Warenhausschlinge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Warenhausschlinge
Warenhausschlinge
Typ Schlinge
Anwendung Pakete verschnüren, Tierleine
Ashley-Nr. 1018
Englisch Department-Store Loop

Die Warenhausschlinge (auch Warenhausschlaufe[1]) ist ein Knoten zur Bildung einer Schlinge.

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schlinge dient zum einfachen Verschnüren von Paketen.

Knüpfen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst wird ein Überhandknoten geknüpft, dann das Ende durch den Überhandknoten gesteckt, so dass ein Überhandknoten auf Slip entsteht. Zum Sichern wird in das Ende ein weiterer Überhandknoten als Stopper gelegt.

Alternativen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ersetzt ein halber Schlag den Überhandstopper, entsteht der Eskimo Bowstring Loop Knot (Ashley #1019).

Beim Hondaknoten geht das Ende nur durch den oberen Teil des Überhandknotens.

Wird die feste Part durch den Überhandknoten gesteckt, entsteht der Arborknoten. Dieser ist eine Schlinge, die sich auf Zug zuzieht.

Siehe auch: Liste der Knoten

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Clifford Ashley: Das Ashley-Buch der Knoten. Nummer 1018.