Vilnius Jazz Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Vilnius Jazz Festival ist das älteste jährliche Jazz-Festival in Vilnius, Litauen. Es wird seit 1987 organisiert. Vilnius Jazz hat ein 3-4 tägiges Programm (Konzerte, Workshops und Jamsessions). Festivalgründer und Producer ist Antanas Gustys. Viele internationale Projekte werden organisiert in Zusammenarbeit mit internationalen kulturellen Institutionen und Stiftungen, darunter Goethe-Institut, British Council, Svenska institutet, Pro Helvetia, US Arts International und Japan Foundation.

Das Festival ist europaweit vernetzt als Mitglied von European Festival Association, seit 2005 auch des Europe Jazz Network.[1]

Teilnehmer[Bearbeiten]

Unter internationalen Künstlern waren unter anderem The Zawinul Syndicate, Sonny Simmons-Oliver Lake Quartet (USA), Courtney Pine Group (UK), Billy Cobham Band (USA), Arthur Blythe Quartet (USA), Steve Lacy (USA), Leroy Jenkins (USA), Wjatscheslaw Ganelin (Israel), Otomo Yoshihide (Japan), Fred Frith (UK), Carlos Ward Quartet (USA), Defunkt (USA), Django Bates (UK), Cinematic Orchestra (UK), Iva Bittová (Tschechien), Myra Melford Quartet (USA), Cuong Vu Trio (USA), Willem Breuker Kollektief (NL), Marc Ducret Trio (FR).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Europe Jazz Network