Walther Rathenau Institut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Walther-Rathenau-Preis)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Institutslogo

Das Walther Rathenau Institut, Stiftung für internationale Politik ist eine überparteiliche, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin. Es ist benannt nach Walther Rathenau, dem deutsch-jüdischen Außenminister der Weimarer Republik. Das Institut ist zwar formal überparteilich, über die Gründer sowie die aktuelle Zusammensetzung des Vorstands besteht jedoch indirekt eine Nähe zur FDP.

Stiftungszweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung soll an das Leben und Wirken des Industriellen, Essayisten und Außenpolitikers Walther Rathenau erinnern und sein Werk und sein Eintreten für demokratische Grundwerte, Völkerverständigung und Toleranz wieder einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen. Zu diesem Zweck fördert die Stiftung die politische Bildung im Sinne Walther Rathenaus, insbesondere durch Beiträge und Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der Außenpolitik. Darüber hinaus sollen in unregelmäßigen Abständen außenpolitische Studien zu aktuellen, Deutschland betreffenden Themen erstellt werden, die den liberalen Geist Walther Rathenaus reflektieren.

Walther-Rathenau-Preis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rathenau-Medaille

Das Institut verleiht alljährlich den Walther-Rathenau-Preis, mit dem ein herausragendes außenpolitisches Lebenswerk gewürdigt wird. Der Preis in Form einer Goldmedaille mit dem Porträt Rathenaus wird im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin verliehen.

Preisträger

Geschichte und Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stiftung ist Anfang 2008 auf Initiative des Publizisten und Unternehmers Michael A. Gotthelf in Berlin gegründet worden. Mitinitiator war der Unternehmer Hartmuth A. Jung. Beide Institutsgründer stehen der FDP nahe.[2][3]

Vorstand
Beirat
Geschäftsführer

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.rathenau-stiftung.de/walther_rathenau_preis/
  2. Brüchige Verteidigung. Der Spiegel 12/2010. 22. März 2010. Abgerufen am 24. Juni 2013.
  3. Guido Westerwelle und die Reisebegleiter. Der Tagesspiegel. 12. März 2010. Abgerufen am 24. Juni 2013.