Tobias Feisthammel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tobias Feisthammel
Tobias Feisthammel 2013 1.jpg
Tobias Feisthammel (2013)
Spielerinformationen
Geburtstag 22. Februar 1988
Geburtsort ReutlingenDeutschland
Größe 187 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1992–1997 TuS Metzingen
1997–2002 SSV Reutlingen 05
2002–2006 VfB Stuttgart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2010 VfB Stuttgart II 84 (2)
2010–2012 Alemannia Aachen 60 (4)
2012–2013 SC Paderborn 07 16 (1)
2013–2014 MSV Duisburg 24 (1)
2014–2016 SV Elversberg 49 (3)
2016– VfB Stuttgart II 33 (6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. August 2017

Tobias Feisthammel (* 22. Februar 1988 in Reutlingen) ist ein deutscher Fußballspieler, der bei dem VfB Stuttgart unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Feisthammel spielte in der Jugend jeweils fünf Jahre für die TuS Metzingen und den SSV Reutlingen 05 und wechselte 2002 zum VfB Stuttgart. 2006 spielte er für die zweite Mannschaft des VfB in der Regionalliga Süd.

Sein Profidebüt gab Feisthammel am 26. Juli 2008 am ersten Spieltag der Saison 2008/09 für die VfB-Reserve in der 3. Profi-Liga gegen Kickers Offenbach. Zur Spielzeit 2010/11 wechselte er in die zweite Bundesliga zu Alemannia Aachen.[1] Mit der Alemannia stieg er in der Saison 2011/12 als Tabellenvorletzter aus der Zweiten Liga ab.

In der Sommerpause 2012 wechselte Feisthammel zum SC Paderborn 07. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.[2] Im Juli 2013 wechselte er vorzeitig zum Drittligisten MSV Duisburg.[3] Zur Saison 2016/17 kehrte er zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart zurück.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tobias Feisthammel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alemannia Aachen: Feisthammel kommt vom VfB, 14. Mai 2010
  2. Feisthammel wechselt nach Paderborn Spox.com
  3. Feisthammel verstärkt den MSV RP-online.de, abgerufen am 19. Juli 2013
  4. Sebastian Gunkel wird neuer VfB II Trainer www.vfb.de, 23.06.2016