Tour Ivoirien de la Paix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tour Ivoirien de la Paix ist ein ivorisches Straßenradrennen.

Das Rennen wurde im März 2008 zum ersten und bislang einzigen Mal ausgetragen. Start und Ziel ist Abidjan, die Hauptstadt der Elfenbeinküste. Das Etappenrennen zählt zur UCI Africa Tour und ist in die Kategorie 2.1 eingestuft. Organisator des Rennens ist die Association Sportive Côte d'Ivoire Environnement et Paix und Renndirektor ist Jean-Claude Hérault. Zum Premierensieger wurde der französische ProTour-Fahrer Rony Martias erklärt, nachdem die letzte Etappe aufgrund heftigen Regens abgebrochen werden musste.[1] Für das Jahr 2011 ist laut UCI Jahreskalender eine erneute Austragung vom 19. April bis 24. April vorgeplant.

Austragung 2008[Bearbeiten]

Die Rundfahrt führte über 6 Etappen mit zusammen 797,3 km. Teilgenommen haben die Nationalteams von Elfenbeinküste, Burkina Faso, Kamerun, Ägypten, Marokko, Eritrea,Gabun, Ruanda, Senegal und Tunesien, sowie die Profiradteams von Crédit Agricole, Bouygues Telecom, Team L.P.R., Amore & Vita-McDonald’s und Elk Haus-Simplon.

Etappensieger:


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tour Ivoirien de la Paix - 2.1 (Englisch) cyclingnews.com. Abgerufen am 3. Dezember 2008.