Wasserkraftwerk Dagangshan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dagangshan-Talsperre
(大岗山大坝)
Dàgǎngshān Dàbà

Photo-request.svg
Bild gesucht 

[[Vorlage:Bilderwunsch/code!/C:29.448611,102.218611!/D:Dagangshan-Talsperre
(大岗山大坝)!/|BW]]
Lage: Dagangshan, Provinz Sichuan
Zuflüsse: Dadu He
Abfluss: Dadu He
Dagangshan-Talsperre (大岗山大坝) (China)
Dagangshan-Talsperre (大岗山大坝)
Koordinaten 29° 26′ 55″ N, 102° 13′ 7″ OKoordinaten: 29° 26′ 55″ N, 102° 13′ 7″ O
Daten zum Bauwerk
Sperrentyp: Bogenstaumauer
Bauzeit: 2008–2012/16[veraltet] (geplant)
Höhe des Absperrbauwerks: 210 m
Kronenlänge: 610 m
Kronenbreite: 10 m
Basisbreite: 52 m
Kraftwerksleistung: 2 600 MW
Betreiber: Dadu Hydropower Development Co., Ltd
Daten zum Stausee
Speicherraum 724 Mio. m³

Die Dagangshan-Talsperre (chin. 大崗山大壩 / 大岗山大坝 Pinyin Dàgǎngshān Dàbà) ist eine in Bau befindliche Bogenstaumauer am Dadu He nahe dem Ort Dagangshan in der Provinz Sichuan der Volksrepublik China. An der Talsperre wird auch das Dagangshan-Wasserkraftwerk (chin. 大崗山水電站 / 大岗山水电站 Pinyin Dàgǎngshān Shuǐdiànzhàn) gebaut, das über vier Generatoren mit je 650 MW Leistung, insgesamt 2600 MW, verfügt. Der Bau der Talsperre begann 2008 und des Kraftwerks 2010. Der erste Generator soll 2015[veraltet] ans Netz gehen und 2016[veraltet] soll das ganze Projekt fertiggestellt sein.[1] Jährlich sollen 11,43 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt werden.

Die Turbinen vom Francis-Typ werden von Voith geliefert.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zhang Chuhan, Jin Feng, Pan Jianwen, Long Yuchuan, The 14th World Conference on Earthquake Engineering, 12.–17. Oktober 2008: Seismic Safety Evaluation of High Concrete Dams Part II: Earthquake Behavior of Arch Dams: Case Study. (PDF; 817 kB) Abgerufen am 24. Februar 2012.
  2. China Names Voith Siemens to Equip 2,600-MW Dagangshan. Abgerufen am 27. Februar 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]