UCI-Paracycling-Straßenweltmeisterschaften 2018

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die UCI-Paracycling-Straßenweltmeisterschaften 2018 (2018 UCI Para-Cycling Road World Championships) fanden zwischen dem 2. August und 5. August 2018 in Maniago in Italien statt. Organisator war der italienische Behinderten-Radsportverband A.S.D. Giubileo Disabili.

2017 wurde in Maniago schon ein Weltcup-Rennen ausgerichtet.

Resultate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitfahren Klasse B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen - WB (27,2 km)
# Fahrerin/Pilotin Nationalität Zeit (min)
Gouden medaille.svg Katie-George Dunlevy/
Eve McCrystal
IrlandIrland IRL 35:26,37
Zilveren medaille.svg Lora Fachie/
Corrine Hall
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 00:17,01
Bronzen medaille.svg Iwona Podkoscielna/
Aleksandra Teclaw
PolenPolen POL + 2:03,78
Männer - MB (31 km)
# Fahrer/Pilot Nationalität Zeit (min)
Gouden medaille.svg Stephen Bate/
Adam Duggleby
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 31:31,76
Zilveren medaille.svg Vincent ter Schure/
Timo Fransen
NiederlandeNiederlande NED + 00:00,55
Bronzen medaille.svg Marcin Polak/
Michal Ladosz
PolenPolen POL + 00:21,87

Straßenrennen Klasse B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen - WB (81,6 km)
# Fahrerin/Pilotin Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Katie-George Dunlevy/
Eve McCrystal
IrlandIrland IRL 2:00:11
Zilveren medaille.svg Lora Fachie/
Corinne Hal
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 02:24
Bronzen medaille.svg Iwona Podkoscielna/
Aleksandra Teclaw
PolenPolen POL + 02:28
Männer - MB (108,8 km)
# Fahrer/Pilot Nationalität Zeit
Gouden medaille.svg Ignacio Ávila/
Joan Font
SpanienSpanien ESP 02:18:02
Zilveren medaille.svg Marcin Polak/
Michael Ladosz
PolenPolen POL gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Adolfo Bellido/
Noel Martin
SpanienSpanien ESP + 02:26

Zeitfahren Klasse C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
WC1 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Katie Toft Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 25:01,85
Zilveren medaille.svg Kaitlyn Schurmann AustralienAustralien AUS + 02:12,97
WC2 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Sini Zeng China VolksrepublikVolksrepublik China CHN 21:47,73
Zilveren medaille.svg Keiko Noguchi JapanJapan JPN + 00:19,70
Bronzen medaille.svg Daniela Munevar Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 00:36,66
WC3 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Anna Beck SchwedenSchweden SWE 20:33,36
Zilveren medaille.svg Denise Schindler DeutschlandDeutschland GER + 01:01,77
Bronzen medaille.svg Jamie Whitmore Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 01:02,77
WC4 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Shawn Morelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 20:48,86
Zilveren medaille.svg Hannah MacDougall AustralienAustralien AUS + 00:10,35
Bronzen medaille.svg Meg Lemon AustralienAustralien AUS + 00:30,98
WC5 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Sarah Storey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 18:53,62
Zilveren medaille.svg Crystal Lane-Wright Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 00:38,91
Bronzen medaille.svg Anna Harkowska PolenPolen POL + 00:39,15
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
MC1 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Michael Teuber DeutschlandDeutschland GER 19:27,43
Zilveren medaille.svg Ross Wilson KanadaKanada CAN + 00:02,12
Bronzen medaille.svg Ricardo ten Argiles SpanienSpanien ESP + 00:08,30
MC2 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Arslan Gilmutdinow RusslandRussland RUS 35:32,72
Zilveren medaille.svg Tristen Chernove KanadaKanada CAN + 00:05,57
Bronzen medaille.svg Alejandro Perea KolumbienKolumbien COL + 00:08,10
MC3 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Michael Sametz KanadaKanada CAN 35:20,29
Zilveren medaille.svg Matthias Schindler DeutschlandDeutschland GER + 01:26,37
Bronzen medaille.svg Benjamin Watson Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 01:30,43
MC4 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Jozef Metelka SlowakeiSlowakei SVK 33:50,26
Zilveren medaille.svg Sergei Pudow RusslandRussland RUS + 01:15,08
Bronzen medaille.svg Kyle Bridgwood AustralienAustralien AUS + 01:55,55
MC5 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Daniel Abraham Gebru NiederlandeNiederlande NED 33:26,80
Zilveren medaille.svg Lauro Mouro BrasilienBrasilien BRA + 00:41,17
Bronzen medaille.svg Jehor Dementjew UkraineUkraine UKR + 00:48,28

Straßenrennen Klasse C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (h)
Frauen - WC1 (40,8 km)
Gouden medaille.svg Katie Toft Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:21:37
Zilveren medaille.svg Kaitlyn Schurmann AustralienAustralien AUS + 10:16
Frauen - WC2 (54,4 km)
Gouden medaille.svg Keiko Noguchi JapanJapan JPN 1:37:16
Zilveren medaille.svg Zeng Sini China VolksrepublikVolksrepublik China CHN gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Daniela Munevat KolumbienKolumbien COL gl. Zeit
Frauen - WC3 (54,4 km)
Gouden medaille.svg Anna Beck SchwedenSchweden SWE 1:37:16
Zilveren medaille.svg Denise Schindler DeutschlandDeutschland GER gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Jamie Whitmore Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA gl. Zeit
Frauen - WC4 (68 km)
Gouden medaille.svg Shawn Morelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:55:21
Zilveren medaille.svg Hannah MacDougall AustralienAustralien AUS + 00:06
Bronzen medaille.svg Ruan Jianping China VolksrepublikVolksrepublik China CHN + 01:54
Frauen - WC5 (68 km)
Gouden medaille.svg Sarah Storey Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 1:51:13
Zilveren medaille.svg Paula Ossa KolumbienKolumbien COL gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Crystal Lane-Wright Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR gl. Zeit
# Fahrer Nationalität Zeit
Männer - MC1 (68 km)
Gouden medaille.svg Pierre Senska DeutschlandDeutschland GER 1:49:09
Zilveren medaille.svg Ricardo ten Argiles SpanienSpanien ESP gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Li Zhangyu China VolksrepublikVolksrepublik China CHN + 00:03
Männer - MC2 (68 km)
Gouden medaille.svg Tristen Chernove KanadaKanada CAN 1:45:30
Zilveren medaille.svg Alejandro Perea KolumbienKolumbien COL gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Darren Hicks AustralienAustralien AUS gl. Zeit
Männer - MC3 (68 km)
Gouden medaille.svg Kris Bosmans BelgienBelgien BEL 1:45:13
Zilveren medaille.svg Fabio Anobile ItalienItalien ITA + 00:02
Bronzen medaille.svg Sergei Ustinow RusslandRussland RUS + 00:02
Männer - MC4 (81,6 km)
Gouden medaille.svg Michele Pittacolo ItalienItalien ITA 1:52:00
Zilveren medaille.svg Sergei Pudow RusslandRussland RUS gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Louis Clincke BelgienBelgien BEL gl. Zeit
Männer - MC5 (81,6 km)
Gouden medaille.svg Alistair Donohoe AustralienAustralien AUS 1:51:20
Zilveren medaille.svg Jehor Dementjew UkraineUkraine UKR + 00:24
Bronzen medaille.svg Pierpaolo Addesi ItalienItalien ITA + 00:24

Zeitfahren Klasse T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
Frauen - T1 (15,5 km)
Gouden medaille.svg Shelley Gautier KanadaKanada CAN 38:03,35
Zilveren medaille.svg Julia Sibagatowa RusslandRussland RUS + 00:05,11
Bronzen medaille.svg Olga Zibulskaja RusslandRussland RUS + 28:35,46
Frauen - T2 (15,5 km)
Gouden medaille.svg Carol Cooke AustralienAustralien AUS 33:03,98
Zilveren medaille.svg Jill Walsh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 00:07,07
Bronzen medaille.svg Jana Majunke DeutschlandDeutschland GER + 01:10,87
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
Männer - T1 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Giorgio Farroni ItalienItalien ITA 25:05,00
Zilveren medaille.svg Chen Jianxin China VolksrepublikVolksrepublik China CHN + 00:14,34
Bronzen medaille.svg Gonzalo Garcia SpanienSpanien ESP + 00:16,99
Männer - T2 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Ryan Boyle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 22:13,83
Zilveren medaille.svg Craig Collis-McCann Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR + 00:44,38
Bronzen medaille.svg Joan Reinoso SpanienSpanien ESP + 00:58,82

Straßenrennen Klasse T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (h)
Frauen - WT1 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Shelley Gautier KanadaKanada CAN 1:05,36
Zilveren medaille.svg Julia Sibagatowa RusslandRussland RUS + 00:18,13
Bronzen medaille.svg Olga Zibulskaja RusslandRussland RUS + 00:13,41
Frauen - WT2 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Jill Walsh Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 00:56:10
Zilveren medaille.svg Carol Cooke AustralienAustralien AUS + 00:00:02
Bronzen medaille.svg Jana Majunke DeutschlandDeutschland GER + 00:00:57
# Fahrer Nationalität Zeit  (h)
Männer - MT1 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Giorgio Farroni ItalienItalien ITA 1:10:43
Zilveren medaille.svg Chen Jianxin China VolksrepublikVolksrepublik China CHN gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Gonzalo Garcia SpanienSpanien ESP + 00:00:05
Männer - MT2 (40,8 km)
Gouden medaille.svg Ryan Boyle Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:13:35
Zilveren medaille.svg Joan Reinoso SpanienSpanien ESP + 00:00:49
Bronzen medaille.svg Nestor Ayala KolumbienKolumbien COL + 00:01:06

Zeitfahren Klasse H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (min)
Frauen - WH1 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Emilie Miller AustralienAustralien AUS 58:15,25 
Frauen - WH2 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Carmen Koedood NiederlandeNiederlande NLD 37:38,89
Zilveren medaille.svg Jeon Mikyoung Korea SudSüdkorea KOR + 04:13,17
Frauen – WH3 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Francesca Porcellato ItalienItalien ITA 23:36,57
Zilveren medaille.svg Alicia Dana Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 0:27,28
Bronzen medaille.svg Jady Martins BrasilienBrasilien BRA + 0:43,73
Frauen - WH4 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Jennette Jansen NiederlandeNiederlande NED 23:30,05
Zilveren medaille.svg Swetlana Moskowitsch RusslandRussland RUS + 0:51,11
Bronzen medaille.svg Sandra Graf SchweizSchweiz SUI + 1:10,78
Frauen - WH5 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Laura de Vaan NiederlandeNiederlande NED 22:41,37
Zilveren medaille.svg Andrea Eskau DeutschlandDeutschland GER + 01:07,03
Bronzen medaille.svg Ana Maria Vitelaru ItalienItalien ITA + 04:30,54
# Fahrer Nationalität Zeit (min)
Männer - MH1 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Fabrizio Cornegliani ItalienItalien ITA 31:11,88
Zilveren medaille.svg Nicolas Pieter du Preez SudafrikaSüdafrika RSA + 00:15,23
Bronzen medaille.svg Benjamin Früh SchweizSchweiz SUI + 02:35,00
Männer - MH2 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Luca Mazzone ItalienItalien ITA 23:14,14
Zilveren medaille.svg William Groulx Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 00:27,54
Bronzen medaille.svg Sergio Garrote SpanienSpanien ESP + 01:03,04
Männer - MH3 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Federico Mestroni ItalienItalien ITA 21:07,63
Zilveren medaille.svg Paolo Cecchetto ItalienItalien ITA + 00:04,57
Bronzen medaille.svg Alex Hyndman KanadaKanada CAN + 00:12,95
Männer - MH4 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Jetze Plat NiederlandeNiederlande NED 19:20,08
Zilveren medaille.svg Krystian Giera PolenPolen POL + 00:54,24
Bronzen medaille.svg Rafał Wilk PolenPolen POL + 01:44,55
Männer - MH5 (13,650 km)
Gouden medaille.svg Oscar Sanchez Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 39:10,02
Zilveren medaille.svg Tim de Vries NiederlandeNiederlande NED + 00:05,71
Bronzen medaille.svg Alessandro Zanardi ItalienItalien ITA + 01:01,39

Straßenrennen Klasse H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Fahrerin Nationalität Zeit (h)
Frauen - WH1 (13,6 km)
Gouden medaille.svg Emilie Miller AustralienAustralien AUS 1:00:46
Frauen - WH2 (27,2 km)
Gouden medaille.svg Carmen Koedood NiederlandeNiederlande NLD 1:20:47
Zilveren medaille.svg Jeon Mikyoung Korea SudSüdkorea KOR + 00:09:04
Frauen - WH3 (54,4 km)
Gouden medaille.svg Francesca Porcellato ItalienItalien ITA 1:40:45
Zilveren medaille.svg Alicia Dana Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Jady Martins BrasilienBrasilien BRA + 00:00:37
Frauen – WH4 (54,4 km)
Gouden medaille.svg Jennette Jansen NiederlandeNiederlande NED 1:40:48
Zilveren medaille.svg Swetlana Moschkowitsch RusslandRussland RUS + 00:00:34
Bronzen medaille.svg Sandra Graf SchweizSchweiz SUI + 00:03:07
Frauen - WH5 (54,4 km)
Gouden medaille.svg Andrea Eskau DeutschlandDeutschland GER 1:43:44
Zilveren medaille.svg Laura de Vaan NiederlandeNiederlande NLD gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Ana Maria Vitelaru ItalienItalien ITA + 00:19:21
# Fahrer Nationalität Zeit (h)
Männer - MH1 (40,8 km)
Gouden medaille.svg Fabrizio Cornegliani ItalienItalien ITA 1:41:10
Zilveren medaille.svg Nicolas Pieter du Preez SudafrikaSüdafrika RSA + 00:01:49
Bronzen medaille.svg Harri Sopanen FinnlandFinnland FIN + 00:05:12
Männer - MH2 (54,4 km)
Gouden medaille.svg William Groulx Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 1:40:43
Zilveren medaille.svg Luca Mazzone ItalienItalien ITA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Sergio Garrote SpanienSpanien ESP + 00:00:54
Männer - MH3 (68 km)
Gouden medaille.svg Jean-François Deberg BelgienBelgien BEL 1:52:23
Zilveren medaille.svg Riadh Tarsim FrankreichFrankreich FRA + 00:12:22
Bronzen medaille.svg David Franek FrankreichFrankreich FRA + 00:12:22
Männer - MH4 (68 km)
Gouden medaille.svg Jetze Plat NiederlandeNiederlande NED 1:40:35
Zilveren medaille.svg Rafał Wilk PolenPolen POL + 00:00:05
Bronzen medaille.svg Vico Merklein DeutschlandDeutschland GER + 00:04:40
Männer - MH5 (68 km)
Gouden medaille.svg Tim de Vries NiederlandeNiederlande NED 1:46:17
Zilveren medaille.svg Oscar Sanchez Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA + 00:01:26
Bronzen medaille.svg Mitch Valize NiederlandeNiederlande NLD + 00:01:44

Handbiker Staffel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land Zeit (min)
Gouden medaille.svg David Randall
William Groulx
Oscar Sanchez
ItalienItalien ITA 27:55
Zilveren medaille.svg Paolo Cecchetto
Luca Mazzone
Alessandro Zanardi
ItalienItalien ITA gl. Zeit
Bronzen medaille.svg Israel Rider
Sergio Garrote
Garcia-Marquinia
SpanienSpanien ESP + 00:59

Leistungsklassen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Leistungsklassen werden nach Disziplin unterschieden, wobei die höchste Beeinträchtigung mit der niedrigsten Ziffer bezeichnet wird:[1]

  • Cycling (Rennrad): C1 – C5
  • Tandem für Sehbehinderte, die mit einem Piloten ohne Sehbehinderung fahren: B
  • Handbike: H1 – H4
  • Dreirad: T1 – T2

Bei Frauen und Männern wird jeweils ein „W“ beziehungsweise ein „M“ vor die Bezeichnung der Klassifikation gesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Para-cycling – Regulations changes proposals. (Nicht mehr online verfügbar.) para-cycling.de, 1. Februar 2014, archiviert vom Original am 17. Februar 2015; abgerufen am 18. März 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.para-cycling.de