Uuden Musiikin Kilpailu 2021

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uuden Musiikin Kilpailu 2021
EuroFinlandia.svg
Daten zur Vorentscheidung
Land FinnlandFinnland Finnland
Produzierender
Sender
YLE, YleX.svg
Ort Mediapolis Television Studio, Tampere
Datum 20. Februar 2021
Teilnehmerzahl 7
Zahl der Beiträge 7
Abstimmung 50 % Juryvoting,
50 % Televoting
Moderation
noch nicht bekannt

Der 10. Uuden Musiikin Kilpailu (Abk. UMK) soll am 20. Februar 2021 stattfinden und der finnische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam (Niederlande) sein.[1]

Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 16. Mai 2020 bestätigte die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Yleisradio (Yle) ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest und die Fortsetzung des neu eingeführten Konzepts des vergangenen Jahres. So wird die Zusammenarbeit zwischen Yle und dem Radiosender YleX fortgeführt. Unter der Leitung von Tapio Hakanen, dem Musikdirektor von YleX, findet eine Auswahl von bis zu zehn Interpreten und deren Liedern statt.[2]

Am 1. September 2020 gab Yleisradio bekannt, dass die Ausgabe 2021 erneut im Mediapolis Television Studio in Tampere stattfinden wird. Wegen der COVID-19-Pandemie ist es ungewiss, ob Zuschauer dabei sein werden. Dies ist laut Anssi Autio, Produzent vom UMK, von den weiteren Beschränkungen abhängig.[1]

Trophäe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur zehnten Ausgabe des UMK kündigte Yleisradio im Juni 2020 einen Designwettbewerb für eine Trophäe an, die ab 2021 immer an den Sieger vergeben werden soll. Zur gleichen Zeit wurde das Bewerbungsfenster geöffnet. Am Ende erhielt der Sender 24 Designs aus Finnland sowie dem Ausland. Yleisradio präsentierte im September 2020 dann die zwei ausgewählten Designs, wo eins von final ausgewählt werden sollte. Diese Entscheidung überließ der Sender den Zuschauern vom UMK, die in einer Internetabstimmung den Sieger bestimmten. Am Ende gewann das Design Before the Party Starts von Minna Viitalähtä mit 57,7 % der Stimmen. Es stellt ein Mikrofon dar, welches als Kopfteil eine Art Schneekugel besitzt.[3]

Beitragswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 1. bis 7. September 2020 hatten potenzielle Interpreten die Möglichkeit, einen Beitrag bei Yleisradio einzureichen. Mindestens ein Komponist oder ein Produzent musste die finnische Staatsbürgerschaft besitzen. Es konnten pro Interpret bis zu drei Beiträge eingereicht werden. Eine Jury wählte im Anschluss die besten Beiträge aus.[1] Laut dem Präsidenten des Auswahlkomitees Tapio Hakanen, Musikmanager von YleX, wurden insgesamt 278 Beiträge eingereicht. Die Bandbreite und Qualität soll dabei sehr gut gewesen sein. Unter den Bewerbern fanden sich laut Hakanen zahlreiche ehemalige finnische Eurovision-Interpreten, etablierte finnische Musiker, Emma-Award-Sieger, neue finnische Musiker, Rock Bands und alternative Musiker. Insgesamt sieben Finalisten, und damit einer mehr als im Vorjahr, wurden am Ende ausgewählt, die am 19. Januar 2021 in Form einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Ihre dazugehörigen Lieder werden, wie im Vorjahr, an bestimmten Wochentagen veröffentlicht.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Neil Farren: Finland: UMK 2021 to Be Held on February 20. In: eurovoix.com. 1. September 2020, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  2. Yleisradio: Avoimeen kilpailuun palannut UMK avaa vuoden 2021 kilpailubiisien haun 1. syyskuuta. In: yle.fi. 15. Mai 2020, abgerufen am 20. Oktober 2020 (finnisch).
  3. Robyn Gallagher: Finland: Shake it! Viewers select glitter snowglobe design as new UMK trophy. In: wiwibloggs.com. 18. Oktober 2020, abgerufen am 24. Oktober 2020 (englisch).
  4. Robyn Galagher: Finland: YLE promises versatile lineup as seven acts selected for UMK 2021. In: wiwibloggs.com. 20. Oktober 2020, abgerufen am 20. Oktober 2020 (englisch).