U 33 (Bundeswehr)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FRG Naval Ensign
U 33
(vorheriges/nächstesalle U-Boote)
A515 Main U-33 NOCO2014 05.JPG
Typ: 212 A
konventionelles Hochsee-Boot
Werft: HDW, Kiel
Baunummer: DEU-U 212A # 3 U 33 HDW/TNSW 03.04.01 Sep 04 31.01.06
Konstruktionsjahr: 1998
Indienststellung: 13. Juni 2006
Länge: 56,0 m
Breite: 7,0 m
Höhe: 11,5 m (über Turm)
Verdrängung: 1450 Tonnen (über Wasser)
1830 Tonnen (unter Wasser)
Betriebs-Tauchtiefe: min. 400 m
Antrieb: Dieselmotor mit 1050 kW (ca. 1432 PS)
9 Brennstoffzellen-Module mit insg. 306 kW
E-Motor mit 1700 kW (ca. 2318 PS)
Geschwindigkeit: 12 kn über Wasser
20 kn unter Wasser
Bewaffnung: 6 Torpedorohre 533 mm
12 Torpedos Typ DM2A4 Seehecht Schwergewichtstorpedo (lichtleitergelenkt)
24 Unterwasserminen
Besatzung: 28
Kommandanten:
  • Korvettenkapitän Kai Brand
  • Korvettenkapitän Oliver Marr
Einsätze:

U 33 ist ein U-Boot der Deutschen Marine vom Typ 212A.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als drittes von vier Booten des ersten Bauloses der U-Boot-Klasse 212A wurde U 33 bei HDW in Kiel gebaut. Die Indienststellung erfolgte am 13. Juni 2006; es gehört zum 1. Ubootgeschwader mit Heimathafen Eckernförde. Erstmals in seinen späteren Heimathafen war U 33 am 7. Oktober 2005, unter dem militärischen Schiffsführer Kapitänleutnant Kai Brand, eingelaufen.

Der erste Einsatz führte das U-Boot am 30. Juli 2007 ins Mittelmeer. Dort nahm es an der Operation Active Endeavour zur Bekämpfung des internationalen Terrorismus teil.[1]

Am 29. Mai 2008 unternahm das U-Boot in der Ostsee einen Raketentest. Erstmals wurde dabei erfolgreich, unter Wasser aus einem Torpedorohr, der neuentwickelte Lenkflugkörper IDAS verschossen und traf ein simuliertes Ziel in der Luft.

Patenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Patenschaft für das U-Boot übernahm die thüringische Stadt Gotha. Die Taufe erfolgte durch Jutta Doenitz, Ehefrau des damaligen Oberbürgermeisters Volker Doenitz.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: U 33 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Rheinpfalz - 31. Juli 2007 - Titelseite