Tizen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tizen
Tizen logo and wordmark.png
Basisdaten
Entwickler Intel, Linux Foundation, Samsung
Aktuelle Version 2.4
(22. Oktober 2015)[1]
Abstammung MeeGo
↳ Tizen
umfassend bis MeeGo:
GNU/Linux
↳ Debian
↳ Maemo
↳ MeeGo
GNU/Linux
↳ Red Hat Linux
↳ Fedora
↳ Moblin
↳ MeeGo
Architekturen ARM, x86
Lizenz GPL und andere Lizenzen
Website www.tizen.org
Tizen und dazu verwandte mobile Betriebssysteme
Vorgänger von Tizen

Tizen (/ˈtaɪzɛn/) ist ein freies Betriebssystem, das auf Linux basiert und von der Linux Foundation und LiMo Foundation ins Leben gerufen wurde. Es soll Smartphones, Tablets, Netbooks sowie Infotainmentsysteme für Autos und TV-Hardware und Wearable Computing unterstützen.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2011 kündigten Intel und die Linux Foundation an, ihren Schwerpunkt bis 2012 von MeeGo auf Tizen verlagern zu wollen.[3][4][5] Anders als MeeGo, das primär auf die x86-Architektur, insbesondere Atom-Prozessoren, und auf die ARM-Architektur ausgerichtet war, soll Tizen plattformunabhängig und portabel sein.[6] Im ersten Quartal 2012 erschienen die erste Tizen-Version sowie ein Entwicklungssystem.[7][8]

Am 15. Januar 2012 berichtete golem.de von einem Forbes-Bericht, nach dem Samsung und Intel an der Verschmelzung von Bada und Tizen arbeiten. Hierbei sollte es vor allem um die Unterstützung von Bada-Applikationen unter Tizen gehen.[9] Mitte Oktober 2012 verkündete Samsung, Bada in Intels Tizen integrieren zu wollen.[10] Für das 3. Quartal 2014 wurde ein Verkauf des Tizen-Smartphones Samsung Z SM-Z910F in Russland angekündigt,[11] im August 2014 aber abgesagt.[12]

Versionsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. April 2012 wurde Tizen Version 1.0, Codename Larkspur, veröffentlicht.[13][14] Am 25. September 2012 folgte Version 2.0.[15] Version 2.1, Codename Nectarine, wurde am 17. Mai 2013 veröffentlicht[16] und Version 2.2 am 22. Juli 2013.[17] Am 3. Juni 2014 veröffentlichte Tizen die Version 2.3 alpha.

Im September 2013 gab Samsung bekannt, das Betriebssystem Tizen für die Vernetzung von Smartphones, Fernsehern und Haushaltsgeräten weiterzuentwickeln.[18]

Geräte mit Tizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 24. Februar 2014 gab Samsung auf dem Mobile World Congress bekannt, dass nachfolgende Generationen seiner Smartwatches ebenfalls auf Tizen basieren werden.[19] Als erste Modelle mit Tizen wurden dabei die Smartwatch Modelle „Gear 2“ und „Gear 2 Neo“ genannt, was sich zum Verkaufsstart am 11. April 2014 dann bestätigen sollte.[20][21] Beim Vorgänger-Modell dieser beiden Smartwatches, der „Galaxy Gear“ kann seit Ende Mai 2014 das original installierte Betriebssystem Android mittels eines Updates durch Tizen ersetzt werden.[22]

Anfang Juni 2014 stellte Samsung nach gut drei Jahren Entwicklung mit dem Samsung Z SM-Z910F das erste Tizen-Smartphone vor.[11] Samsung gab im Juni 2014 an, das Smartphone neben Russland auch „in weiteren Märkten“ verkaufen zu wollen. Chip online meldete am 1. Juli 2014, dass Samsung in Indien ein Galaxy S5 mit Tizen testet.[23] Am 11. Juli 2014 sagte Samsung die Markteinführung des ersten Tizen-Smartphones vorläufig wieder ab.[24] Ebenfalls abgesagt wurde der für den 10. Dezember 2014 geplante Verkaufsstart des auf Tizen basierenden Samsung Z1 in Indien, wobei je nach Quelle eine noch nicht marktfähige Reife aber auch der relative Mangel an Apps im Vergleich zur Konkurrenz am Markt (Google mit Android, Apple mit iOS) als Grund für die Verschiebung genannt wurden.[25][26] Ab dem 14. Januar 2015 war das Z1 im indischen Handel erhältlich,[27] es wurde vom Markt jedoch nicht gut angenommen.[28] Dessen Nachfolger, das Samsung Z3, ist seit Oktober 2015 im indischen Handel.[28]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tizen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tizen 2.4 SDK release. Abgerufen am 22. Oktober 2015 (englisch).
  2. Jon Skillings: Android Wear to rise as smart wearables surge. cnet.com, 14. September 2015, archiviert vom Original am 29. Dezember 2015, abgerufen am 29. Dezember 2015 (englisch).
  3. Amar Toor: MeeGo to be folded into Linux-based Tizen OS, slated to arrive in 2012. engadget.com, 28. September 2011, archiviert vom Original am 28. September 2011, abgerufen am 28. September 2011 (englisch).
  4. MeeGo is dead: Resurrected as Tizen, the newest Linux-based open source OS. Abgerufen am 2. Januar 2013.
  5. Offizielle Webseite von Tizen
  6. MeeGo ist tot, Projekt Tizen vorgestellt
  7. Heise online: Mobilbetriebssystem Tizen beerbt LiMo und MeeGo, Thorsten Leemhuis, 28. September 2011; abgerufen am 2. Juli 2016.
  8. Tizen SDK. Abgerufen am 2. Januar 2013.
  9. Jens Ihlenfeld: Meego-Nachfolger: Samsung will Bada mit Tizen vereinen. golem.de, 15. Januar 2012, archiviert vom Original am 7. April 2016, abgerufen am 7. April 2016.
  10. Tobias Költzsch: Smartphone: Samsung will Bada und Tizen verschmelzen. golem.de, 10. Oktober 2012, archiviert vom Original am 1. Mai 2016, abgerufen am 1. Mai 2016.
  11. a b Heise online: Samsung Z: Das erste Smartphone mit Tizen statt Android ist fertig, Alexander Spier, 2. Juni 2014; abgerufen am 2. Juli 2016.
  12. golem.de
  13. tsg: Tizen 1.0 Larkspur SDK and Source Code Release. tizen.org, abgerufen am 2. Januar 2013.
  14. Heise online: SDK und Quellcode des Mobilsystems Tizen 1.0 freigegeben, Thorsten Leemhuis, 2. Mai 2012; abgerufen am 2. Juli 2016.
  15. Tizen 2.0 Alpha SDK and Source Code release. Abgerufen am 21. Oktober 2013.
  16. https://www.tizen.org/blogs/tsg/2013/tizen-2.1-sdk-and-source-code-release (englischsprachig)
  17. https://www.tizen.org/blogs/tsg/2013/tizen-2.2-platform-release (englischsprachig)
  18. derstandard.at
  19. t3n.de
  20. turn-on.de
  21. connect.de
  22. Heise online: Samsung ersetzt Android mit Tizen auf der Galaxy Gear, Alexander Spier, 31. Mai 2014; abgerufen am 2. Juli 2016.
  23. chip.de
  24. blogs.wsj.com
  25. tweakpc.de
  26. winfuture.de
  27. spiegel.de
  28. a b Everything you need to know about the Samsung Z3 Tizen phone (englisch), Digital Trends, Williams Pelegrin, 14. Oktober 2015; abgerufen am 2. Juli 2016.