Völkenroth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Völkenroth
Ortsgemeinde Bell (Hunsrück)
Koordinaten: 50° 1′ 58″ N, 7° 23′ 37″ O
Höhe: 466 m ü. NHN
Einwohner: 276 (31. Dez. 2012)
Eingemeindung: 17. März 1974
Postleitzahl: 56288
Vorwahl: 06762
Völkenroth (Rheinland-Pfalz)

Lage von Völkenroth in Rheinland-Pfalz

Das Dorf Völkenroth liegt inmitten der Mittelgebirgslandschaft des Hunsrück in der Verbandsgemeinde Kastellaun im Rhein-Hunsrück-Kreis, Rheinland-Pfalz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemarkung von Völkenroth liegen die Wohnplätze Blümlingshof und Greiserhof.

Nachbarorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krastel und Wohnroth Bell Pydna und Kastellaun
Leideneck Kompassrose, die auf Nachbargemeinden zeigt Hunsrückhöhenstraße und Hundheim
Kappel Kirchberg Goßberg, Wüschheim und Michelbach

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Völkenroth wird im Jahr 1220 in einer Bestandsaufnahme, dem Liber annalium des Erzbistums Trier genannt. Um das Jahr 1310, nach neueren Erkenntnissen des Landeshauptarchiv Koblenz wohl 1330–1335, wird der Ort unter dem Namen Volkerod im Sponheimischen Gefälleregister der Grafschaft Sponheim erwähnt.[1][2][3]

Mit der Besetzung des linken Rheinufers 1794 durch französische Revolutionstruppen wurde der Ort französisch, 1815 durch den Wiener Kongress eine Neuordnung der Gebiete beschlossen und Völkenroth dem Königreich Preußen zugeordnet.

Seit 1946 ist die Ortschaft Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz. Völkenroth war bis 1974 eine eigenständige Gemeinde. Seit dem 17. März 1974 gehört der Ort zur Ortsgemeinde Bell.[4]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politisch wird der Ortsbezirk Völkenroth vom Ortsbürgermeister und dem Ortsgemeinderat Bell vertreten, verfügt aber auch über einen eigenen Ortsbeirat und einen Ortsvorsteher. Der Ortsbeirat besteht aus drei Ortsbeiratsmitgliedern. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurden die Beiratsmitglieder in einer Mehrheitswahl gewählt.[5] Ortsvorsteher ist Markus Kutscher. Bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 wurde er mit einem Stimmenanteil von 78,10 % gewählt.[6]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ida Conrath (1902–1965), Schriftstellerin und Mundartdichterin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Völkenroth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landeshauptarchiv Koblenz Bestand 33 Nummer 15036. Abgerufen am 15. September 2021.
  2. Zinsen und Gefälle des Grafen von Sponheim um Kastellaun (PDF; 3,14 MB). Abgerufen am 10. Februar 2022.
  3. Abschrift des Zinsen- und Gefälleregisters des Grafen von Sponheim um Kastellaun (PDF; 1,4 MB). Abgerufen am 11. Februar 2022.
  4. Amtliches Gemeindeverzeichnis (= Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz [Hrsg.]: Statistische Bände. Band 407). Bad Ems Februar 2016, S. 159 (PDF; 2,8 MB).
  5. Der Landeswahlleiter RLP: Ortsbeiratswahl 2019 Völkenroth. Abgerufen am 7. Oktober 2019.
  6. Der Landeswahlleiter RLP: Direktwahlen 2019. siehe Kastellaun, Verbandsgemeinde, siebte Ergebniszeile. Abgerufen am 7. Oktober 2019.