Tamás Szántó

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tamás Szántó
FC Red Bull Salzburg vs. SK Rapid Wien (13. Mai 2017) 24.jpg
Tamás Szántó (l., 2017)
Personalia
Geburtstag 18. Februar 1996
Geburtsort SopronUngarn
Größe 179 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
0000–2010 FC Sopron
2010–2013 SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2017 SK Rapid Wien II 64 (19)
2016–2021 SK Rapid Wien 35 0(5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2012–2013 Ungarn U-17 2 0(0)
2014 Ungarn U-18 1 0(0)
2016–2017 Ungarn U-21 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Tamás Szántó (* 18. Februar 1996 in Sopron[1]) ist ein ehemaliger ungarischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Szántó begann seine Karriere in seiner Heimatstadt beim FC Sopron.[2] Danach kam er nach Österreich zum SK Rapid Wien. Bei Rapid spielte er auch in der Akademie. Im November 2013 debütierte er gegen den Wiener Sportklub in der Regionalliga für die Zweitmannschaft.

Im Februar 2016 stand er erstmals im Kader der Profis. Sein Debüt in der Bundesliga gab er im Juli 2016 am zweiten Spieltag der Saison 2016/17 gegen den SCR Altach, als er in Minute 63 für Arnór Ingvi Traustason eingewechselt wurde. Im Oktober 2016 verlängerte er seinen Vertrag in Wien bis Juni 2021.[3] In der Saison 2016/17 kam er insgesamt zu 29 Bundesligaeinsätzen, in denen er fünf Tore erzielte. Im Juli 2017 zog er sich kurz nach Start der Saison 2017/18 einen Leistenbruch zu[4] und fiel bis Oktober 2017 aus, nach seiner Genesung wurde er zunächst wieder über die Amateure an die Profis herangeführt. Ab November 2017 kam er wieder für die Bundesligamannschaft zum Zug. Nach sechs Bundesligaeinsätzen zog er sich im März 2018 einen schweren Knorpelschaden im Knie zu.[5] Von dieser Verletzung erholte sich Szántó nie, nach über drei Jahren Leidenszeit beendete er schließlich im April 2021 kurz vor seinem Vertragsende bei Rapid seine Karriere im Alter von 25 Jahren.[6]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Vater Csaba war ebenfalls Fußballspieler und spielte für Rába ETO und Sopron in der NB I.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Tamás Szántó – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geduld und der Erwachsenen-Fußball skrapid.at, am 29. Januar 2016, abgerufen am 31. Juli 2016
  2. Siehe Turnierbericht matavfcsopron.hu, am 20. Dezember 2006, abgerufen am 31. Juli 2016
  3. Rapid verlängert mit Talent Szanto skysportaustria.at, am 21. Oktober 2016, abgerufen am 30. April 2021
  4. Rapid-Spieler Tamas Szanto erlitt Leistenbruch: Mehrwöchige Zwangspause vienna.at, am 31. Juli 2017, abgerufen am 30. April 2021
  5. Tamas Szanto fällt mit Knorpelschaden auf unbestimmte Zeit aus skysportaustria.at, am 23. März 2018, abgerufen am 30. April 2021
  6. Tamas Szanto muss seine aktive Karriere beenden, bleibt dem SK Rapid aber erhalten skrapid.at, am 30. April 2021, abgerufen am 30. April 2021
  7. A fiatal magyar, aki hetekig froclizhatta osztrák társait a kettő-nullával nemzetisport.hu, am 16. August 2016, abgerufen am 18. April 2017