Trigondodekaeder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Trigondodekaeder

Das Trigondodekaeder ist ein Polyeder mit zwölf kongruenten gleichseitigen Dreiecken als Flächen, 8 Ecken und 18 Kanten. An vier der Ecken grenzen fünf Kanten und an die anderen vier Ecken grenzen vier Kanten an.

Es ist ein Deltaeder und der Johnson-Körper J84 von 92, die alle nach dem Mathematiker Norman Johnson benannt sind.

Kartesische Koordinaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trigondodekaeder.png

Die kartesischen Koordinaten der Eckpunkte können lauten, bei Mittelpunkt im Ursprung und Kantenlänge 2:

Nach dem Satz von Pythagoras gilt:

Daraus folgt:

als eine von drei Lösungen der Gleichung .
als eine von drei Lösungen der Gleichung .

Aus den Koordinaten ergibt sich, dass ein minimaler Quader, der den Körper einschließt, die Form einer Quadratischen Säule mit einer Höhe von und einer Breite von annimmt. Alle sechs Flächen der Säule berühren eine Kante des Trigondodekaeders. Bedingt durch die Tatsache, dass der zuvor genannte Hüllkörper kein Würfel ist, besitzt das Trigondodekaeder weder eine Umkugel noch eine Inkugel noch eine Kantenkugel.

Formeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größen eines Trigondodekaeders mit Kantenlänge a
Volumen
Oberflächeninhalt
1. Flächenwinkel
≈ 96,2°
2. Flächenwinkel
≈ 121,74°
3. Flächenwinkel
≈ 166,44°

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]