Welterbe in Mosambik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zum Welterbe in Mosambik gehört (Stand 2016) eine UNESCO-Welterbestätte des Weltkulturerbes. Mosambik hat die Welterbekonvention 1982 ratifiziert, die bislang einzige Welterbestätte wurde 1991 in die Welterbeliste aufgenommen.[1]

Welterbestätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Tabelle listet die UNESCO-Welterbestätten in Mosambik in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Welterbeliste (K – Kulturerbe, N – Naturerbe, K/N – gemischt, (R) - auf der Roten Liste des gefährdeten Welterbes).

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Mosambikinsel
Mosambikinsel 1991 K 599 Historische Stadt und Insel

Tentativliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Tentativliste sind die Stätten eingetragen, die für eine Nominierung zur Aufnahme in die Welterbeliste vorgesehen sind.

Aktuelle Welterbekandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derzeit (2016) sind vier Stätten in der Tentativliste von Mosambik eingetragen, die letzte Eintragung erfolgte 2008.[2] Die folgende Tabelle listet die Stätten in chronologischer Reihenfolge nach dem Jahr ihrer Aufnahme in die Tentativliste.

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Manyikeni und Chibuene 1997 K 919 Archäologische Fundstätten Manyikeni und Chibuene
Quirimbas-Archipel
Quirimbas-Archipel 2008 K/N 5380 Das Quirimbas-Archipel besteht aus 30 kleinen Koralleninseln
Berglandschaft Vumba
Berglandschaft Vumba 2008 N 5381 Der mosambikanische Teil der Bvumba-Bergwelt, mit dem „heiligen Berg“ Chinhamapere
Meeresschutzgebiet Ponta do Ouro
Meeresschutzgebiet Ponta do Ouro 2008 N 5382 Meeresschutzgebiet vor der Küste von Ponta do Ouro im Distrikt Matutuíne

Ehemalige Welterbekandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Stätten standen früher auf der Tentativliste, wurden jedoch wieder zurückgezogen oder von der UNESCO abgelehnt. Stätten, die in anderen Einträgen auf der Tentativliste enthalten oder Bestandteile von Welterbestätten sind, werden hier nicht berücksichtigt.[3]

Bild Bezeichnung Jahr Typ Ref. Beschreibung
Gorongosa-Region 1990–1997 ?
Großes Inselberg-Archipel von Nordmosambik
Großes Inselberg-Archipel von Nordmosambik 1990–1997 ?
Riane-Felsmalereien 1990–1997 ?

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Welterbestätten in Mosambik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Mosambik auf der Website des Welterbezentrums der UNESCO (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mosambik. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 27. Juni 2017 (englisch).
  2. Tentativliste von Mosambik. In: whc.unesco.org. UNESCO World Heritage Centre, abgerufen am 27. Juni 2017 (englisch).
  3. Former Tentative Sites of Mozambique. In: World Heritage Site. Abgerufen am 27. Juni 2017 (englisch).