The Ice Road

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
OriginaltitelThe Ice Road
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Länge 109 Minuten
Stab
Regie Jonathan Hensleigh
Drehbuch Jonathan Hensleigh
Produktion Bart Rosenblatt,
Al Corley,
Eugene Musso,
Lee Nelson,
Shivani Rawat,
David Tish
Musik Max Aruj
Kamera Tom Stern
Schnitt Douglas Crise
Besetzung

The Ice Road ist ein US-amerikanischer Actionfilm aus dem Jahr 2021, der in den USA am 25. Juni 2021 bei Netflix erschien und in Deutschland am 14. Oktober 2021 in die Kinos kommen soll. Regie führte Jonathan Hensleigh, der auch das Drehbuch schrieb. Neben Liam Neeson und Benjamin Walker in den Hauptrollen, sind Marcus Thomas, Amber Midthunder und Laurence Fishburne in weiteren Rollen zu sehen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während es in einem Bergwerk zu einer Explosion kommt, bei der mehrere Bergleute umkommen und viele von ihnen verschüttet werden, wird der Trucker Mike in Nord-Dakota gefeuert, weil er einen anderen Kollegen k. o. geschlagen hat, der seinen Bruder Gurty beleidigte. Die beiden werden von dem Truck-Unternehmer Goldenrod angeheuert, einen speziellen Bohrkopf zur Mine zu bringen, durch dessen Hilfe die Verschütteten befreit werden sollen. Mit dabei sind auch Goldenrod selbst und Tantoo, eine Truckerin, außerdem Varnay, der für den Bohrkopf verantwortlich ist.

Mit drei LKWs machen sie sich auf den Weg, doch schon am nächsten Tag, als Goldenrod an seinem Truck etwas reparieren muss, bricht das Eis unter ihm und er versinkt zusammen mit seinem LKW. Die anderen beiden Trucks versuchen, vor dem brechenden Eis zu flüchten, kippen dabei aber auf die Seite. Zwar schaffen sie es, die Lkws wieder aufzustellen, doch Varnay sperrt Mike und Gurty in den Container ein, als diese ihre Fracht überprüfen. Varnay will den LKW inklusive Mike und Gurty mit Dynamit in die Luft sprengen, doch Mike schafft es, nachdem die Brüder sich befreit haben, die Sprengladung vom Truck wegzuwerfen, die kurz darauf explodiert.

Varnay ist mit dem anderen LKW und Tantoo an Board vorher schon weggefahren, aus der Ferne sieht er die Explosion und denkt, die Brüder sind tot. Stunden später trifft er sich mit dem Leiter der Mine und bekommt von ihm den Auftrag, den LKW zusammen mit Tantoo von einen Berghang abstürzen zu lassen, um die Rettung der Bergleute zu sabotieren. Tantoo kann sich befreien und mit dem Truck entkommen, doch sie wird von Varnay und seinen Gehilfen verfolgt. Mike und Gurty sind mit dem anderen LKW in der Nähe, werden aber von den Helfern Varnays angegriffen, können sie aber überwältigen und Tantoo retten, Varnay kann aber entkommen und löst durch eine Sprengung auf einem Berghang oberhalb des LKWs eine Lawine aus, durch die einer der LKWs zu Schaden kommt und Tantoo verletzt wird.

Nachdem die Brüder einen der Trucks wieder flott machen konnten, kann Varnay sie mit dem anderen LKW einholen und es kommt zu einem Kampf zwischen Mike und Varnay, bei dem Letzterer stirbt. Tantoo und Gurty müssen über eine Brücke, deren Lastkraft allerdings zu gering ist, trotzdem schaffen sie es, bevor die Brücke hinter ihnen zusammenstürzt, wobei Gurty allerdings ums Leben kommt. Mike und Tantoo erreichen mit dem Bohrkopf an Board noch rechtzeitig die Mine, bevor den verschütteten Bergleuten der Sauerstoff ausgeht. Die Bergleute werden gerettet und der Leiter der Mine wird verhaftet.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden unter anderem im Februar 2020 in Winnipeg statt.[1]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Veröffentlichung war in Deutschland für den 26. August 2021 über den Filmverleih Wild Bunch im Kino geplant,[2] allerdings ist der Kinostart nun für den 14. Oktober 2021 vorgesehen. In den USA erschien der Film auf Netflix am 25. Juni 2021.[3]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Rotten Tomatoes erreichte der Film eine Zustimmungsrate von 45 Prozent, basierend auf 38 Kritiken.[4]

Bei Metacritic bekam The Ice Road eine Punktzahl von 43/100, basierend auf 16 Kritiken.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Ice Road. In: Internet Movie Database. Abgerufen am 10. Mai 2021.
  2. FILMSTARTS.de – The Ice Road. In: www.filmstarts.de. Abgerufen am 16. Juni 2021.
  3. Netflix Film: Liam Neeson vs. The Ice Road. In: Twitter. 7. April 2021, abgerufen am 16. Juni 2021.
  4. The Ice Road. In: Rotten Tomatoes. Fandango, abgerufen am 26. Juni 2021 (englisch).Vorlage:Rotten Tomatoes/Wartung/„importiert aus“ fehlt
  5. The Ice Road. In: Metacritic. CBS, abgerufen am 26. Juni 2021 (englisch).