Unbiunium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigenschaften
Eigenschaften (soweit bekannt)
Name, Symbol, Ordnungszahl Unbiunium, Ubu, 121
Serie Superactinoide
Gruppe, Periode, Block 3, 8, g
CAS-Nummer 54500-70-8
Atomar
Atommasse geschätzt 299 u
Elektronenkonfiguration [Og] 5g18s2 (?)
Elektronen pro Energieniveau 2, 8, 18, 32, 33, 18, 8, 2
Isotope
Isotop NH t1/2 ZM ZE MeV ZP
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Besonders fragliche Werte sind mit (?) gekennzeichnet
Eigenschaften
Eigenschaften (soweit bekannt)
Name, Symbol, Ordnungszahl Unbinilium, Ubn, 120
Serie Unbekannt
Gruppe, Periode, Block 2, 8, s
CAS-Nummer 54143-58-7
Atomar
Atommasse geschätzt 297 u
Elektronenkonfiguration [Og] 8s2 (?)
Elektronen pro Energieniveau 2, 8, 18, 32, 32, 18, 8, 2
Isotope
Isotop NH t1/2 ZM ZE MeV ZP
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Besonders fragliche Werte sind mit (?) gekennzeichnet

Unbiunium ist ein derzeitig hypothetisches chemische Element mit der Ordnungszahl 121.

Im Periodensystem steht es zwischen dem 120Unbinilium und dem 122Unbibium.

Im erweiterten Periodensystem (es liegt außerhalb des „normalen“ Periodensystem) gehört es zu den Erdalkalimetallen und zu den Transactinoiden. Der Name ist der temporäre systematische IUPAC-Name und steht für die drei Ziffern der Ordnungszahl.

Es besitzt möglicherweise als erstes Element des Periodensystems ein besetztes g-Orbital, wodurch die 5. Schale mit einem zusätzlichen Elektron aufgefüllt würde. Da keine natürlichen Isotope existieren, müsste es erst noch auf künstliche Weise durch Kernreaktion erzeugt werden.

Target-Projektil-Kombinationen für Kerne mit Z=121[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle gibt alle Kombinationen für Targets und Projektile wieder, die zur Erzeugung von Kernen mit einer Ladungszahl von 121 benutzt werden könnten, deren Halbwertszeit dem nicht schon im Weg steht (T1/2 > 0,2 a).

Alle Kombinationen weisen einen Mangel von mindestens 3 Neutronen auf.

Target Projektil Produkt
Kern HWZ (a) Kern HWZ (a) Kern Kern Bemerkung
208Pb stabil 89Y stabil 297Ubu 297Ubu zu neutronenarm °)
232Th 14 Mrd. 71Ga stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
238U 4,5 Mrd. 65Cu stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
237Np 2,1 Mio. 64Ni stabil 301Ubu 298Ubu zu neutronenarm °)
244Pu 80 Mio. 59Co stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
244Pu 80 Mio. 60Co 5,2 304Ubu 301Ubu zu neutronenarm °)
neutronenreichste Kombination
243Am 7370 58Fe stabil 301Ubu 298Ubu zu neutronenarm °)
243Am 7370 60Fe 2,6 Mio. 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
248Cm 340000 55Mn stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
250Cm 9000 55Mn stabil 305Ubu 302Ubu zu neutronenarm °)
247Bk 1380 54Cr stabil 301Ubu 298Ubu zu neutronenarm °)
248Bk 9 54Cr stabil 302Ubu 299Ubu zu neutronenarm °)
249Bk 0,88 54Cr stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
249Cf 351 51V stabil 300Ubu 297Ubu zu neutronenarm °)
250Cf 13 51V stabil 301Ubu 298Ubu zu neutronenarm °)
251Cf 900 51V stabil 302Ubu 299Ubu zu neutronenarm °)
252Cf 2,6 51V stabil 303Ubu 300Ubu zu neutronenarm °)
252Es 1,3 50Ca stabil 302Ubu 299Ubu zu neutronenarm °)
254Es 0,75 50Ca stabil 304Ubu 301Ubu zu neutronenarm °)
neutronenreichste Kombination

°) Folgt man dem Trend der letzten erzeugten Isotope von 115Moscovium und 117Tenness, enthalten diese Kerne deutlich zu wenig Neutronen, um längere Halbwertszeiten aufweisen zu können.