UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 1924

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 20. UCI-Bahn-Weltmeisterschaften fanden in Paris auf der Radrennbahn im Prinzenparkstadion statt. Am 3. August 1924 wurden die Sprint-Rennen ausgetragen, am 10. August die Steherrennen.

Bei diesen Weltmeisterschaften waren erneut – wie schon von 1920 bis 1922 – keine deutschen Sportler am Start. Bei den Profis lag der Grund in heftigen Querelen zwischen dem Verband Deutscher Radrennbahnen (VDR) sowie der Vertretung der Berufsrennfahrer, dem „Deutschen Rennfahrer-Verband“ (DRV), so dass keine deutschen Fahrer nominiert wurden. Im Amateurbereich waren keine Deutschen dabei, weil das Organisationskomitee der Weltmeisterschaften identisch war mit dem der Sommerspiele 1924, ebenfalls in Paris, zu denen deutsche Fahrer nach dem Ersten Weltkrieg wie schon zu den Spielen 1920 in Antwerpen nicht geladen worden waren.[1]

Berufsfahrer

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 1000 m 1 NiederlandeNiederlande Niederlande Piet Moeskops
2 SchweizSchweiz Schweiz Ernst Kaufmann
3 FrankreichFrankreich Frankreich Maurice Schilles
Steherrennen über 100 km 1 BelgienBelgien Belgien Victor Linart
2 FrankreichFrankreich Frankreich Georges Sérès
3 Flag of Italy (1861-1946).svg Italien Leopoldo Torricelli


Amateure

Disziplin Platz Land Athlet
Fliegerrennen über 1000 m 1 FrankreichFrankreich Frankreich Lucien Michard
2 FrankreichFrankreich Frankreich Lucien Faucheux
3 Vereinigtes Konigreich 1801Vereinigtes Königreich Großbritannien und Irland Vereinigtes Königreich Henry F. Fuller


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Illustrierter Radrenn-Sport, Nr. 32/1924, S. 741.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Illustrierter Radrenn-Sport, 1924