Takahiro Matsumoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Takahiro „Tak“ Matsumoto (jap. 松本 孝弘, Matsumoto Takahiro, * 27. März 1961 in Toyonaka, Ōsaka) ist ein japanischer Gitarrist, Songschreiber und Komponist.

Bekannt wurde Tak Matsumoto durch die japanische Rockband B’z, für die er viele Songs schreibt. Außerdem ist er erfolgreicher Solokünstler.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matsumotos Musikrichtung war anfangs stark vom Jazz beeinflusst. Sein eigener Stil, der sich nach und nach entwickelte, ist in Japan als Kansai Blues bekannt und vereint Elemente aus Klassik, Metal, Rock und Ska.

Mitte der 80er Jahre veröffentlichte er sein erstes Album Thousend Wave. Es war auch ein Versuch, den gerade in Japan auftauchenden Solo-Instrumental-Trend für sich zu nutzen. Die Platte enthält mit einer Metal-Version von Spain und einer doppelt so langen Version von Take Five Huldigungen an Chick Corea und Dave Brubeck. Er arbeitete dafür mit dem zukünftigen Bandleader von Globe, Tetsuya Komuro, zusammen. Das Album verkaufte sich jedoch damals nicht so gut, wie er es sich erhofft hatte.

Nachdem sein erstes Album keinen Erfolg zeigte, entschied er sich, eine eigene Band zu gründen. Mit seiner Erfahrung in der Musikindustrie und seinem Studiolabel suchte er nach einem Sänger für seine neue Band. Nachdem er ein Tape von dem damals unbekannten Sänger Kōshi Inaba hörte, war ein Sänger gefunden. Ihre erste gemeinsame Aufnahme war eine Interpretation von Let it Be von den Beatles. Tak und Kōshi gründeten die Band B'z und gaben ihr Debüt im September 1988. Bis Heute ist B'z eine der erfolgreichsten Bands Japans.

Tak pflegte freundschaftliche Beziehungen zu vielen bekannten Bands und Musikern wie Barry Sparks, Billy Sheehan, Eddie Van Halen, Eric Martin, Jack Blades, Joe Perry, Par Torpeley, Shane Galaas, Stevan Tyler und Steve Vai. Zusammen mit Steve Vai machten sie Aufnahmen zum Song Asia Sky von 1999. Der Song The Ultra Zone wurde zusammen mit Billy Sheehan aufgenommen und auf B'zs Album Brotherhood veröffentlicht. Auch bekannt ist, dass Shane Galaas etwas zur GREEN Live-Gym Tour 2002 beigetragen hat.

2004 gründete Tak die Tak Matsumto Group mit Eric Martin, Jack Blades und Chris Frazier.

In der Vergangenheit spielte er als Gitarrist mit vielen bekannten japanischen Gitarristen zusammen. Auch mit westlichen Bands hat er schon zusammen kleine Projekte gemacht, beispielsweise mit Aerosmith, Deep Purple, Eddie Van Halen, Eric Clapton, und Led Zeppelin. Besonders viel hat er mit der Band Tokyo Ska Paradise zusammengearbeitet, was sich besonders stark in den frühen Jahren B’z zeigt.

1999 wurde Tak Matsumoto als einer der ersten asiatischen Gitarristen in die Gibson Signature Artist Club (der Gibson Guitar Corporation) aufgenommen.

Musikequipment[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 'Tak' Matsumoto Yamaha MGM Signature Model (1986–1989)
  2. 'Tak' Matsumoto Yamaha MGM-II Signature Model (1989–1991)
  3. 'Tak' Matsumoto Yamaha MGM-III Signature Model (1991–1995)
  4. Music Man EVH Signature Model (1994–1998)
  5. VHT 100 Watt Rack-mounted Heads (1985–1991)
  6. Marshall JCM 800 100 watt Heads (1992–1997)
  7. Marshall 4x12's mit Celestion Lautsprechern (Rebadged „Matsumoto“) (1992–1997)
  8. Peavey 5150 Guitar Amp (1996–2000)
  9. VHT Custom 100 Watt „Rei“ Amplifier (1999–2000)

Equipment (2000 bis heute)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 'Tak' Matsumoto Gibson Les Paul Signature Model (4 types)
  2. Bogner Ecstacy 100 Watt Amplifiers
  3. Bogner „Rei“ 4x12 Cabinets (with special voiced custom speakers)
  4. Crybaby Wah-Wah Pedal
  5. Digitech Whammy Pedal
  6. Taurus Distortion Pedal
  7. Dunlop 1.00 Guitar Picks

Klassikkollektion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tak hat auch einige seltene Gitarren in seiner kleinen Kollektion, die wie folgt wäre:

  1. 1870 Martin C-7 Akustik Gitarre
  2. 1937 Martin 000-18 Akustik Gitarre
  3. 1952 Fender Telecaster (Butterscotch Blonde)
  4. 1954 Fender Stratocaster (Tobacco Sunburst)
  5. 1956 Gibson Les Paul Goldtop (mit 'Soapbar' pickups)
  6. 1959 Gibson Les Paul Flametop (mit PAF pickups)
  7. 1962 Fender Stratocaster (Fiesta Red)
  8. 1962 Gibson SG

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Soloarbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. '88 -Love Story / Love Ya (1988)
  2. #1090 Thousand Dreams / LIFE (1989)
  3. Ihou-jin (Tak Matsumoto feat.ZARD) (2003)
  4. Imitation gold (Tak Matsumoto feat.Mai Kuraki) (2003)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thousand Wave (1988)
  2. Wanna Go Home (1992)
  3. Rock'n Roll Standard Club (1995)
  4. Thousand Wave Plus (1996)
  5. Knockin' „T“ Around (1999)
  6. Dragon From The West (2001)
  7. Hana (2001)
  8. The Hit Parade (2003)
  9. House Of Strings (2004)
  10. Theater of Strings (2005)

TMG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. OH JAPAN ~Our Time is Now~ (2004)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TMG I (2004)

DVD/VHS[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dodge The Bullet (2004)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]