The Glow – Der Schein trügt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelThe Glow – Der Schein trügt
OriginaltitelThe Glow
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2002
Länge120 Minuten
AltersfreigabeFSK 12/16
Stab
RegieCraig R. Baxley
DrehbuchGary Sherman
ProduktionIain Paterson
Gary Sherman
MusikGary Chang
KameraJoão Fernandes
SchnittRoss Albert
Besetzung

The Glow – Der Schein trügt (The Glow) ist ein US-amerikanischer Thriller von Craig R. Baxley aus dem Jahr 2002. Er ist eine Verfilmung eines Romans von Brooks Stanwood.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die New Yorker Jackie und Matt Lawrence heiraten. Sie suchen eine neue Wohnung. Als Matt beim Joggen im Park überfallen wird, helfen ihm drei Rentner. Sie vermitteln dem Ehepaar eine komfortable aber preiswerte Wohnung mit dem Blick auf den Central Park.

Matt nimmt bei den Senioren einen Kredit auf.

Kurz nach dem Einzug verschwindet spurlos ein anderes junges Ehepaar, das im selben Haus wohnte. Jackie und Matt finden heraus, dass die alten Leute junge Menschen töten, um sich selbst mit den Körpersubstanzen länger am Leben zu halten. Im Kellerraum des Hauses werden mehrere Leichen gefunden.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Save.TV: Der Thriller sei ‚spannend‘ und ‚solide inszeniert‘.[1]
  • film-dienst: Atmosphärisch dichter Psychothriller mit Anleihen beim Gruselklassiker "Rosemarys Baby", der dank überzeugender Darsteller die solide Grundspannung bis zum Ende aufrechterhält.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Thriller wurde in Toronto gedreht. Seine Produktion kostete 5,25 Millionen US-Dollar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Save.TV