Tazzelwurm (Varieté)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Tazzelwurm war das erste Varieté-Theater in Köln nach dem Zweiten Weltkrieg. Das Gebäude befand sich in der Zülpicher Straße Nr. 34 und war einer der wenigen erhaltenen größeren Säle im weitgehend zerstörten Nachkriegs-Köln.[1]

Bereits im November 1945 wurde hier die erste karnevalistische Revue auf die Bühne gebracht, in der Karnevals-Session 1946/47 traten humoristische und musikalische Lokalgrößen wie Grete Fluss, Jupp Schlösser und Gerhard Jussenhoven auf, um wieder etwas Freude in den tristen Alltag zwischen Ruinen zu bringen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bilderbuch Köln - Varietetheater Tazzelwurm. Abgerufen am 6. Februar 2018.

Koordinaten: 50° 55′ 47,1″ N, 6° 56′ 17,5″ O