Webac Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Webac Holding AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN DE0008103102
Gründung 1964
Sitz München, Deutschland
Leitung Michael J. Jürgensen, Vorstand
Mitarbeiterzahl 36[1]
Umsatz 4,6 Mio. €[1]
Branche Maschinenbau, Immobilien
Website www.webac-ag.com
Stand: 2014

Die Webac Holding AG ist eine in München ansässige Aktiengesellschaft, deren Aktien am geregelten Markt an den Börsenplätzen Düsseldorf und Frankfurt gehandelt werden. Die Gesellschaft ist im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRB 140727 eingetragen; Hauptsitz der Geschäftstätigkeit ist Euskirchen. Der Konzern ist in den Bereichen Maschinenbau, des An- und Verkaufs von Grundstücken und deren Verwaltung sowie der Verwaltung von Krediten und Darlehen tätig.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Firma entstand aus der Vorgängergesellschaft Rheinisch-Westfälischen-Kreditgarantiebank (RKB). Die RKB wurde 1964 in Dortmund gegründet. 1987 wurde beschlossen, die Gesellschaft in eine AG umzuwandeln, sodass dieser Umwandlungsbeschluss in das Handelsregister des Amtsgerichts Dortmund eingetragen wurde.

1996 stellte diese die Kreditvergabe ein und übertrug die Forderungen auf die Tochter Lega Kreditverwaltungs GmbH. Zwei Jahre später firmierte die Gesellschaft in Webac Holding AG um und hält seitdem Beteiligungen im Bereich Gießerei- und Spritzgussmaschinen. Außerdem wurde 1997 eine Immobiliengesellschaft erworben.[3]

Organisationsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Organigramm der Webac Holding Ag

Der Webac-Holding-Konzern besteht aus der Webac Holding AG als Muttergesellschaft und der LEGA Kreditverwaltungs GmbH. Die LEGA Kreditverwaltungs GmbH wiederum hält Beteiligungen an der Webac Immobilien AG, der Webac Gamma Immobilien Gesellschaft mbH sowie der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH.[4]

Innerhalb des Webac-Holding-Konzerns nimmt die Webac Holding AG die Position der Muttergesellschaft ein. Das wesentliche operative Geschäft wird in der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH und der Webac Immobilien AG durchgeführt. Die Beteiligungsgesellschaft LEGA Kreditverwaltungs GmbH ist zuständig für die Abwicklung von Altkrediten.[5]

Tochterfirmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sandmischer der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH
Kernsandmischer der Webac Gesellschaft für Maschinen mbH

Die Webac Holding AG hat drei Tochterfirmen unter sich. Neben der „Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH“ in Euskirchen, wozu auch Webac Maskin AB in Stockholm und „Webac s.r.o.“ in Tschechien gehören, gibt es auch die „Webac Gamma Immobilien Gesellschaft mbH“ in Euskirchen sowie die Webac Immobilien AG in Hagen.

Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Maschinenbauunternehmen Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH konstruiert und fertigt Gießereimaschinen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH wurde am 27. Juni 1962 als Tochterfirma (und eigenständiges Maschinenbauunternehmen) des skandinavischen Unternehmens Westin & Backlund in Euskirchen gegründet. 1993 übernahm Webac die Firma Michel, welche im Bereich Kernsandaufbereitung und Begasungstechnik aktiv ist. Die im Bereich der Sandregenerierung tätige Firma KGT wurde 1995 übernommen.

Am 1. Januar 2005 gab es eine Umstrukturierung. Die Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH wurde in eine Immobiliengesellschaft und eine Betriebsgesellschaft aufgespalten. Die beweglichen Vermögenswerte und Schulden wurden an die Webac Technologie GmbH verkauft, das Grundstück und Gebäude blieben weiter im Besitz der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH. Nach der Durchführung wurde die alte Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH (WM1) in Webac Gamma Immobilien Gesellschaft mbH und die neue Webac Technologie GmbH in Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH (WM2) umbenannt.[6]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Maschinen zur Formsand- und Kernsandaufbereitung sowie Maschinen zur Sandregenerierung (Altsand, welcher schon verwendet wurde, wird dadurch wieder brauchbar gemacht), Durchlaufmischer und Sandumhüllungsanlagen, mit denen auch Frac Sand hergestellt werden kann. Zudem stellt die Webac Labormischer her, die benutzt werden, um eine optimale Sandmischung finden zu können.[7]

Die Webac GmbH ist neben GUT GmbH, Freudenberg und der Förder- und Anlagentechnik (FAT) GmbH, Niederfischbach eine anerkannte Firma, die Sandregenerierungsanlagen bereitstellt.[8]

Standorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stammhaus in Euskirchen
  • Fertigung für Kernsandanlagen in Radolfzell am Bodensee
  • Webac S.R.O. in Pribram (Tschechische Republik) als Lieferant für Stahlbaukomponenten
  • Webac Maskin in Stockholm als Verkaufsniederlassung für den skandinavischen Raum

Webac Immobilien AG[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Webac Immobilien AG wurde im November 1923 gegründet und hat ihren Geschäftssitz in Hagen. Ihre Geschäftstätigkeit ist der An- und Verkauf von unbebauten und bebauten Grundstücken und die Verwaltung der konzerneigenen Immobilien.

Webac Gamma Immobilien Gesellschaft mbH[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Webac Gamma Immobilien GmbH wurde am 1. Januar 2005 gegründet und entstand aus der Umstrukturierung und Aufspaltung der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH. Sie besitzt das Grundstück und das Gebäude dieses Unternehmens.[9]

Aktionärsstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle:[10]

Aktionär Aktien % (gerundet)
AB Tuner Holding, Stockholm/Schweden 87.667 10,30
SHS Intressenter AB, Stockholm/Schweden 87.667 10,30
Eigene Aktien 33.946 3,99
Streubesitz 641.853 75,41
Gesamtaktienanzahl 851.133 100,00

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Geschäftsbericht 2014
  2. Webac Holding Geschäftsbericht 2012 Webac Homepage. Abgerufen am 2. Oktober 2013
  3. Geschichte der Webac Holding HWPH Historisches Wertpapierhaus.Abgerufen am 5. Oktober 2013
  4. Organisationsstruktur (PDF; 32 kB) Organigramm der Webac Holding. Abgerufen am 18. Oktober 2013
  5. Unternehmensportrait Börsenzeitung online - Webac Holding Kurzprofil. Abgerufen am 22. Oktober 2013
  6. Geschichte der Webac Maschinenbau GmbH Homepage des Unternehmens Webac Maschinenbau GmbH. Abgerufen am 22. Oktober 2013
  7. Maschinenmarkt: M.M.,Band 86,Ausgaben 27-39
  8. Sandregenerierung. giessereilexikon.com, abgerufen am 16. Februar 2016.
  9. Wertpapierprospekt (PDF; 1,2 MB) Webac Holding AG 2012. Abgerufen am 22. Oktober 2013
  10. Öffentliches Zulassungsprospekt der Webac Holding Ag 2012 (PDF; 1,2 MB)