Theresa Merritt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theresa Merritt (* 24. September 1922 in Emporia, Virginia; † 12. Juni 1998 in New York City) war eine US-amerikanische Musicaldarstellerin und Filmschauspielerin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theresa Merritt wurde in den 1940er Jahren als Musical- und Theaterschauspielerin aktiv, war auch Background-Sängerin und mit Tournee-Theatern unterwegs. In den 1960er Jahren trat sie vermehrt am Broadway, auch am Off-Broadway, und in Film und Fernsehen auf. 1974 spielte sie die titelgebende Mama Eloise Curtis in der Sitcom That’s My Mama. 1978 spielte sie Tante Emma in The Wiz – Das zauberhafte Land. Für ihre Rolle der Ma Rainey im Musical Ma Rainey’s Black Bottom wurde sie 1985 für einen Tony Award nominiert. 1995 spielte sie Juanita in der Komödie Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben.

Ihr schauspielerisches Schaffen für Film und Fernsehen umfasst 28 Produktionen. Der letzte Film, an dem sie mitwirkte, war Verliebt in Sally, der 1998 veröffentlicht wurde.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nachruf auf Theresa Merritt in: The New York Times