Thorsten Skringer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skringer (Leverkusener Jazztage 2017)

Thorsten Skringer (* 1975 in Dingolfing) ist ein deutscher Saxophonist, der als Mitglied der Band Heavytones bekannt ist.[1][2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skringer wuchs in Bodenmais auf und lernte bereits mit sieben Jahren Klarinette und mit 14 Jahren Saxophon zu spielen. Im Alter von 18 Jahren ging er an die Neue Jazzschool München, um dort Saxophon zu studieren; mit 20 absolvierte er dort sein Diplom. Es folgten erste Auftritte mit Soulkitchen, den Weather Girls und eigenen Projekten.[1] Auch mit den Bands Soulkitchen, Ear Force Bigband und Der fünfte Mann ging er auf Tour.[3]

Seit 2009 ist er Mitglied der Band Heavytones, die die Show TV total musikalisch begleitet. So spielte er in der Sendung mit zahlreichen Stars wie Lionel Richie oder Jamie Cullum[4] und war 2011 bis 2013 Teil der deutschen Vorentscheide zum Eurovision Song Contest.[5] Weiterhin ist er auf Alben von Earforce, Rüdiger Baldauf, Claudia Jung und Karl Frierson zu hören. Seit 2021 ist er unter anderem mit Bandleader Wolfgang Dalheimer Teil der Studioband in der Show Let the Music Play, einer Neuauflage von Hast Du Töne?.

Skringer ist zudem als Dozent und Autor tätig und veranstaltet regelmäßig Saxophon Bootcamps.[6]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnahme an Fernsehshows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sax Clinics: Der Weg zum perfekten Rhythmusgefühl, PPVMedien, Bergkirchen 2008, ISBN 978-3932275661.
  • Funky Sax Solos: So konzipierst du dein Solo. So findest du deinen eigenen Song. So begeisterst du dein Publikum, PPVMedien, Bergkirchen 2009, ISBN 978-3937841939.
  • Das große Buch für Saxophone, Voggenreiter, Bonn 2016, ISBN 9783802410550.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Over the Line
  • 2008: Live in der Badeanstalt
  • 2009: Jazzmachine: Moongroove
  • 2015: Heavytones: Songs That Didn’t Make It to the Show

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Bodenmaiser ist Vagabund der "populären Musik". In: Passauer Neue Presse. 20. August 2012, abgerufen am 11. Januar 2021.
  2. Thorsten Skringer. Abgerufen am 9. Januar 2021.
  3. Interview mit Thorsten Skringer. Abgerufen am 9. Januar 2021 (deutsch).
  4. TV-Total-Saxophonist Thorsten Skringer: "Ich bin ein musikalischer Handwerker" | Da Hog’n - Onlinemagazin ausm Woid. 10. Februar 2013, abgerufen am 9. Januar 2021 (deutsch).
  5. Stadtleben GmbH: 16.09.2020 - Heavytones - A tribute to Earth, Wind & Fire, Colos - Saal, Aschaffenburg. Abgerufen am 9. Januar 2021.
  6. Alexandra Link: 12 Fragen an Thorsten Skringer. Abgerufen am 9. Januar 2021 (deutsch).