letzte 48 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 17–80 vs.
Plätze 81–144
Sieger Letzte 144 gegeneinander Sieger Letzte 80 gegeneinander Plätze 1–16 vs.
Sieger Letzte 48
Snookerweltmeisterschaft 0 9.000 13.500 18.0002 27.500 42.500 85.000 180.000 425.000
1 Das Preisgeld zählt nicht für die Rangliste.
2 Für gesetzte Spieler, die ihr erstes Spiel verlieren, wird das Preisgeld nicht für die Rangliste gewertet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Calendar 2017/2018. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association, 3. Oktober 2017; abgerufen am 6. Oktober 2017 (PDF; 393 kB, englisch).
  2. O'Sullivan And Ding Lead Teams For New International Challenge. World Snooker, 11. Juli 2017; abgerufen am 12. Juli 2017 (englisch).
  3. a b Pro-Am-Turniere sind Turniere der Main Tour der Profispieler, für die sich auch Amateure anmelden und qualifizieren können. Das Preisgeld ist geringer als bei reinen Profi-Weltranglistenturnieren, für die Main-Tour-Spieler geht es aber auch in die Berechnung der Weltrangliste ein.
  4. Die Vorrundengruppen der Championship League werden vom 22. bis 25. Januar bzw. 5. bis 8. und 12. bis 15. Februar 2017 gespielt, die abschließende Winners’ Group wird vom 26. Februar bis 29. März ausgetragen.
  5. Matt Huart: Tour Players 2017/18. World Professional Billiards and Snooker Association, 22. Mai 2017; abgerufen am 25. Mai 2017 (englisch).
  6. Bolton accepted for Main Tour. Oceania Billiards & Snooker Federation; abgerufen am 16. April 2017 (englisch).
  7. Da in diesen Jahr erneut keine amerikanische Nominierung geben wird, da keine Austragung der "All American Championship" statt gefunden hat, vergibt die WPBSA den Platz an Hamza Akbar. Hamza Akbar – Tour Card. World Professional Billiards and Snooker Association; abgerufen am 21. April 2017 (englisch).
  8. Inhaber einer "Invitational tour card" sind auf der Main Tour spielberechtigt. Sie nehmen aber nur an Turnieren teil, wenn genügend freie Plätze vorhanden sind.
  9. a b Jimmy White and Ken Doherty given tour cards by World Snooker. BBC-online, 14. April 2017, archiviert vom Original am 15. April 2017; abgerufen am 15. April 2017 (englisch).
  10. Indicative Prize Money Rankings Schedule 2017/2018 Season. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 3. Oktober 2017; abgerufen am 6. Oktober 2017 (PDF; 172 kB, englisch).