Tananai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tananai (* 8. Mai 1995 als Alberto Cotta Ramusino in Mailand) ist ein italienischer Popsänger.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Musiker begann früh, mit elektronischer Musik zu experimentieren. Bei Universal produzierte er schließlich 2017 unter dem Pseudonym Not for Us das elektronische Album To Discover and Forget. Danach versuchte er sich an anderen Musikgenres. Ab 2019 veröffentlichte er als Tananai Lieder, bei denen er auch den Gesang übernahm. 2020 erschien die EP Piccoli Boati. Mit der Single Baby Goddamn leitete Tananai 2021 einen erneuten Stilwandel ein. Er arbeitete in der Folge mit Fedez und Jovanotti zusammen und im Wettbewerb Sanremo Giovani erreichte er mit dem Lied Esagerata den zweiten Platz, wodurch er sich für das Sanremo-Festival 2022 qualifizierte.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben und EPs

  • To Discover and Forget (2017, als Not for Us)
  • Piccoli Boati (2014, EP)

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tananai. In: Sanremo 2022. Rai, abgerufen am 8. Januar 2022.