Wikipedia:Bots/Anträge auf Botflag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In anderen Sprachen:

Nachdem der Antrag auf ein Botflag in der deutschsprachigen Wikipedia gestellt wurde, können innerhalb von sieben Tagen Einwände von der Community vorgebracht werden. Bürokraten arbeiten die Liste ab und setzen das Bot-Flag - sofern keine Einwände vorhanden sind. Bei Problemen oder Beschwerden oder auf Wunsch des Botbetreibers kann dieses Flag auch wieder entfernt werden. Erledigte Botanfragen werden nach 10 Tagen ins Archiv verschoben.

In der Regel sind vor der Vergabe des Botflags etwa 30 – 50 Testedits erwünscht, damit die Bürokraten einschätzen können, ob der Bot korrekt funktioniert. Da Bearbeitungen von Bots ohne Flag in den letzten Änderungen nicht standardmäßig ausgeblendet werden, sollte bei Testedits ohne Flag auch außerhalb der Stoßzeiten eine Maximalgeschwindigkeit von etwa fünf Bearbeitungen pro Minute eingehalten werden. Wenn dein Antrag auf ein Botflag abgelehnt wurde, dann setze deinen Bot, außer mit ausdrücklicher Erlaubnis der Bürokraten, nicht im Regelbetrieb ein.

Botflag beantragen


Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Abkürzung: WP:BOT/BFA, WP:BOTFLAG


2015-04-06 – Luke081515Bot[Bearbeiten]

Antrag gestellt vor 150 Tagen.

  • Name: Luke081515Bot (DiskussionBeiträgeSperrenLogbücherSperrlogbuchBenutzerrechte-Logbuch)
  • Betreiber: Luke081515 (DiskussionBeiträge)
  • Flags auf anderen Wikis
  • Programmiersprachen: PHP
  • Aufgaben-Zusammenfassung: Verschiebungen auf dem BNR ohne Erstellen einer Weiterleitung
  • Aufgaben-Details: Dieser Bot verschiebt auf Anfrage ohne Erstellen einer Weiterleitung. Um Missbrauch auszuschließen, werden nur Seiten aus dem eigenen BNR verschoben.
  • Sonstiges: Der Bot läuft auf Labs und aktiviert sich jede Minute, führt maximal eine Verschiebung pro Minute durch. (Kann bei auch höher eingestellt werden) Um Verschieben durch nicht bestätigte Benutzer zu verhindern, wurde die Anfrageseite bereits halbgeschützt, sie wird später eventuell mit der neuen Schutzstufe geschützt.
  • Sinn der Aufgabe: Der Bot soll es Benutzer erleichtern, diese müssen keine SLAs mehr stellen. Zudem werden (abhängig von dem Grad der Benutzung der Funktion) Admins Entlastet, denn es gibt weniger SLAs. Für Benutzer die nicht verschieben dürfen existiert eine Blacklist, die von Admins und mir bearbeitet werden kann, z.B. für Benutzer die durch Auflagen z.B. vom Schiedgericht ausgeschlossen wurden.
  • Noch was: Da ich ein Botflag zum Erledigen dieser Aufgabe brauche, habe ich Tests dieser Funktion ausschließlich im Beta-Wiki durchgeführt, dort könnt ihr euch selber von der Funktion überzeugen, das einzige was es braucht ist ein Konto das (auto)confirmed ist, Tests können hier angefragt werden, den Status bestätigter Benutzer können Benutzer:PerfektesChaos und Benutzer:Steinsplitter verteilen.
  • Außerdem: Sind noch weitere Funktionen geplant, wie z.B. das Kontrollieren von Infoboxen in einer Redaktion oder einem Portal (Zuerst geplant für das WP:WPYT), dort werden Vollständigkeit, vorhanden sein in einer KAT, ob die Box vorhanden ist, obwohl die KAT fehlt und die wichtigsten Parameter geprüft. Allerdings ist diese Funktion noch nicht fertig programmiert.
  • Missbrauchsgefahr: Kritikpunkte am Verschieben ohne WL sind Dreieckstausche, oder das Verschwindenlassen im BNR mit anschließenden SLA. Das ist mit dieser Funktion nicht möglich, da nur Seiten aus dem eigenen BNR verschoben werden können, die andere Richtung wird abgelehnt. Dreieckstausche im eigenen BNR dürfte niemanden weiter stören, man bekommt sie auch so hin, es dauert nur länger, da erst ein Admin die WL löschen muss. Einziges Missbrauchspotenzial ist das Verschieben von Seiten in Namensräume die dort nicht hingehören. Das ist aber auch mit der normalen Verschiebefunktion möglich, und der Antragsteller ist dann daran, das die Seite aus seinem BNR stammt, zu identifizieren.
  • Zudem: Kann der Bot ohne Sperre von Admins deaktiviert werden, das steht auf der Botbenutzerseite.

Gruß, Luke081515 02:19, 6. Apr. 2015 (CEST)

Diskussion Luke081515Bot[Bearbeiten]

Ich würde gern einen Blick auf den Quellcode werfen. Unabhängig davon:

  • das Botflag sollte bei den Verschiebungen nicht gesetzt werden, damit sie über die letzten Änderungen nachvollziehbar bleiben.
  • den Ein-Minuten-Rhythmus halte ich für etwas zu hoch. Es sollte Zeit dafür bleiben, Korrekturen vornehmen zu können.
  • woher bezieht der Bot die Information, ob die zu verschiebende Seite im eigenen Benutzernamensraum liegt?

Gruß, IW — 18:25, 6. Apr. 2015 (CEST)

Hallo. Ich würde gern hören, ich wie fern die von dem Bot angebotene Dienstleistung einfacher oder unkomplizierter sein soll, als der etablierte Prozess. MMn ist das eine Lösung für ein nicht existentes Problem. --Krd 18:33, 6. Apr. 2015 (CEST)
dito; ich möchte einige Verschiebungen dann eben gern verfolgen können; das Aufkommen der Verschiebeanfragen, z. B. auf WP:VSW, ist derart marginal, so dass die per Benutzer erledigt sein kann; die Verschiebewünsche, die auf WP:AA landen, derzeit Messina oder Politik, sind für einen Bot dann überhaupt nicht geeignet, da dort Adminentscheidungen nötig sind (und, wenn sie aus Versehen auf WP:VSW landen sollten, um so mehr). Gruß -jkb- 18:51, 6. Apr. 2015 (CEST)
@-jkb-: Gibt es einen echten Unterschied, ob die Seiten vom Messina und Politik von Unbefugten mit oder ohne Weiterleitung verschoben werden? Zum Botflag; CIh in kein Experte, aber man kann doch nciht verhindern, das es gesetzt wird? --MGChecker (Disk. | Beitr. | Bewert.) 20:08, 6. Apr. 2015 (CEST)
Die letzten Wochen gingen wohl an dir vorbei. Wenn es einmal verschoben wird, obwohl kein Konsens besteht, ist alles in die Hose gegangen. Da hat ein Bot nichts zu suchen, und auch niemand, der nicht weiß, worum es sich handelt und was und wie zu beurteilen ist. -jkb- 20:29, 6. Apr. 2015 (CEST)
Doch, kann man verhindern, man muss es sogar explizit setzen (s. Spezial:ApiHelp/edit, Parameter bot). – Giftpflanze 20:33, 6. Apr. 2015 (CEST)
Ich sehe da keine grundsätzlichen Probleme. Eine von Administratoren wartbare Liste von Benutzern die z.B. auf Grund von Schiedsgerichts-Auflagen keine Verschiebungen vornehmen dürfen könnte hilfreich sein. Frohes Schaffen — Boshomi ☕⌨☺  21:01, 6. Apr. 2015 (CEST)
Solch eine Liste ist meines Wissens entweder geplant oder bereits vorhanden, da bin ich mir gerade nicht so sicher. @-jkb-: Wo ist der Unterschied, ob der Bot verschiebt oder jemand anders? Die WL ist in den probelmatischen Fällen wohl kaum das Problem. --MGChecker (Disk. | Beitr. | Bewert.) 21:56, 6. Apr. 2015 (CEST)
@Inkowik:
  • Sofern das technisch möglich ist, ist das keine schlechte Idee.
  • Es ist sicher möglich, eine Wartefrist von bspw. fünf Minuten einzuführen, dann ist der Ein-Minuten-Rhythmus kein Problem mehr.
  • In die Vorlage wird automatisch der Benutzername eingefügt, sodass der Bot diesen mit dem Lemma der Quellseite abgleichen kann. Hierbei sind Manipulationen nicht ganz ausgeschlossen, vielleicht sollte man einen Bearbeitungsfilter einsetzen.
Der Bot hat eine Blacklist mit Benutzern, die keine Anträge stellen dürfen. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 22:15, 6. Apr. 2015 (CEST)
Gut, dann will ich mich mal zu den Punkten äußern, ich hoffe ich treffe alle.
Erstmal für Inkowik, ich hab auf tools ne Kopie in meinem Verzeichnis angelegt, sieh heißt BotSkript.php, und steht auf read-only für alle Gruppen, sie ist mit der eingesetzten Suppressredirect.php identisch, abgesehen davon, das ich das Passwort durch bindesstriche ersetzt habe. Zu dem Punkt des Botflags, ja kann ich rausnehmen. Zu dem Punkt der 5 Minuten: Der Bot aktiviert sich bisher jede Minute, das heißt, das die Wartezeit mal länger, mal kürzer ist, für die Wartezeit von 5 Minuten müsste ich noch eine Methode extra schreiben, dürfte aber sonst kein Problem sein. Dann würde ich allerdings auch vorschlagen, bei aktivierung mehrere Verschiebungen durchzuführen, sonst wird die Wartezeit für den Benutzer zu lang. Zu Krd: Es geht hier um eine erlecihterung in Sachen SLA, der Bot macht SLAs auf WLs im BNR unnötig, man braucht auch wie bisher nur Die Seite, das Ziel und den Grund. Zu -jkb-s Punkt, Konsens oder nicht, das ist bei dem Bot nicht wichtig, er verschiebt nur Seiten aus dem BNR, wi ez.B. fertige Baustellen oder Importartikel, dort wird ihm Normalfall kein Konsens benötigt. Was Benutzer wie Messina etc. angeht, die würde ich, oder von mir aus auch ein Admin könnte das auch, jedenfalls würden die auf eine Liste gesetzt, die die Benutzer ausschließt, von der Funktion, diese Funktion ist bereits vorhanden, siehe Beta. Zudem existiert doch bei Messina ein Filter, der das eh verhindert, da käme der Bot rein theoretisch auch nicht dran vorbei. Missbrauch ist daher ausgeschlossen, da der Bot den BNR des Benutzers mit dem Antragstellenden Benutzer abgleicht. Sollte ich was nicht erwähnt haben, fragt nochmal, ich bin mir nicht 100% sicher. Gruß, Luke081515 23:27, 6. Apr. 2015 (CEST)
Am besten gibt es eine Unterseite, die nur Admins bearbeiten können; dort stehen die Benutzer, die keine Verschiebungen in Auftrag geben dürfen. Das ist deutlich transparenter, als wenn die Liste nur im Quelltext steht. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 23:46, 6. Apr. 2015 (CEST)

(BK) „Verschiebungen au[s] dem BNR“ in den ANR sollten meiner Meinung nach nie durch einen Bot durchgeführt werden. --Succu (Diskussion) 23:47, 6. Apr. 2015 (CEST)

Morten Haan, dann kannst du etwa 100.000 Benutzer in die Liste eintragen. Denn umgekehrt, es sollten nur die Unterstützer so einen Antrag stellen dürfen, was sich aber ändert. Somit gibt es diese Liste nicht, hinzu kommt, außer Messina gibt es noch Politik, wo es noch anders läuft, es gab bis vor kurzen Dribbler, und was auch noch. Einige Anträge, so Messina, sollen nur auf WP_AA gestellt werden, Dribbler stellte seine Anträge auf WP:VSW, wo ich sie abfangen musste. Ferner, wenn ein Antrag da ist, so ist es noch überhauüpt nicht gesagt, dass es verschoben werden darf, weil es nicht ausdiskutiert ist, einige Anträge hingen da drei Tage oder mehr und wurden dann zurückgewiesen; ferner gibt es Unterstützer, die selber nicht wissen was sie tun, deren Anträge dann umgehend abgewiesen werden; wie willst du hier einem Bot beibringen das richtige zu tun? OK, du kannst sagen: man kann alles reparieren. Nein, das passierte schon mehrfach, dass nicht korrekt gestellte Anträge ausgeführt wurden, wobei Messina gleich einen neuen Entwurf erstellte, so dass die Falschverschiebung nicht korrigiert werden konnte. Morten Haan und auch Luke, das ist echt ein Job für einen Menschen, der es verfolgt. -jkb- 23:57, 6. Apr. 2015 (CEST)
-jkb-, ich glaube, du hast ein Detail nicht verstanden, es werden nur Seiten verschoben, die der Benutezr selber "gehören" (EIGENER BNR), das heißt, das die Unterstützer gar nicht in die Liste eingetragen werden müssen, da es ja dann nicht ihr BNR ist. Was Dribbler angeht, der hatte doch seine Artikel in seinem Jungfischbecken, d.h., wenn nicht der Account Dribblers Jungfischbecken, der ja Koenraad "gehört" und der gesperrt ist, den Antrag stellt, wird das mit dem verschieben eh nix, das Filtert der Bot raus, es braucht also nur der BNR, wo sich die Artikel drinnbefinden, die nicht verschoben werden sollen auf die Liste gesetzt werden, das sind nur 5-10 Leute höchstens, schätze ich mal. Zudem könnte ja auch jeder andere Benutzer einen Artikel aus dem Jungfischbecken verschieben, daher sehe ich nicht, was sich da wegen meinem Bot ändern sollte, denn selbst so, wie man es auf WP:EW mitbekommen hat, ein geschütztes Lemma kann der Bot auch nicht überwinden, nur bei create=autoconfirmed. An jedem Vollschutz scheitert er, er ist also in dem Punkt ein sichter, der die Weiterleitung unterdrücken kann, mit der Einschränkung, dsa er nur aus dem BNR des antragstellenden Benutezrs verschiebt, und das auch nur, wenn der Benutzer nicht auf der IgnoreList steht. Gruß, Luke081515 00:14, 7. Apr. 2015 (CEST)
Die IgnoreList existiert übrigens schon als js, sie kann von mir und Admins bearbeitet werden, (sieht dann so aus) und ist öffentlich einsehbar. Gruß, Luke081515 00:16, 7. Apr. 2015 (CEST)
Gut, dann muss man schreiben BNR, nicht Benutzer. Erleichtert die Sache, klar. Wobei mir nicht ganz klar ist, wo über Dribbler seine Sachen hatte, und wo die von Politik stecken oder stecken werden. Dennoch, wenn ich mir die BNR->ANR Verschiebungsanträge auf WP:VSW anschaue, fallen auch da die Entschediungen mal somal so, und zwar durch einige wenige Benutzer, die sich damit beschäftigen und per Verstand entscheiden. Abgesehen davon: hast du mal irgendwo statistisch erfasst, wieviele solche Verschiebungen pro Monat stattfinden? Gruß -jkb- 00:27, 7. Apr. 2015 (CEST)

<nach-links-rück> Ich verstehe nicht ganz, warum es hier Bedenken gibt. Der Bot nicht viel anderes als was ein Benutzer selbst könnte, er unterdrückt lediglich die WL, anstatt dass der Benutzer sie löschen lassen muss. Da Benutzer in ihrem BNR Hausrecht haben, dürfte ein Verschieberest dort ohne detaillierte Prüfung gelöscht werden. Die Halbsperre der Antragsseite soll sicherstellen, dass nur Benutzer mit Verschieberecht dort Aufträge erteilen können. Die einzige Schwachstelle ist Signaturfälschung, was man aber durch den Missbrauchsfilter verhindern kann. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 00:42, 7. Apr. 2015 (CEST)

Entfernen von Bausteinen wie "Baustelle", Entkommentierung von Kategorien, PD usw., was eigentlich mehr Zeit und Mühe kostet, als die Verschiebung selber. Ferner, die Weiterleitung im BNR bleibt ja nur dann, wenn ein Nichtadmin verschiebt - ich hinterlasse keine. Und bei Neulingen, die eine Verschiebung beantragen, schau ich mir schon auch den Inhalt an, weil manche einfach Stuss verschieben wollen, das noch beim Weiten nicht fertig ist. -jkb- 00:51, 7. Apr. 2015 (CEST)
@-jkb-: Darum dürfen ja nur Sichter einen Antrag stellen. Und die sind im Normalfall schon mehr als ein paar Tsge angemeldet. Außerdem: diese Neulinge könnten ihren Artikel auch dann verschieben, wenn du dagegen bist. --MGChecker (Disk. | Beitr. | Bewert.)
Das würde dann durch die neue Schutzstufe gesichert, zudem werden alle Anfragen halbjährlich in ein Archiv gelegt, es ist also transparent, ein zweiter Bot (nicht von mir) ist deshalb bereits einsatzbereit. Es geht im Prinzip darum, das auch Sichter, wie Admins keine WL von Verschiebungen aus dem BNR hinterlassen müssen, und da gibts ja nun wirklich kein Missbrauchspotenzial. Zudem würde die neue Schutzstufe die Neulingen auschließen, und Verschiebewünsche könnten mit dem Bot aufgrund des Programminternen Filter nicht umgeseztt werden. Gruß, Luke081515 01:06, 7. Apr. 2015 (CEST)
@Inkowik: Das mit dem 5 Minuten Rhythmus ist programmtechnisch kein Problem, ich frage mich nur, ob das in dem Fall so Sinn macht. Denn wenn man im Formular Spezial:Verschieben auf Seite Verschieben klickt, kann man ja auch nichts korregieren. Sonst könnte man vllt in eine Editnotice schreiben, das umbedingt die Vorschaufunktion genutzt werden sollte, oder man verkürzt die Wartezeit auf z.B. 2 Minuten. Gruß, Luke081515 16:31, 7. Apr. 2015 (CEST)
Abgesehen davon, dass ich die Funktion für nutzlos halte, denke ich auch, dass ein Botflag bei Luke eindeutig in den falschen Händen ist. Er hat mir und anderen in Diskussionen große Wissenslücken hinsichtlich der Benutzung von PHP und ein äußerst mangelhaftes Verständnis der API an den Tag gelegt. Außerdem plant er ja weitere Funktionen für den Bot, auch wenn das hier nicht steht. Wenn er dann schon ein Botflag hat befürchte ich, dass er diese einfach mal eben ohne weitere Überprüfung durch Dritte auf die WP loslassen könnte. --StG1990 Disk. 22:00, 7. Apr. 2015 (CEST)
Nein, diese Funktionen lasse ich nicht einfach so los. Die Funktion steht auch schon oben, das betrifft zusammenstellen von Wartungslisten im eigenen BNR, die ich vorher, wie bei dieser Funktion auch, vorher gründlich auf Beta testen werde. In nächster Zeit ist im ANR absolut nix geplant, was ich aber plane, ist für das Wikiprojekt Sperrreport eine Datenzusammenstellung, wofür ich APIhighlimits brauche, zudem wollte ich mich diesem Auftrag annehmen, ich würde dann ähnlich wie Aka mit Tipp oder Linkfehlern eine Seite im BNR erstellen lassen, auf der diese Objekte nenne ich sie mal, aufgelistet werden. Das Rote Lemma im Meta NR wollte ich nicht belegen, jedenfalls wenn, dann erst später, und auch nur auf Nachfrage. Außerdem wüsste ich nicht, warum ich einen Bot "so auf die WP loslassen sollte", wenn ich doch in Beta ein Botflag zum testen habe. Was PHP angeht: Ich hab 2 Jahre kein PHP mehr angefasst, daher können Fehler, wie String mit "+" statt "." zusammenfügen mal auftreten, nach mehreren Jahren nur Java. Ich weiß aber auch nicht, was das für eine Rolle spielt, denn ich teste meine Funktionen immer, von daher kann es doch egal sein, wie lange ich programmiere, und wie viele Schwierigkeiten es gibt, solange das Ergebnis eine Funktion ist, die Fehlerfrei läuft, und die man vorher getestet hat. Das kann man mit einem artikelentwurf vergleichen: Es ist egal, ob der 1 Woche oder 2 JAhre gebraucht hat, was zählt ist das fehlerfreie Ergebnis. Was die API angeht: Ich glaube da hast du was in den falschen Hals bekommen: Ich beherrsche die API, nur was du meintest: Seiten auslesen per API, ist zumindest bei normalen Seite, also keine Logs und Kats etc. nicht notwenig, das geht mit &action=raw hinter dem Seitentitel, es gibt keine read Funktion, die wäre überflüssig. Nur halt z.B. eine um den Inhalt von Kats oder Logs auszulesen. Im Übrigen gehe ich auch mit meinen Funktionen, die ich noch im Angriff nehmen will in Richtung Statistik, also besteht, um es mal mit StG1990s Worten auszudrücken "Keine Gefahr" für den ANR, denn bei anderen Funktionen wäre apihighlimits für eine Auswertung nötig, wobei ich da natürlich darauf achten würde, das der Bot nicht all zu viele Zugriffe vornimmt (also mit eingebauter Zeitbegrenzung), damit es die Sever nicht belastet. Außerdem kümmere ich mich vllt noch um ein paar Botanfragen. Was die Funktion angeht: Nun sie spart Zeit für Admins, die solche unnötigen WLs im BNR nicht mehr löschen müssen, und zusätzlich macht es auch die gelöschten Beiträge eines Benutzers übersichtlicher, da er dort nicht mehr so viele SLA Edits hat, das betrifft besonders Personen, die viele Entwürfe im BNR haben. Das erleichtert dann wiedrum den Admins die Arbeit, wenn sie im Falle einer Vm etc diese überprüfen müssen. Wenn es gefordert ist, lasse ich es auch gerne zu, das sich jemand anders mein Skript anschaue, bevor ich es laufen lasse, aber ich denke nicht, das das in dem Fall nötig ist. Gruß, Luke081515 22:28, 7. Apr. 2015 (CEST)
Was das unterdrücken der Bot markierungen betrifft, habe ich eben mein Skript angepasst, die Verschiebung wird nun in den letzten Änderungen gezeigt, siehe hier. Ich würde allerdings bei erledigen der Aufträge der Warteschlange die Markierung weiterhin sezten (nur beim Verschieben dann nicht), denn wie beim InkoBot braucht das mE nicht in den RC angezeigt werden, oder gibts andere Meinungen? Gruß,Luke081515 01:09, 8. Apr. 2015 (CEST)
Was deine Einschätzung der Funktion angeht, kann ich mir denken, das du sie nicht gebrauchen wirst, wenn man sich dein Verschiebelog anschaut, hattest du ja gerade eine Verschiebung im letzten Jahr aus dem BNR, aber es gibt Benutzer, die Verschieben häufiger aus dem BNR, z.B. abgeschlossene Artikelentwürfe, Inhalte für Portale, übersetzte Importartikel etc. etc. Und gerade diese Benutzer möchte ich mit der Funktion ansprechen, denn es gibt mehrere, die stört es, wenn sie jedesmal eine WL hinterlassen müssen, da gibts mehrere Gründe für, deshalb kann ich deine Argumentation über diese Funktion zwar nachvollziehen, finde es aber schade, das du dich über eine Funktion ich nenne das jetzt mal "beschwerst", von der du, wenn zumidnest dein Verschiebelog so bleibt, nicht profitieren wirst, und damit vielleicht anderen die Chance nimmst, etwas zu bekommen, was sie praktisch finden. Gruß, Luke081515 02:52, 8. Apr. 2015 (CEST)
Falsch ist, dass man die Verschiebereste im BNR überhaupt löschen muss. Sie stören eigentlich niemanden außer Leute mit ausgeprägtem Aufräumtrieb (zu denen ich auch gehöre); für Leser, Autoren und auch das System sind sie völlig gleichgültig.
Zudem sehe ich nach wie vor nicht dargestellt, wie man vermitteln soll, dass man nicht mehr verschieben und dann optional einen Edit für SLA machen soll, sondern einen Edit für Botverschieben machen und dann auf die Verschiebung warten soll, während man möglichst nicht mehr am Entwurf editieren sollte wg. BK und was nicht sonst noch alles. Die Diskussionen und Nachfragen, die darüber entstehen, wiegen ganz sicher nicht die eingesparte SLA-Zeit auf, zumal wir gar kein SLA-Problem haben. --Krd 07:05, 8. Apr. 2015 (CEST)
Also laut WP:WL sind Weiterleitungen von einem Namensraum nur in Ausnahmefällen zugelassen (von WP nach H und nach P, von ANR zur Hauptseite sowie die dazugehörigen Diskussionsseiten). Daraus schließe ich, dass diese WLs gelöscht werden müssen. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 13:56, 8. Apr. 2015 (CEST)
Dort steht primär, dass WL vom ANR in andere NR bzw. zwischen Funktionsnamensräumen unerwünscht sind, der BNR ist aber Bereich des Benutzers, und das wird kein Leser je finden.
Wenn man annähme, dass WL vom BNR in den ANR zwingend zu löschen seien, bräuchte es ebenfalls nicht diesen Bot, sondern ein Skript, dass einmal am Tag alle unerlaubten Weiterleitungen löscht. --Krd 14:33, 8. Apr. 2015 (CEST)
Was die Wartezeit angeht: Laut bisherigem Stand verschiebt der Bot innerhalb maximal einer Minute, das liegt daran, das er sich jede Minute einmal aktiviert, und wenn dann ein Auftrag vorliegt den ausführt. Die Wartezeit hängt natürlich davon ab, inwiefern Inkowiks Vorschlag oben umgesetzt wird, aber da man beim Verschiebeformular auch nur auf Verschieben drücken kann, wäre ich dafür das so zu lassen, dann muss man maximal eine Minute warten, die Verschiebung an sich läuft laut Log nämlich innerhalb von 2 Sekunden durch. Gruß, Luke081515 14:18, 8. Apr. 2015 (CEST)
Luke, du demonstrierst aber oben selber, dass es keinen Bedarf gibt: "...Und gerade diese Benutzer möchte ich mit der Funktion ansprechen..." - du wirst ziemlich viele Messages und Klicks verwenden müssen, damit sich überhaupt jemand meldet. Und wenn, s. oben Krd: weclche Erleichterung ist es für ihn, anstatt eines SLA im eigenen BNR einen Antrag auf Verschiebung für den Bot zu machen? -jkb- 14:27, 8. Apr. 2015 (CEST)
Ich hab nicht gesagt, das es keinen Bedarf im allgemeinen Sinne gibt, sondern das es sich, angenommen das Verschiebelog bleibt so, das es für StG1990 keinen Bedarf gibt. Sonst gibt es viele Benutzer die viele Verschiebungen vornehmen, und die ungern jedemal gezwungener Maßen eine WL hinterlassen. Hätte den Vorteil, das der User weniger gelöschte Beiträge hat, und nicht einen SLA auf eine Seite stellen muss, die er selber erzeugt hat, aber gleich wieder löschen will, die also völlig unnötigerweise entstanden ist. Und wenn es meherere Personen gibt, die die Funktion benutzen, dann erleichtert das auch den Admins die Arbeit, da wie gesagt nicht mehr so viele SLAs anfallen. Ich hab mehrere Leute im IRC mal gefragt, die sagten, das sie die Funktion benutzen würden. Und slebst wenn die Funktion nicht oft benutzt werden würde, entsteht auf der anderen Seite auch kein Schaden für die WP, also wüsste was dagegen sprechen sollte. Gruß, Luke081515 14:47, 8. Apr. 2015 (CEST)
+1; niemand muss diesen Bot in Anspruch nehmen, aber wenn Bedarf besteht, dann ist es nützlich, einen solchen Bot zu haben. Sollte tatsächlich kein Bedarf bestehen, schadet der Bot zumindest nicht. Ich sehe überhaupt keinen Grund, der gegen ein Botflag spricht. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 14:53, 8. Apr. 2015 (CEST)
Na das ist nicht die zumindest mir bekannte Bot-policy. Zwar sind die chaotischen Tage schon vorbei, als hier Dutzende vor allem Interwikibots herumfuchtelten, deren Betreiber nicht einmal die lateinische Schrift lesen konnten, aber man muss nicht zwingend zurück wollen. -jkb- 14:57, 8. Apr. 2015 (CEST)
Naja, im gegensatz zu Interikibots kann meiner Sonderzeichen auch lesen, ich hab das mal mit dem Kreuzzeichen getestet, daran scheiterts nicht.... Gruß, Luke081515 15:08, 8. Apr. 2015 (CEST)
Um das mal klarzustellen: Selbst wenn ich am Tag 1000 mal etwas aus dem BNR verschieben würde, würde ich diese Funktion nutzlos finden. Die Zahl der gelöschten Beiträge eines Benutzers sind ebenfalls irrelevant, sowas interessiert nur Leute mit Editcountitis. Jedenfalls kann man in der Zeit, in der man irgendeine komplexe Antragsvorlage ausfüllt unter Garantie 20-mal einen SLA auf die Weiterleitung stellen, wenn diese nicht teilweise nicht eh schon gelöscht wurde. Ansonsten muss ich jkb zustimmen. Botflags gab es soweit ich mich zurückerinnere erst sobald durch diesen Bot eine sinnvolle Funktion bereitgestellt wurde. Das ist hier zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht der Fall. --StG1990 Disk. 17:52, 8. Apr. 2015 (CEST)
Das kannst du nicht pauschal sagen. Es gibt Fälle zu anderen Stunden, dort brauchen SLAs schon 3-4 Stunden, ich hatte öfters solche Fälle, oder habe sie gesehen. Es gibt haöt öfters Zeiten, dort gibt es Admins, die denen Macht die Vandalismusbekämpfung viel Arbeit, Sperren, Löschen, SLAs abarbeiten etc. Da ist es dann schon erleichternd, wenn die Kategorie:Schnellöschen etwas überischtlicher ist, weil dort nicht mehr unnütze BNR WLs stehen, die die Seite nur unübersichtlich machen. Und zum zweiten Teil, der oben ja auch steht, ich bräuchte auch ein Botflag wegen APIHighLimits, da ich z.B. wegen dem Wikiprojekt Seprrreport viele Daten sammeln muss, da macht es einen gravierenden Unterschied, ob ich ohne Botflag nur in 500 Schritten abfragen kann, oder ob die Beschränkung erst bei 5000 greift. Das hätte auch den Vorteil, das ich nicht all zu oft Anfragen stellen müsste, und zwischen den 5000 Anfragen eine Pause machen könnte, um den Server nicht zu belasten, während ich bei 500 Abfragen viel öfter eine Abfrage durchführend müsste, um auf die gleiche Datenmenge zu kommen, vor allem, da ich auch noch Benutezrbeiträge und weiteres Abfragen muss, es handelt sich also nicht um ein gerringes Volumen an Daten. (Für das Projekt siehe Disk Funkruf). Zudem habe ich ja noch eine weitere Funktion, die zwar noch nicht ganz fertig ist, sich aber auf dem Weg befindet, die Portalen und redaktionen und Wikiprojekten die Koordination des anlegens der Infoboxen erleichtern soll, erstmal allerdings nur für das WPYT, je nachdem ob die andere Intresse haben, dann auch für die. Das WPYT kann die Funktion jedenfalls gebrauchen. Zudem wollte ich ja auch noch den Botauftrag auf WP:BA bearbeiten, wenn ich alle ANR Seiten durchsuchen muss, können APIhighlimits auch nicht schaden. Also, um nochmal auf die Verschiebefunktion zu sprechen zu kommen, sie macht die Kategorie Schnelllöschen übersichtlicher, die gelöschten Beiträge, für Admins, die die mal durchsuchen müssen, zudem produziert der User nicht unnötigerweise einen Edit, den er danach wieder löschen lassen muss, das ist doch an sich schon unnötig. Und daher verhindert das diese Funktion, das ist doch schon mE sinnvoll. Zudem gibt es auch Benutzer, die ihre Baustellen immer in /Artikelentwurf haben, und wenn die schnell wieder einen neuen Artikel anfangen wollen, und dort noch die alte WL ist, dann kann das für die auch Nachteilhaft sein, weil man dann später im neuen Artikel bei der ersten Version noch das vorherige Lemma sieht. Ich finde die Funktion jedenfalls sinnvoll, vllt kannst du dich einfach nicht in die Situation hineinversetzen, und kannst meine Argumente deshalb nicht so gut nachvollziehen..... Luke081515 19:38, 8. Apr. 2015 (CEST)
Wo du doch die vielen Daten sammeln musst: Ist es nicht besser, wo du doch bei Tool Labs bist, die dortige Datenbank zu benutzen? Für das Auslesen des kompletten ANR solltest du ohnehin besser die Dumps benutzen. – Giftpflanze 20:44, 8. Apr. 2015 (CEST)
Indem Fall lohnt sich dann ein Dump, aber für die oben angesprochene Infobox Worklist wären Dumps ungeeignet, da ich dann dort teilweise täglich einen Dump herunterladen müsste, dsa ist nicht optimal. Da würde ich dann eher auf Direktzugriff setzen, da ich nur list=categorymembers und die Einbindungen der Vorlage abgleichen muss, aber auch den Artikel auslesen muss, um die Vorlage auszuwerten. Gruß, Luke081515 21:29, 8. Apr. 2015 (CEST)
Um nochmal auf die Verschiebungen zurückzukommen möchte ich anmerken, dass der Bot nicht nur die Artikelschreiber entlastet, sondern auch die Admins. Denn unabhängig davon, ob Verschiebereste nun gelöscht werden müssen oder nicht, wenn ein SLA gestellt wird, muss so oder so ein Admin den Antrag abarbeiten. Einen Bot, der nicht nur die SLA-Kat übersichtlich hält, sondern auch mich (und natürlich auch andere Admins) entlastet, kann ich nur begrüßen, selbst dann, wenn nur wenige Benutzer Verschiebungen ohne WL beantragen. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 23:20, 8. Apr. 2015 (CEST)

Luke081515, Zum Antrag:

  1. „Aufgaben-Zusammenfassung: Verschiebungen auf dem BNR ohne Erstellen einer Weiterleitung“: auf dem BNR wohin?
  2. „werden nur Seiten aus dem eigenen BNR verschoben“: deinem BNR?

Lies bitte deinen Antrag nochmals durch. Straffe ihn und behebe bitte weitere sprachliche Mängel. --Succu (Diskussion)

@Succu: Ich glaube, du hast ein Detail nicht verstanden, der Bot verschiebt auf Anfrage von Benutzern, dabei wird geprüft, ob der Name des BNR identisch mit dem des Antragstellers ist, und das Ziel ist wie bei einer normalen verschiebung frei wählbar, daher ist das doch damit sicher geklärt, oder hab ich was übersehen? Gruß, Luke081515 23:43, 8. Apr. 2015 (CEST)
Luke: Hab ich schon verstanden, aber die unklare Formulierungen und die abweichende, ausufernde Pseudobegründung sind dein Problem, nicht meins. --Succu (Diskussion) 23:53, 8. Apr. 2015 (CEST)
Aber hab ich doch geschrieben: Dieser Bot verschiebt auf Anfrage ohne Erstellen einer Weiterleitung. . Also, falls es doch aus irgendeinem Grunde unklar ist, hier in kurz: Der Bot verschiebt auf Anfrage ohne WL, aus dem eigenen BNR (wird überprüft), Ziel offen, disk wird (sofern vorhanden) mitgenommen, aber ohne Unterseiten (eh nicht im Rechtepaket). Benutezr können auf eine Ausschlussliste die öffentlich einsehbar ist, und vom Betreiber und Admins bearbeitbar ist, zudem kann man den Bot als Admin ohne Sperre deaktivieren. War das klar genug, oder ist noch was unklar? Luke081515 23:58, 8. Apr. 2015 (CEST)
Wie genau funktioniert das mit dem Deaktivieren? --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 23:59, 8. Apr. 2015 (CEST)
Es existiert in meinem BNR eine js Seite, die hier, da steht nur das Wort true. Wenn man nun auf die Botseite schaut hier, ist dort unten ein roter Button, der den Bot deaktiviert, dort wird dann das Wort auf false gesetzt, und es wird eine automatische Zusammenfassung angegeben. Man muss also nur auf den Button, und dann auf speichern drücken, also eine Sache von Sekunden. Der Bot überprüft nämlich vor jedem Durchgang, ob in dieser Datei "true" steht, wenn nein, bricht er alles ab, und notiert es mit Zeitstempel in meinem Log. Die Datei ist aus dem Grund ein js, damit nicht jeder Benutzer den Bot deaktivieren kann. Also kann jeder Admin, (der ja fremde js bearbeiten kann) den Wert auf false setzen, und ich kann, sobald ich wieder online bin, den Bot manuell stoppen, und wieder auf true setzen, das hat den Vorteil, das wenn der Bot mehrere Jobs ausführen sollte, das dann die anderen noch weiterlaufen können. Je nach dem mach ich dann vllt auch noch die Erweiterung, das man nach Modul, also Aufgabe deaktivieren kann, aber erstmal gehts so. Die ignore List basiert auf dem selbern Prinzip, auch hier können nur Admins und ich als Betreiber die Seite bearbeiten, was auch den Vorteil hat, das wenn ein Admin einen Fehler beim Format machen sollte, ich diese ohne Probleme anpassen kann, so kann ich selber alsoi noch auf die Seiten zugreifen, das ist das Prinzip hinter den beiden Seiten, daher sind diese auch in meinem und nicht im Bot BNR,, da ich sonst das Botkonto zum bearbeiten verwenden müsste, was ja nicht erlaubt bzw. nicht erschünscht ist. Gruß, Luke081515 00:09, 9. Apr. 2015 (CEST)
(BK) Meinst du eine Verschiebung eines Artikels aus dem BNR eines Antragstellers in den ANR? --Succu (Diskussion) 00:12, 9. Apr. 2015 (CEST)
z.B. Oder wenn er eine Vorlage erstellt hat, in dem Vorlagennamensraum. Oder nach Meta etc. Den Zielnamensraum hab ich nicht einbegrenzt, da es da mE keine Manipulationsgefahr gibt, und wenn, dann schafft man das als Sichter mit dem Recht "move" ohne Bot, also sehe ich da kein Missbrauchspotential. Gruß, Luke081515 00:34, 9. Apr. 2015 (CEST)
Mal etwas deutlicher: Verschiebung eines Artikels aus dem BNR eines Antragstellers ist korrekt, das Ziel muss aber nicht zwangsläufig im ANR liegen. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 00:44, 9. Apr. 2015 (CEST)

Zusammenfassung: Also, um noch mal alles Zusammenzufassen: Der Bot verschiebt auf Anfrage eines Benutzers, die sich auf der Bot Seite mit Anleitung stellen lässt. Sobald die Anfrage eingegangen ist (dazu später), prüft der Bot als erstes, ob er durch setzen eines Wortes in einer js Datei von Aktionen gesperrt wurde, das können Admins ändern, um den Bot nicht sperren zu müssen (Sollte das der Fall sein, bricht der Bot alle Aktionen ab). Dann prüft er anhand des Seitennamens, ob die Seite im BNR liegt. Ist dies ebenfalls der Fall, prüft er noch, ob der Name des BNRs mit dem des Antragstellers übereinstimmt, um Missbrauch zu verhindern. Anschließend wird noch geprüft, ob der Benutzer auf einer Ausschlussliste steht (dazu gleich auch mehr), wenn das nicht der Fall ist, verschiebt der Bot die Seite aus dem eigenen BNR des Benutzers in einen beliebigen Namensraum ohne Weiterleitung, mit Diskussionsseite, und ohne Unterseiten (geht Rechtetechnisch eh nicht). Anschließend markiert er den Auftrag als abgeschlossen. Scheitert er bei der verschiebung, weil das Ziel existent, gegen das erstellen gesperrt, oder die zu verschiebende Seite auf move=sysop steht, markiert er den Auftrag als fehlerhaft. Zu der Ignore List, diese kann von Admins und mir bearbeitet werden, dort können Benutzer eingetragen werden, die z.B. aufgrund von Auflagen nicht verschieben sollten. Der Einwand von -jkb- stellt auch kein Problem da, er hatte ja kritisiert, das man alle Untersützer eines unter Auflagen gestellten Benutzers eintragen müsste, das ist aber einfach überflüssig. Warum? Fiktives Beispiel: Benutzer A darf nicht verschieben, hat einen Artikel in seinem BNR und will den verschoeben haben. Unterstützer ist Benutzer B, Benutzer A steht auf der ignoreList. A kann nicht verschieben da er auf der Liste steht, B steht aber nicht drauf. Nun, was passiert jetzt, wenn B die Seite von A verschieben lassen will? Nun, der Auftrag wird zwar nicht abgelehnt, weil A auf der ignore List steht, aber weil B eine Seite aus einem fremden BNR verschieben will. Mit anderen Worten: Nice try, but not succesful, und auch im Nachhinein einsehbar. Nächster Kritikpunkt von -jkb- war, das dadurch unerfahrene Benutzer ichre Sache in den ANR verschieben können, auch wenn sie kein autoconfirmed haben, etc. Das kann ich mit einem anderen Kritikpunkt zusammenlegen, der hier bisher nicht genannt wurde. Und zwar: Wenn der Bot verschiebt ist die Version automatisch gesichtet, auch wenn der Benutzer kein passiver Sichter ist. Wie diese Probleme nun lösen? Ganz einfach, sie sind schon gelöst: Seitdem es die neue Stufe gibt, ist die Seite mit der Sichterstufe gespert, die Version würde also 1) eh gesichtet werden, 2) sind Neulinge keine Sichter, die die verschieben können, haben also Erfahrung genug, oder sollten sie haben. Was den nutzen der Funktion angeht? Nun, zuerst richtet die Funktion keinen Schaden an, wenn sie nicht benutzt werden sollte, zweitens verhindert es für den Benutzer das unnötige stellen eines SLAs auf eine eigene WL, die gegen seinen Willen erzeugt wurde, und hält die gelöschten Beiträge übersichtlicher. Zudem verhindert das unterdrücken der WL das voll werden der KAT Wikipedia:Schnelllöschen, und spart so den Admins die arbeit des löschens, und hält die Kat leerer. Zudem ist es ja eine Version, die sofort beseitigt wird, es könnte ja sonst auch eine Weiterleitung sein, die aber in den vorherigen Versionen ein Artikel ist, der aus dem ANR zu unrecht in den BNR verschoben wurde, so muss dies nicht vom löschenden Admin kontrolliert werden, sondern wird erst gar nicht erzeugt. Was Inkowik oben auch ansprach, habe ich geändert, die Verschiebung ist nun in den Letzten Änderungen sichtbar, sie wird nicht mehr versteckt. Was den letzten Punkt angeht, den ich bisher noch nicht angesprochen habe, ist die Zeit bis der Auftrag ausgeführt wird. Inkowik meinte ja oben, es sollten 5 Minuten Korrekturzeit eingeführt werden, dagegen spricht mE das es bei dem normalen Verschieben auch keine Korrekturzeit gibt. Zudem ist dann die Wartezeit für den Benutzer etwas lang. Ich bin mittlerweile dafür, eine Wartezeit von 3 Minuten einzuführen, sie liegt in der Mitte, man hat also Zeit zum Fehler korrigieren, und gleichzeitig ist die Wartezeit nicht zu lang. ME wäre das eine gute Lösung, oder gibts da Widersrpüche? Gruß, Luke081515 23:03, 14. Apr. 2015 (CEST)

„gibts da Widersrpüche?“ JA! --Succu (Diskussion) 23:52, 14. Apr. 2015 (CEST)
@Succu: Kannst du mir auch noch sagen, welchen du konkret meinst? (Ich meinte auf die 3 Minuten in dem Fall, aber ich gehe natürlich auch noch gerne auf andere Punkte ein, wenn die nicht geklärt sind. Wenn du aber die drei Minuten als nicht sinnvoll erachtest, wäre es schön, wenn du einen Vorschlag deinerseits machen würdest) Gruß, Luke081515 08:28, 15. Apr. 2015 (CEST)
@Succu: Darf ich da noch mit einer zeitnahen Antwort rechnen? Luke081515 19:21, 16. Apr. 2015 (CEST)
Ist ganz einfach Luke081515: Dein als „Zusammenfassung“ bezeichneter Text ist eine Zumutung und enthält keine Begründung für welche ständig anfallende Aufgabe ein Botflag notwendig wäre. --Succu (Diskussion) 21:58, 17. Apr. 2015 (CEST)
Oh sorry, sehe ich gerade, das ich das da nicht geschrieben habe, steht aber ganz oben, dann auch nochmal hier: Verschieben ohne Weiterleitung, also genau Das unterdrücken einer Weiterleitung (suppressredirect) geht nur mit Bot Flag oder mit Adminrechten, und Adminrechte brauche ich für den Bot sicher nicht, ganz zu schweigen davon, das das hier ja nicht erwünscht ist. Und verschieben ohen Weiterleitung ist ja gerade das Hauptziel des Bots, ohne Flag ist der also ohne prektischen Nutzen. Beantwortet das deine Frage @Succu:? Gruß, Luke081515 22:21, 17. Apr. 2015 (CEST)
Nö. Wie schon weiter oben vermerkt: Stell' einen SLA auf die WL. Dein Bot(flag)wunsch „enthält keine Begründung für welche ständig anfallende Aufgabe ein Botflag notwendig wäre“. --Succu (Diskussion) 22:29, 17. Apr. 2015 (CEST)
Eine Verschiebung per Bot reduziert zum einen den Aufwand für den Autor, da er nur einen Antrag stellen muss anstatt Verschieben + SLA stellen, und reduziert zum anderen den Aufwand für die Admins, weil sie weniger Verschiebereste löschen müssen. Außerdem macht es WP:SL übersichtlicher. Recht dir das? --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 23:05, 17. Apr. 2015 (CEST)
Nö. Das ergäbe wie oft (= Statistik) eine Einsparung an Benutzeraktionen? --Succu (Diskussion) 23:33, 17. Apr. 2015 (CEST)

<nach-links-rück> Wie viele genau weiß ich auch nicht, aber ich habe hier mal eine Übersicht über die Aktionen:

Benutzer Herkömmliches Verfahren Neues Verfahren
Autor des Artikelentwurfs
  • Entwurf verschieben
  • SLA stellen
  • Antrag auf Verschiebung stellen
Admin
  • Verschieberest löschen
keine Aktion erforderlich
Bot
  • Entwurf ohne WL verschieben (Botflag erforderlich)
  • Erle pflanzen

Mit dem Bot gibt es also pro Verschiebung zwei menschliche Aktionen weniger, je eine für den Autor und eine für den Admin. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 23:54, 17. Apr. 2015 (CEST)

Morten Haan
Danke für den Fisch. Wo sind die Zahlen, Morten Haan? --Succu (Diskussion) 23:59, 17. Apr. 2015 (CEST)
Also, ich hab mir mal die Zahlen für heute und für gestern angesehen. Wenn man sich die Löschlog zahlen für Freitag und Donenrstag (0-23:59 Uhr) anschaut, und nach dem Wort verschieberest sucht, kommt man auf 49, bzw 52 Aktionen. Man muss zwar davon ausgehen, das auch ein paar Seiten anderherum verschoben wurden, das ist aber 1) die Minderheit, 2) gibt es auch noch löschbegründungen wie (Willkürliches Beispiel) (...)löschte Seite Benutzerin:Nicola/Meurer ({{SLA|fertig(...). Das ist da nicht mitgezählt. Wenn man nun also diese grob 50 Aktionen hat, muss kann man sie mal 2 nehmen, weil der Bot ja zwei Aktionen einspart, dann spart man pro Tag 100 Benutzeraktionen, 50 davon bei den Admins. Luke081515 00:22, 18. Apr. 2015 (CEST)


So, ich programmiere das jetzt so um, das der Benutzer 3 Minuten zur Änderung hat, bevor der Bot den Auftrag ausführt, oder gibt es in dem Punkt einen Widerspruch? Gruß, Luke081515 18:55, 19. Apr. 2015 (CEST)

Gerade haben wir vor kurzem das suppressredirect-Recht an Sichter per MB. Eine Umfrage gab's auch zu dem Thema. Nun soll ein Bot solches Recht, gar Administatorenrechte bekommen, trotz der dort geäußerten Bedenken. Ganz großes Symbol oppose vote.svg Contra  @xqt 19:41, 19. Apr. 2015 (CEST)

Adminrechte braucht der Bot nicht, da alle Bots das suppressredirect Recht haben und der Bot nur dieses anwendet. Beim MB gab es vorallem Bedenken wegen ANR → BNR Verschiebungen, hier geht es aber nur um Verschiebungen vom BNR des Antragsstellers zum ANR. Ich kann die Kontroverse um diesen Antrag hier nicht ganz nachvollziehen. --sitic (Diskussion) 20:04, 19. Apr. 2015 (CEST)
@Xqt: Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck, dass du noch nciht mla gelesen hast, was der Bot genau machen soll. Dieser Bot soll keine Adminrechte bekommen. Für den Bot trifft keines der Gegenargumente, die beim MB vorgebracht wurden, zu. So wie ich das sehe, sind die Bedenken eigentlich größtenteils ausgeräumt. --MGChecker (Disk. | Beitr. | Bewert.) 20:16, 19. Apr. 2015 (CEST)
Es geht um die Einführung des supressredirect-Rechts durch die Hintertür. Angesichts des MB und der Umfrage erscheint mir das keine Sache fürs Hinterzimmer.  @xqt 21:27, 19. Apr. 2015 (CEST)
@Xqt: Um nochmal auf das MB zurückzukommen, da gab es zwei Kritikpunkte: Ein Dreieckstausch, und das verwschwindenlassen im BNR mit anschließendem SLA. Beides erfordert als Start ein ANR Ziel, oder Vorlage etc. Das ist aber mit dem Bot nicht möglich, da nur BNR Seiten verschoben werden können. Das einzige was geht, ist ein Dreieckstausch im BNR (aber auch nur auf Wunsch des Benutzers, siehe automatische Einschränkungen=, und das geht auch ohne den Bot, dauert dann nur länger weil ein Admin erst die WLs löschen muss. Gruß, Luke081515 21:24, 19. Apr. 2015 (CEST)
Ich kann das Trara hier um den Bot auch nicht wirklich nachvollziehen. Niemals wollte Luke081515Bot das Admin-Recht, das hätte er 1. sowieso nicht bekommen und 2. ist es gar nicht notwendig. Des Weiteren wird geprüft, ob von BNR in einen anderen Namensraum verschoben wird, aber nie umgekehrt. Des Weiteren möchte ich bitten, die Beteiligten an der Diskussion hier alles genauer zu studieren, dann würden solche Einwände auch nicht kommen. @Luke081515: Ich bitte Dich hiermit, jetzt nochmal ganz klar und ausführlich in Listenformat klarzustellen, was der Bot alles können soll und was er weshalb alles nicht kann und darf – mach dies bitte an Vorteile und Nachteile fest, damit wir nochmal einen klaren Zusammenhang haben, wovon hier eigentlich die Rede ist. Die Diskussion hier hat ja alles zerfasert. Vielen Dank, -- Doc Taxon (Diskussion) – Team Wiki-MUC – 21:35, 19. Apr. 2015 (CEST)

Info[Bearbeiten]

  • Befugnisse des Bots:
    • Dieser Bot braucht ein Botflag, genauer gesagt, das suppressredirect Recht, um Seiten ohne Weiterleitung verschieben, es ist in den Bot Rechten enthalten
  • Aufgaben des Bots:
    • Dieser Bot verschiebt auf Anfrage eines Benutzers eine Seite
  • Ablauf des Vorgangs:
    1. Benutzer stellt einen Auftrag
    2. Bot wartet 3 Minuten, bis er den Auftrag ausführt, z.B. für Fehlerkorrektur
    3. Bot prüft die Eingabe
    4. Bot verschiebt die Seite
    5. Bot markiert den Auftrag als abgeschlossen
    6. Nachts: Alte Aufträge werden von einem anderen Bot archiviert
  • Details zu den Verschiebungen:
    • Der Bot prüft vor der Verschiebung:
      • Ob die Seite, die verschoben, im BNR liegt
      • Ob die Seite, dir verschoben wird, auch im BNR des Benutezrs liegt, der den Antrag stellt, fremde Benutzersietne werden nicht verschoben
      • Ob der Benutzer auf einer Auschlussliste steht, z.B. für Benutzer, die Auflagen einhalten müssen. Diese Liste kann von Admins bearbeitet werden (Es muss nur der Benutezr eingetragen werden, nicht die Unterstützer, da sie rausgefiltert würden, da es nicht ihr BNR ist!)
    • Vorgang der Verschiebung:
      • Der Bot versucht nach Abschluss der Prüfungen eins höher, die Seite zu verschieben, dabei
        • Wird eine Weiterleitung unterdrückt
        • Die Diskussionsseite mitverschoben
        • Unterseiten bleiben unangetastet Mit Botflag eh unmöglich
      • Scheitert die Verschiebung wird eine Fehlermeldung zurückgegeben
  • Verschoben werden können nicht:
    • Seiten aus außerhalb des BNRs
    • Seiten aus fremden BNRs
    • Seiten von Benutzer die ausgeschlossen wurden
    • Seiten durch Nichtsichter
  • Im Falle eines Fehler:
    • Bei einem Fehler kann der Bot ohne Sperre durch Admins abgeschaltet werden
  • Missbrauchsgefahr im Vergleich zum normalen verschieben:
    • Existiert nicht, da es die Beschränkung des eigenen BNRs gibt, siehe oben
    • Dreieckstäusche oder Artikel im BNR verschwinden lassen wird rausgefiltert
  • Nutzen der Funktionen:
    • Ausgehend von etwa 50 Verschiebungen am Tag, die in das Schema passen, lassen sich durch den Bot einsparen:
      • 50 Aktionen bei "normalen" Benutzern
      • 50 Löschaktionen bei Administratoren

So, ich hoffe das hat jetzt geholfen die Missverständnisse auszuräumen, ich hoffe das Konzept ist so in Ordnung, oder gibts jetzt noch andere Meinungen? Gruß, Luke081515 22:25, 19. Apr. 2015 (CEST)

  • Wo ist die „Auschlussliste“, die allein durch Admins bearbeitet werden kann, hinterlegt?
  • Wo ist der PHP-Bot-Code hinterlegt?
--Succu (Diskussion) 00:14, 20. Apr. 2015 (CEST)
Ok, also:
Die Seite (fast) nur für Admins, ist in Beta hier, hier exitiert sie auch schon, ist aber noch leer. Die würde ich dann vor Inbetriebnahme füllen, bzw von Admins ergänzen lassen. Sie kann nur von Admins bearbeitet werden, da sonst keiner fremde js bearbeiten darf. Ich hab mir da extra ein js ausgesucht, weil das den Vorteil hat, das wenn z.B. ein Admin etwas falsch formatiert, ich das dann schnell fixen kann, ich werde aber nie einen Eintrag eines Admins dort einfach so entfernen, das schonmal vorweg..... Das deaktivieren des Bots funktioniert übrigens mit dem selbem Prinzip, hier. Das Bot Skript befindet sich momentan auf Tool Labs, und ist für Personen ohne Labs Access momentan nicht einsehbar, es wurde aber schon mal ein Blick darüber geworfen (natürlich von jemand anderem). Gruß, Luke081515 00:27, 20. Apr. 2015 (CEST)
Sorry, dieses Vorhaben setzt sich trotzdem über ein bestehendes Meinungsbild hinweg. Und auch der Ausgangspunkt BNR birgt Missbrauchsmöglichkeiten, z.B. die BD verschwinden i.e. löschen zu lassen; solche Versuche hatte ich schon mehrfach. Aufträge unter falschem Namen sind auch möglich, wenn nicht die VG ausgelesen wird. Jedenfalls ist das für mich keine Sache, die hier im Hinterzimmer entschieden werden sollte.  @xqt 06:45, 20. Apr. 2015 (CEST)
Die BD kann ich auch mit move verschieben. Außerdem wäre theroretisch nichts unerlaubtes daran; seine BD löschen zu lassen. --MGChecker (Disk. | Beitr. | Bewert.) 08:05, 20. Apr. 2015 (CEST)
Um das move-Recht geht es nicht, sondern (I) um die Verschiebung ohne WL anzulegen und (II) um ein gültiges MB, welches hier zum Teil umgangen wird. Und (III) außerdem ist es Konsens, BD nicht zu löschen und die VG zu erhalten, siehe WP:BD.  @xqt 10:09, 20. Apr. 2015 (CEST)
Was macht es aber für einen Unterschied, ob ich eine Disk mit oder ohne WL verschiebe? Zumal der Bot es nicht zulässt, Disk Seiten an sich zu verschieben, er erlaubt nur die Vorsätze Benutzer: User: und Benutzerin:. (Allerdings verschiebt er dann die Disk mit). Wenn du es, @Xqt: für inakzeptabel hältst, das man möglicherweise die BD Verschieben kann, dann kann ich auch gerne eine Zusatzsperre einbauen, die verhindert, das man seine Hauptbenutzerseite verschieben kann. Das ist ne Sache von zwei Minuten... Dir geht es soch bestimmt darum, das man, wenn man die BD verschiebt, noch am alten Standort in der VG die Meldung verschob Seite nach Seite zu lesen ist, oder? Die wäre bei dieser Variante lesbar, da man erst die BD auf eine Unterseite und dann per Bot verschieben könnte. Alternativ könnte der Bot auch das verschieben von Disk Seiten unterlassen, in dem ich es abstelle, da die meisten Entwürfe keine Diskussionsseite haben, allerdings finde ich, da manche doch eine haben, die erste Variante für geeigneter, da man so, wie bisher auf der BD noch eine verschiebung sehen kann. Also: Sperre für BD verschieben, oder nie Disks per Bot mitverschieben? Was meinst du, @Xqt:? Gruß, Luke081515 11:53, 20. Apr. 2015 (CEST)
Nein, die Diskussionsseite muß mit der zugehörigen Hauptseite verschoben werden. Diskussionsseiten sollten nicht alleine verschoben werden können. Außerdem sollen nur Unterseiten eines Benutzers verschoben werden können und nicht die Benutzerseite (nebst DS) selbst. Am besten wäre auch, nur Verschiebungen von BNR->ANR zuzulassen und nicht innerhalb des eigenen BNR oder von einem zum anderen Benutzer. Ausgenommen werden sollen auch Archivseiten. Verhindert werden muß auch, daß eine Benutzerseite angelegt wird, um die DS zu verschieben, um sie schlußendlich loszuwerden. Und dann das Ganze noch konform mit o.g. MB. Eigentlich für mit zu viele Imponderabilien, die Mißbrauch ausschließen.  @xqt 12:12, 20. Apr. 2015 (CEST)

OK, also um es Zusammenzufassen, das ich dich @Xqt: auch korrekt verstehe, du willst:

  • Nur Verschiebungen mit Disks
  • Nur Verschiebungen von Unterseiten
  • Nur Verschiebungen, die nicht in den BNR gehen
    Meine Meinung dazu: Zu Vorlagen sollte es schon gehen, oder nach Meta, ist ja dann auf die Verwantwortung des Antragsteller, also einfach den BNR rausfilter

Archivseiten würde ich nicht verschieben, siehe hier. Also was meinst du @Xqt:: Zielseite alles außer BNR? Gruß, Luke081515 12:25, 20. Apr. 2015 (CEST)

Mit diesem Bot soll eine Funktion implementiert werden, die übliche Verfahren in WP verbessert, die aber zuvor nur gebilligt wurden und nicht verboten waren. Und darüber zu diskutieren ist durchaus legitim. Warum kann so ein Bot, vorausgesetzt er funktioniert einwandfrei, für uns hilfreich sein? Den Admins wird hier Arbeit abgenommen, die einfach nur stupide und albern ist, zudem braucht der Benutzer nicht mit Löschaufträgen durch die Gegend rennen (Wikipedia würde also benutzerfreundlicher, und das sollten wir stets im Hinterkopf behalten). Wieso muss für das Verschieben eines Artikels in den ANR eine WL angelegt werden, die hinterher gelöscht werden müsste? Das hier im Hinterzimmer auszudiskutieren, muss nicht sein, man kann das auch ... ja wo eigentlich ... weiter diskutieren. Vielleicht wäre es gut, man diskutiert erst mal aus, ob so ein Bot hier überhaupt gewünscht ist, meinetwegen auch per Meinungsbild. Ich weiß noch, dass es bei meinem Botflag-Antrag ähnlich schwierig war, überhaupt Akzeptanz zu finden (auf Commons meine ich), ja - meinen Code musste ich auch irgendwo einsehen lassen und mein Vorhaben ordentlich verteidigen. Luke081515 müsste den Bot eingehend testen bzw. auch testen lassen, dass ist bei einem solchen Vorhaben wie diesem hier sehr wichtig. Dass die eigene BD verschoben wird, kann man im Botskript ausschließen, das geht sogar ganz einfach. Ansonsten sollten BNR-Artikel möglichst inkl. Entwurfsdiskussion verschoben werden, meine ich. Bei Luke081515 weiß ich, dass er durchaus willens ist, den Bot selbst bzw. mit Hilfe von Testern testen zu lassen, aktuell läuft der Bot auf Beta minütlich, Sichterrechte können für die Testaccounts schnell verteilt werden. Dann können wir immer noch entscheiden, ob wir ihm einen Botflag zuschieben. Also, die Idee, die hinter diesem Bot steckt, die finde ich schon gut, am ehesten – und das hoffe ich – wird hier die Vorgehensweise und Funktion des Bots alleine kritisiert. Möglicherweise ist eine Diskussion längs aufgrund der Fülle von Funktionen des Bots auch nicht die ideale Methode, vielleicht sollten wir stattdessen quer diskutieren.

Also wo könnten wir die Diskussion um diesen Bot hinpacken, um darüber zu diskutieren, ob seine Funktion erwünscht ist und ob wir tatsächlich etwas für Benutzerfreundlichkeit tun? Schöne Grüße, -- Doc Taxon (Diskussion) – Team Wiki-MUC – 12:34, 20. Apr. 2015 (CEST)

Eine Beschränkung auf den ANR halte ich für falsch, denn im BNR können doch auch Vorlagen, Portale, WikiProjekte usw. vorbereitet werden. Ich sehe auch keine Missbrauchsgefahr beim Verschieben von BNR nach BNR, im Übrigen geht beim Verschieben die VG nicht (!) verloren. Ich schlage aber vor, dass beim Verschieben der Hauptbenutzerseite die Disk nicht verschoben wird, bei Unterseiten hingegen immer, sofern vorhanden.
Die Bedenken kann ich immer noch nicht nachvollziehen, denn ein Verschieberest im BNR wird eigentlich immer ohne Weiteres gelöscht, schon allein wegen des Hausrechts. Ein Unterdrücken der WL stellt doch keinerlei Gefahr dar, es nimmt doch lediglich Arbeit ab. Bei besagtem MB ging es um die Erweiterung der Gruppe „Sichter“, ein Bot hat allerdings bereits das Recht, Verschiebereste zu unterdrücken, das wäre somit keine Umgehung.
Ein MB halte ich für übertrieben, eine Umfrage dürfte es auch tun. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 14:23, 20. Apr. 2015 (CEST)
Ja, so weit sind wir jetzt auch schon. Weil es hauptsächlich einer bürokratischen/offiziellen Abstimmungsinstanz betrifft, werde ich diese Nacht eine Umfrage auf WP:AN starten. Auch xqt scheint den Ort für eine Umfrage am ehesten zu präferieren. Bis dahin, -- Euer Doc Taxon (Diskussion) – Team Wiki-MUC – 14:43, 20. Apr. 2015 (CEST)
@Morten Haan: Nein, Verschiebereste im BNR werden nicht ohne weiteres gelöscht. Nämlich dann nicht, wenn die BD in ein Archiv verschoben worden ist. Das ist aber immer der gangbare Weg, wenn in der Vergangenheit versucht worden ist eine BD löschen zu lassen. Da hilft dann eine residuale WL durchaus den mißbräuchliche Löschung nach WP:BD zu verhindern. Und natürlich ging es bei dem MB um die Erweiterung der Sichterrechte. Aber hier soll das Recht ja durch einen Bot realisiert werden, zumindest in Teilen. Und das könnte der MB-Entscheidung entgegenstehen. Mag sein, daß ich mit meinem formalen Vorbehalt alleine stehe, aber man sollte es auch außerhalb dieser technik-affinen Gemeinschaft zu Sprache bringen. @xqt 15:03, 20. Apr. 2015 (CEST)
Daher hab ich ja vorgeschlagen, dass die Hauptbenutzerdiskussionsseite nicht verschoben wird, auch weil es dort in der Regel keinen direkten Bezug zur Vorderseite gibt. Mit dem Unterdrücken von Weiterleitungen kann man tatsächlich Unsinn anstellen, weshalb das wohl im MB abgelehnt wurde; allerdings verhindert hier der Bot solchen Unsinn, sodass es keine Missbrauchsgefahr gibt. --Morten Haan 🐠 Wikipedia ist für Leser da 15:21, 20. Apr. 2015 (CEST)
Ja, ich habe auch weitergehende Restriktionen mit Luke diskutiert.  @xqt 15:55, 20. Apr. 2015 (CEST)
Na, dann ist ja alles klar. Bei der Diskussion um die Restriktionen war ich dabei, und alle Möglichkeiten werden vor der Inbetriebnahme getestet werden. Es gibt also nichts zu befürchten. -- Doc Taxon (Diskussion) – Team Wiki-MUC – 21:17, 20. Apr. 2015 (CEST)


Ich neige dazu, den Entzug des Botflags zu beantragen. Da macht der Betreiber gleich eine neue Botantragsseite auf, die eindeutig gegen die Vorgaben auf WP:BA verstößt, und dann hat er den Bot nicht im Griff wie sowas zeigt.  @xqt 15:20, 27. Jul. 2015 (CEST)

Der Fehler ist aus dem Skript mittlerweile längst raus, der ist nicht mehr das Problem. Was BA angeht, dasfür ist das Projekt ja da, im Intro heißt es ja, das nur zu löschende WLs entlinkt werden dürfen, weshalb ich ja selbst keine Entscheidungen in dem Projekt treffe (hätte ich auch so nie vor), sei es abgesehen von LAE Fällen, die man wohl vernachlässigen kann. Die Fehler sollten jedenfalls alle aus dem Skript raus sein, ich mache auch immer eine Kontrolle des Skriptes, mit ein - zwei Edits, die ich selber kontrolliere, das sollte in der Beitragsliste auch ersichtlich sein. Viele Grüße, Luke081515 15:33, 27. Jul. 2015 (CEST)

Probephase[Bearbeiten]

Ich gebe dem Bot nun das Botflag temporär für eine Probephase. In dieser Zeit sind zunächst nur BNR->ANR Verschiebungen für Sichter erlaubt - keine andere Start-/Ziel-NS. Für Personen auf der Blacklist, sollte im Ablehnungsgrund ein Hinweis auf WP:AAF enthalten sein, bei Anderen ein Hinweis auf Wikipedia:Verschiebewünsche.
Sollte der Bot in der Zeit von einem Admin gesperrt worden sein, wird die Entsperrung nur durch einen Bürokraten erfolgen.
Während der Probephase soll Luke081515 Erfahrungen sammeln, seinen Code optimieren und hat Zeit die Antragsprozedur für seine "Kunden" zu optimieren. Auch eine Gadget-Lösung kann z.B. eingerichtet werden. Zudem sollte in dieser Zeit eine Lösung bzgl. Wikidata gefunden werden, da alle neuen Artikel mit einem Wikidata-Item verknüpft werden müssen und der Antragsteller dies Aufgrund der Wartezeit nur schwieriger selbst durchführen kann.
Diese erste Probephase wird mind. mehrere Wochen laufen. Sofern alles gut läuft (technisch und Rückmeldung aus der Community) werden wir Bürokraten ggfs. Schrittweise weitere Funktionen aus dem Antrag erlauben (z.B. andere Ziel-NS). Auch die Beschränkung auf Sichter könnte eventuell entfallen, sofern weitere Features (entsichten; Überprüfung, ob schon vorher im ANR) implementiert wurden.
Für Detail-/ und Rückfragen stehe ich Luke081515 hier und im IRC zur Verfügung. Merlissimo 13:51, 21. Apr. 2015 (CEST)

@Lómelinde,Kritzolina,Tsungam,Der Checkerboy: Da ihr den Bot schon genutzt habt und bisher hier nicht kommentiert habt, könnt ihr mal kurz Rückmeldung geben, ob alles nach euren Erwartungen funktionierte? Merlissimo 22:50, 29. Apr. 2015 (CEST)

Für mich ein sehr gutes Tool, einfach zu nutzen und schnell. --Kritzolina (Diskussion) 23:28, 29. Apr. 2015 (CEST)
Hallo Merlissimo, leider stand nirgendwo geschrieben (oder habe ich das nicht gesehen), dass ich das hier kommentieren sollte, meine Anmerkungen/Vorschläge habe ich direkt bei Luke angegeben oder auf der Seite →Fragen zur Wikipedia (bereits archiviert) oder bei mir. Wie fange ich da jetzt an.
  • Verschiebung BNR→BNR funktionierte erwartungsgemäß nicht, Fehlermeldung erfolgte.
  • Verschiebung BNR→ANR auf freies Lemma funktionierte, nach Anlaufschwierigkeiten Lab-Tools not connected oder Server down.
    • Mögliche Folge: Verschiebung erfolgt verzögert, Katproblem, mehrere Bearbeiter im BNR, Anfragender Benutzer ≠ letzter Bearbeiter…
      Dadurch kam es zu Folgekomplikationen, Kategorien dürfen nicht im BNR stehen, also hat sie jemand deaktiviert. Folge nach der Verschiebung müssen diese sofort wieder aktiviert werden. Die Botnachricht erfolgt zwar umgehend auf der Diskussionsseite (war ein Vorschlag von mir) aber der Benutzer kann inzwischen offline sein. MerlBot wird das erkennen und eine QS-Botschaft in den Artikel setzen. (Nur bei deaktivierten Kats oder verwaisten Artikeln?) Folge: Eintrag in der QS, QS-Baustein im Artikel, Nacharbeit, Kats aktivieren, Baustein entfernen, Artikel wieder aus der QS streichen.
  • Verschiebung BNR→ANR auf vorhandene Weiterleitung → Fehlermeldung, Verschiebung erfolgt nicht. Ergibt theoretisch die selbe Problematik mit den Kategorien, wie bei der verzögerten Verschiebung. Behebung war nur durch SLA auf WL und Reset des Botauftrages möglich.
    Vorschlag meinerseits war es diese Option des Resets mit in einer Dokuseite zur Botbenutzung zu vermerken, denn der Auftrag muss nicht komplett neu erfolgen.
  • Verschiebung inclusive Diskussionsseite habe ich bisher nicht getestet. Ebenso erfolgte kein Test einer Rückverschiebung ANR→BNR oder BNR→WPNR→HNR…, was ja einen Fehler erzeugen sollte.
  • Weiterer Vorschlag war die Erteilung einer Auftragsnummer, die mit in die Überschrift der Botnachricht integriert wird um gleichlautende Überschriften zu vermeiden. (SCNR: Es soll Leute geben, die ihre Diskussionsseiten niemals aufräumen und alles stehen lassen, so dass sich der Seitenaufbau in die Länge zieht – fast wie bei einer Telefonwarteschlange – und zudem jede erneute seitenspeicherung unmengen an Platz auf dem Server verbraucht)
  • Bei optimalen Bedingungen, Labs online, funktionierte es super, Verschiebung innerhalb weniger Sekunden (allerdings waren auch keine anderen Aufträge parallel vorhanden, müsste man dann sehen, wenn mehr los ist) Botnachricht erfolgte im Fehlerfalle ebenso wie bei einer erfolgten Verschiebung. Einziger Nachteil, die nicht mehr vorhandene BNR-Seite verbleibt in der BEO, sofern man sie dort eingetragen hat, was aber zumeist automatisch bei der Neuanlage der Seite erfolgt. Hier würde ich mir eine Automatik wünschen, mit der eine automatische Deaktivierung des Lesezeichens auf nicht existierende Seiten erfolgt, die man selbst zur Verschiebung anfragt. Was aber nicht jeder so sehen wird. Vermutlich ist das aber gar nicht möglich, weil die BEO ja personenbezogen und somit vor Veränderungen oder Einsicht durch andere geschützt ist.
  • Einmal hatte der Bot Schluckauf und hat eine doppelte MeldungCarl Leverkühn ausgegeben.
Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen. Wenn ich explizit noch etwas testen soll ruft mich bitte. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 07:17, 30. Apr. 2015 (CEST)
Meine Beobachtung und Meinung: Verschiebung von BNR in ANR funktioniert tadellos und schnell. Die Bot-Benachrichtung auf der eigenen Disk halte ich für überflüssig, habe aber gesehen, dass man sich in eine Opt-Out-Liste eintragen kann (noch nicht getestet). Ich hielte Opt-In für sinnvoller. Ich werde den Bot aber in Zukunft eher nicht nutzen, wenn der Aufruf so läuft wie bisher. Verschieben über den Menüeintrag ist einfacher und die Quellseite im BNR will/muss ich sowieso aufrufen, um sie von der Beobachtungsliste zu werfen. Dann kann ich auch gleich einen sla eintragen. --Magnus (Diskussion) für Neulinge 09:11, 30. Apr. 2015 (CEST)
Das was Magnus gesagt hat: Es demnächst auch geplant, das es eine Art Gadget gibt, was automatisch die Vorlage ausfüllt. Es wäre dann wie das normale Verschieben in dem Dropdown verfügbar. Nur das dauert noch. Die Sache mit Labs war ein Fehler in der Konfiguration, die sollte nicht wieder vorkommen. Zu dem hohen Betrieb: Wenn es nicht 2 Meldungen innerhalb von 10 Sekunden gibt, macht das dem Bot nix aus, an dem anderen arbeite ich gerade. Das wollte ich nur dazu anmerken. Gruß, Luke081515 10:19, 30. Apr. 2015 (CEST)

2015-04-19 – DenkmalBot[Bearbeiten]

Antrag gestellt vor 137 Tagen.

  • Name: DenkmalBot (DiskussionBeiträgeSperrenLogbücherSperrlogbuchBenutzerrechte-Logbuch)
  • Betreiber: Cirdan (DiskussionBeiträge)
  • Flags auf anderen Wikis
  • Programmiersprachen: Python/Pywikibot
  • Aufgaben-Zusammenfassung: Wartungsarbeiten an Kulturdenkmallisten
  • Aufgaben-Details: Derzeit nur Hessen, kann aber alle vorlagenbasierten Listen warten, d.h. Einträge ergänzen, Syntax bereinigen, auf Konsistenz prüfen usw. Mittelfristig soll eine Verlinkung zwischen Listeneinträgen hier und Wikidata-Items und anderen Denkmaldatenbanken realisiert werden. Im ersten Schritt soll der Bot dazu die Listen hier in Wikidata-Items übersetzen (bzw. vorhandene finden) und dann umgekehrt die Qs in die Listen einpflegen. Im zweiten Schritt soll der Bot dann mit der Datenbank des hessischen Landesamts für Denkmalpflege abgleichen und z.B. die Flurstücke und -nummern nachtragen, was händisch sehr mühsam ist.
  • Sonstiges: Ein paar Testedits habe ich schon gemacht, allerdings zeigt sich, dass viele Listen Probleme mit den Stadt- und Ortsteilparametern haben. Das prüfe ich jetzt jeweils händisch, bevor ich den Bot loslasse. Er wird auch mit Flag nur unter Aufsicht schreiben. -- Cirdan ± 18:40, 19. Apr. 2015 (CEST)

Diskussion DenkmalBot[Bearbeiten]

Hinweis zu deinen Kommentaren per Bot: In Wikipedia:Bots heißt es: Zusammenfassungstexte mit „Bot:“ beginnend sinnvoll ausfüllen (nicht mit „XYZ-Bot war hier!“), damit menschliche Benutzer den Bot besser kontrollieren können. Vllt ergänzt du das Bot: noch? Gruß, Luke081515 19:00, 19. Apr. 2015 (CEST)

Habe ich ergänzt und auch einige Beispieledits zur Ergänzung von Fluren und Flurstücken gemacht.--Cirdan ± 19:18, 19. Apr. 2015 (CEST)

Botflag erteilt. Testedits sehen gut aus, Zusammenfassungszeile ist nun auch ok. Bevor du bei anderen Bundesländern editierst, solltest du aber einige Tage vorher die Mitabreiter des WikiProjekts Denkmalpflege informieren. Merlissimo 15:52, 26. Apr. 2015 (CEST)

2015-05-02 – jobuBot[Bearbeiten]

Antrag gestellt vor 124 Tagen.

Nachtrag: Es hat sich herausgestellt, dass der Bot noch ein paar weitere kleinere Aufgaben im Rahmen der Vorlagenumstellung durchführen wird. Nachzulesen unter Benutzer Diskussion:Jobu0101#JobuBot, Verbesserungsvorschläge. --Jobu0101 (Diskussion) 16:13, 4. Mai 2015 (CEST)

Diskussion jobuBot[Bearbeiten]

i Info: Botflags werden nachträglich nicht sichtbar, das ist allerdings auch nicht notwendig, da der Sinn von Botflags nur darin liegt, das der Bot nicht bei den viele Edits in den letzten Änderungen auftaucht, was bei Testedits nichts macht. Gruß, Luke081515 22:19, 2. Mai 2015 (CEST)

Könnte man hier das Verfahren beschleunigen, damit wir mit der IMDb-Umstellung starten können? –ðuerýzo ?! SOS 10:28, 4. Mai 2015 (CEST)
"Nachdem der Antrag auf ein Botflag in der deutschsprachigen Wikipedia gestellt wurde, können innerhalb von sieben Tagen Einwände von der Community vorgebracht werden." Sind es wirklich so viele Artikel, dass ein Bot nötig ist? --MGChecker – (📞| 📝| User:MGChecker/Bewertung) – HDR 16:28, 4. Mai 2015 (CEST)
Laut dem hier: 8844 Vorlageneinbindung(en) wurden ermittelt., und das ist nur eine der IMDb Vorlagen. Deshalb halte ich in dem Fall den Aufwand für vertretbar, sofern der Bot fehlerfrei läuft. Gruß, Luke081515 16:47, 4. Mai 2015 (CEST)
Man muss nach "IMDb Titel" bzw. "IMDb Name" suchen. Bei letzterem kommen wir auf 54164 Artikel. Das wären mehr Edits als ich in meinem ganzen Leben bislang getätigt habe. --Jobu0101 (Diskussion) 16:51, 4. Mai 2015 (CEST)
Ich denke es gibt keinen Grund das zu überstürzen, zumindest die sieben Tage kann das hier ruhig warten.--CENNOXX 15:01, 5. Mai 2015 (CEST)
Die sieben Tage kann man schon warten. Es ist also "nur" Vorlagen-WL-Auflösungen? Gibt es da noch weitere die man in einem Edit mitmachen könnte? Wieviele Edits schafft dein Bot pro Minute?
Ich denke dass sollte man am Besten in einer konzentriert innerhalb von 2-3 Tagen machen, da dies am wenigsten störend für die Beo wäre, als wenn diejenigen mit Boteinblendung dies tagelang sehen. Sofern dein Bot das replag beobachtet, können wir da auch deutlich höher gehen. Ist diese Funktion schon gegeben oder kannst du das einbauen? Merlissimo 20:16, 5. Mai 2015 (CEST)
Bei bisherigen Umstellungen der IMDB-Vorlage wurden massenhaft unsere ID ersatzlos aus den Artikel entfernt, und man verlässt sich voll und ganz auf Wikidata. Dieses Verfahren birgt größere Risiken und ist für Normaluser kaum nachvollziehbar. Bleiben bei diesem Bot unser IDs in den Artikel? @PerfektesChaos, Mabschaaf: Frohes Schaffen — Boshomi ☕⌨☺ Defekte URLs - Hilfe gesucht  20:27, 5. Mai 2015 (CEST)
@Boshomi: Ja, es geht lediglich um eine Umstellung der IMDb-Vorlagen auf {{IMDb}}.
@Merlissimo: Wir arbeiten bereits daran, möglichst viele Vorlagen gleich mitzufixen. Dabei fließen die Erfahrungen mit ein, die ich mit meinem RFF-Bot gemacht habe. Die Geschwindigkeit des JobuBots ist in der Tat ein Problem. Wenn ich es richtig sehe, sind es max. 4 Bearbeitungen/Min., das ist angesichts der Masse der Artikel nicht praktikabel. Hier müsste man eine Lösung finden. Ansonsten kann mein RFF-Bot genau dasselbe (ca. 30 Edits/Min.), nur fehlt eben noch genau ein Feature! Wenn jemand JavaScript kann, bitte hier melden! –ðuerýzo ?! SOS 21:32, 5. Mai 2015 (CEST)
(BK) Was "das replag beobachten" heißt, weiß ich leider nicht. Wo kann ich das nachlesen? Mein Bot macht inzwischen noch zahlreiche weitere Anpassungen (siehe Benutzer Diskussion:Jobu0101#JobuBot, Verbesserungsvorschläge). Was er pro Minute schafft, kann ich nicht genau sagen, müsste man mal ausprobieren, aber bestimmt über 10. Nein, es werden keine IMDb-IDs gelöscht. Siehe dazu auch WP:RFF#Vorlage:IMDb. --Jobu0101 (Diskussion) 21:37, 5. Mai 2015 (CEST)
@Queryzo: Ich lasse ihn in den Testläufen absichtlich nicht Fullspeed laufen. Er kann viel schneller! --Jobu0101 (Diskussion) 21:39, 5. Mai 2015 (CEST)
Ah, und wie schnell? –ðuerýzo ?! SOS 21:41, 5. Mai 2015 (CEST)
Vielleicht 15-20 pro Minute. Müssen wir dann mal testen. --Jobu0101 (Diskussion) 22:22, 5. Mai 2015 (CEST)
30 pro Minute nur mit Javascript auf Dauer? wow, Was hast du für einen Rechner? Mein Multithread-Java-Interwikibot schaffte je nach Tagesform maximal 120000-150000 Edit pro Tag (ok, die Leseanfragen waren bei dem Job ein vielfaches)
Ich denke 15 Edits pro Minute wäre ein gutes Maß für den Job und die WMF-DB.
Aktuell nutzt dewiki eine Master-DB und aktuell fünf Slaves (aktuell: db1058 Master; db1026 exklusiv für Watchlist, RC, usw; db1049 exklusiv für api; db1045 für dumps; db1070/1070 für alle anderen User-Anfragen.). Wenn der Replizierungsrückstand zur groß sind, sollten Bots ihre Geschwindigkeit drosseln, damit die normalen Benutzer durch die vielen DB-Schreibzugriffe nicht beeinträchtigt werden.
Es gibt zwei Möglichkeiten: z.B. der bekannte pwb hängt an jede api-schreibanfrage ein maxlag=5. siehe mw:Manual:Maxlag_parameter. Ist das lag größer als 5 Sekunden, schläg der Edit fehlt und der pwb-Bot macht eine halbe Minute eine Zwangspause. Bei meinen (machen auch andere so) Framework erweitere ich jede query-Leseanfrage, wenn ich mir den Seiteninhalt hole, um meta=siteinfo&siprop=dbrepllag und lese das aktuell Lag aus. Ich setzte dann einfach das doppelte Lag als minimale Wartezeit zwischen zwei Edits und stoppe erst bei >10 Sekunden richtig. So habe ich eine dynamische Drosselung bei hoher Serverlast. Replags von 3-10 Sekunden kommen häufiger mal kurzfristig vor.
Wenn du mehr als die normalen 5-6 Edits pro Minute machen willst, musst du das replag beobachten, indem du eine der beiden Varianten implementierst. Sonst wäre das nicht zu verantworten. Merlissimo 23:18, 5. Mai 2015 (CEST)
Nichts Javascript, mein Bot läuft in Java ;). Werde das mit dem Auslesen des dbrepllag mal probieren, die anderen scheinen ja dafür zu sein, schneller vorzugehen. Mir persönlich wäre es auch recht, die Umstellung über einen etwas längeren Zeitraum stattfinden zu lassen. Die entsprechenden Leute können dann ja Botedits in der BEO ausblenden. Auf diese Möglichkeit werde ich dann auch direkt zu Beginn der Botbenutzerseite hinweisen, wenn die heiße Phase beginnt. --Jobu0101 (Diskussion) 10:21, 6. Mai 2015 (CEST)
Ich meinte Queryzo's Bot.
Wie schaut es aus? Schaffst du es maxlag oder die replag-Überwachung bei deinem Bot einzubauen? Oder braucht du dabei noch Hilfe oder Tipps?
Von der Aufgabe her sehe ich Konsens. Es wäre aber hilfreich, wenn es eine kurze z.B. tabellarische Übersicht der sich inzwischen massenhaft angedachten Ersetzungen gäbe.
Wenn du das alles hast, würde ich dir das Botflag für 200-300 High-Speed-Testedits geben. Die sollten dann sorgfältigst geprüft werden, bevor du fortfährst, da Bots bei neuen Aufgaben eigentlich eigentlich immer Fehler machen. Merlissimo 22:17, 9. Mai 2015 (CEST)
Die Einarbeitung von maxlag bzw. replag ist kein Problem. Ein Tabelle kann ich auch anfertigen. Und klar, bevor ich ihn dann wirklich loslasse, teste ich ihn für ca. 100 Artikel. Das habe ich auch bislang schon zweimal in Absprache mit Queryzo gemacht. Er ging dann immer alle Edits durch und hat mich auf Probleme (bzw. zusätzliche Aufgaben, die der Bot übernehmen könnte) aufmerksam gemacht. --Jobu0101 (Diskussion) 23:03, 9. Mai 2015 (CEST)
Jop, für den Testlauf würde ich die 200-300 Artikel wieder durchgehen, sagt Bescheid, wenn es losgeht. –Queryzo ?! Red-WikiPill.png Blue-WikiPill.png 03:05, 10. Mai 2015 (CEST)
@Merlissimo: Ich wäre dann soweit. Wäre schön, wenn ich nun mein Botflag für den nächsten Testlauf bekäme. --Jobu0101 (Diskussion) 09:24, 11. Mai 2015 (CEST)
Dann mach deinen weiteren Testlauf. Merlissimo 09:48, 13. Mai 2015 (CEST)

Botflag erteilt. Zustimmung durch die Readaktion vorhanden und hier wurden keine Einwände eingebracht. Der Bot wird vor dem "großen" Lauf zunächst weitere Testedits durchführen. Merlissimo 09:48, 13. Mai 2015 (CEST)

Vielen Dank. Testlauf läuft gerade. @Queryzo: Was sagst du zum Ergebnis? --Jobu0101 (Diskussion) 10:10, 13. Mai 2015 (CEST)

Sieht sehr gut aus, ich glaube, ich brauche nicht weiter kontrollieren. –Queryzo ?! Red-WikiPill.png Blue-WikiPill.png 10:23, 13. Mai 2015 (CEST)
Der Testlauf hat gezeigt, 20 pro Minute sind gut machbar. In manchen Minuten sogar über 25. --Jobu0101 (Diskussion) 10:19, 13. Mai 2015 (CEST)

2015-08-19 – HanshandlampeBot[Bearbeiten]

Antrag gestellt vor 15 Tagen.

-- Michael Büchner (Diskussion) 11:46, 19. Aug. 2015 (CEST)

Diskussion HanshandlampeBot[Bearbeiten]

Kurze Frage: Trägst du die Nummern gleichzeitig auch auf Wikidata ein?--Cirdan ± 12:58, 19. Aug. 2015 (CEST)

Ja, daran hatte ich auch schon gedacht! Das sollte auch einfach möglich sein - jedenfalls einfacher als bei den Wikipedia-Artikeln. Die BEACON kann (aus meiner Sicht) einfach in Wikidata importiert werden. Kann da jmd. helfen? --Michael Büchner (Diskussion) 13:22, 19. Aug. 2015 (CEST)
Wenn du mit API arbeitest, dann bist du wohl bei mw:Wikibase/API/de#wbcreateclaim an der richtigen Stelle. In der Nähe dieses Abschnitts stehen noch mehr, die du evtl. gebrauchen könntest. Ich habe aber selbst noch nie mit der Wikibase-API gearbeitet. --MGChecker – (📞| 📝| Bewertung) 14:17, 19. Aug. 2015 (CEST)
Ich habe das def. auf dem Schirm und werde mich darum kümmern. Die Einträge in Wikidata müssten dann beim Erscheinen einer neuen BEACON-Datei auch aktualisiert werden (Hinzufügen und Löschen?) ... --Michael Büchner (Diskussion) 14:54, 19. Aug. 2015 (CEST)
Ich denke, auf Wikidata sollten auch alle alten Einträge stehen, zusammen mit der Angabe, in welchem Zeitraum sie gültig waren (Qualifikator „Zeitraum“). Das dürfte langfristig enorm hilfreich sein.--Cirdan ± 15:07, 19. Aug. 2015 (CEST)
Nein, das macht keinen Sinn. Ein Qualifikator „Zeitraum“ existiert auf WD nicht. --Succu (Diskussion) 20:11, 19. Aug. 2015 (CEST)
Es gibt bei Wikidata die Qualifikatoren "start time" und "end time". Benutzt werden die z.B. im Eintrag zu Barack Obama um anzugeben wann es zutraf dass er Senator ist --Distelfinck (Diskussion) 20:24, 19. Aug. 2015 (CEST)
Das ist mir bekannt, Distelfinck. Nur inwieweit ist ein Verweis auf eine nicht mehr existierende ID, die zu einem 404-Fehler führt, hilfreich? Warun sollte Wikidata CRUD-Ereignisse externer Ressourcen dokumetieren? --Succu (Diskussion) 20:49, 19. Aug. 2015 (CEST)
@Succu: So ist nachvollziehbar, welcher ID zu welchem Zeitpunkt welche Person zugeordnet war. Ich stelle mir vor, dass das langfristig gesehen hilfreich ist, wenn man alte Datenbestände abgleichen möchte.--Cirdan ± 12:10, 20. Aug. 2015 (CEST)

Die am 19. August 2015 von 8:33 bis 17:22 getätigten 1213 Bearbeitungen wurden durchgeführt um deinen Bot zu testen? Gibt es hierzuwiki eine Diskussion darüber, ob diese Vernetzung mit der DDB wünschenswert ist? Leg bitte offen, dass du im Auftrag der DDB handelst. --Succu (Diskussion) 20:11, 19. Aug. 2015 (CEST)

Auch ich mische mich hier mal ein, um festzuhalten, dass ich eime außergewöhnlich genaue Prüfung dieses Antrags wünsche, um sihcerzustellen, dass diese Euinfpgungen berechtigt und sinnvoll sind, und einen tiegferen Sinn als zu werben erfüllen. --MGChecker – (📞| 📝| Bewertung) 21:02, 19. Aug. 2015 (CEST)
Ich handle keineswegs im Auftrag der DDB, wenngleich ich für sie tätig bin. Siehe dazu auch auf meiner Benutzerseite. Wir können gern über die Sinnhaftigkeit diskutieren (siehe auch hier). Gern können wir auch Kriterien festlegen, wann eine Verlinkung zur DDB sinnvoll ist (min. X Objekte im Portal oder ähnliches) und wann nicht. --Michael Büchner (Diskussion) 21:49, 19. Aug. 2015 (CEST)
Wurdest du für den heutigen Tag freigestellt? --Succu (Diskussion) 22:05, 19. Aug. 2015 (CEST)
Einige Dinge gefallen mir an der Geschichte im Moment gar nicht:
  • Du erwähnst hier mit keiner Silbe, dass du selbst Mitarbeiter der DDB bist.
  • Der Bot läuft unter deinem normalen Benutzerkonto für mindestens 8h durch und führt dabei Änderungen durch, die so offenbar von keinem Konsens gedeckt sind, wie diverse Diskussionen dazu zeigen. Hier auf dieser Seite sind ca. 30-50 Testedits mit dem Bot-Konto empfohlen.
Gruß --Jogo.obb (Diskussion) 21:55, 19. Aug. 2015 (CEST)
Zu Punkt 1: Das war keineswegs ein Geheimnis, aber sicherlich hätte ich es wohl prominenter erwähnen müssen. Das war mein Fehler! Aber noch einmal, meine Auffassung, dass die DDB ein Gewinn für Wikipedia ist teile ich auch sehr privat! Zu Punkt 2: Ich werde nun keine weiteren Änderungen vornehmen. Ich habe mir heute den ganzen Tag Zeit genommen und den Bot beaufsichtigt. Drei Wikipedianer haben sich für die Änderung bedankt, nur einer war offensichtlich nicht damit einverstanden. --Michael Büchner (Diskussion) 22:03, 19. Aug. 2015 (CEST)
Kennst du Kartenhaus? --Succu (Diskussion) 22:09, 19. Aug. 2015 (CEST)
Warum fragst du das hier? --Distelfinck (Diskussion) 23:41, 19. Aug. 2015 (CEST)
DDB, Distelfinck --Succu (Diskussion) 23:46, 19. Aug. 2015 (CEST)

Wenn die DDB-IDs mal auf Wikidata sind, dann könnte man die Vorlage:DDB umbauen sodass sie auch parameterlos funktioniert und sich die ID aus Wikidata holt. --Distelfinck (Diskussion) 23:16, 19. Aug. 2015 (CEST)

Ich würde – auch angesichts der nun entbrannten WP:IK-Diskussion – vorschlagen, erstmal alle DDB-IDs auf Wikidata einzupflegen. Es ist sicherlich sinnvoll, diese Verknüpfung zu haben und in vielen Artikeln ist sie auch als Link sicherlich „weiterführend“ und „vom Feinsten“. Ich finde es aber ungeschickt, den IK nicht offen zu kommunizieren (mir wäre ein Benutzer:Deutsche-Digitale-Bibliothek-Bot am liebsten) und fände es, wenn schon hier Mitarbeiter der DDB aktiv sind, sinnvoll, wenn zumindest die Wikidata-DDB-Aktivitäten offiziell bei der DDB angesiedelt wären. Das würde eine langfristige Wartung und zeitnahe Verknüpfung dieser Verknüpfungen garantieren, was die ehrenamtliche Community entlastet. Die Prüfung, ob und wo und wie DDB-Links in Artikel eingebunden werden, sollte dann aber den Autoren hier überlassen werden. Ich könnte mir vorstellen, dass mit einer einzigen Wikidata-basierten Vorlage zu machen, die auch zur DNB etc. verlinkt.--Cirdan ± 12:17, 20. Aug. 2015 (CEST)
Der erste Schritt auf Wikidata wäre hier eine entsprechende Eigenschaft vorzuschlagen. --Succu (Diskussion) 20:02, 20. Aug. 2015 (CEST)

Ich bekomme derzeit bei den über 1200 Links, die du ohne Diskussion eingefügt hast, einen 500er Fehler... Kannst du das prüfen? Ansonsten entferne die toten Links bitte. --APPER\☺☹ 15:37, 1. Sep. 2015 (CEST)

Die Links sind def. stabil. Derzeit gibt es wohl ein Problem im DDB-Portal, woran gearbeitet wird. --Michael Büchner (Diskussion) 16:52, 1. Sep. 2015 (CEST)

Die Einträge auf Wikidata sind sicher kein Problem und sollten vorrangig erstellt werden. Mir fehlt irgendwie eine Disk, ob die Links in allen Personenartikeln erwünscht sind. Bei DNB stehen die IDs nur immer in den Normdaten, aber unter Weblinks nur bei einem Mehrwert. Wie stellst du sicher, dass der DDB-Eintrag auch eine Mehrwert bietet? Z.B. ist die Literaturliste auf Hubertus Halbfas deutlich besser und vor allem umfangreicher als unter https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/118700898. Merlissimo 17:19, 1. Sep. 2015 (CEST)

Es ist möglich nur DDB-Personenseiten zu verlinken, die mind. X Objekte in der DDB haben. Hier kann man auch mit dem DNB-Portal vergleichen. Grundsätzlich sollten wir hier Regeln aufstellen, wann eine Verlinkung des DNB-/DDB-Portals in Wikipedia/Wikidata sinnvoll ist. Diese Entscheidung sollte IMAO ausschließlich bei den Communities liegen - wir sind für Vorschläge offen! --Michael Büchner (Diskussion) 17:45, 1. Sep. 2015 (CEST)
Bei der DNB entscheidet das der Autor des Artikels (bzw. die Autoren). Ich bin mir nicht sicher, ob eine automatische Erkennung sinnvoll möglich ist. Bei manchem Artikel mit 30 Literaturangaben im Artikel und 40 bei der DNB sind 20 bei der DDB vernachlässigbar - bei anderen können sie eine Bereicherung sein. Verlinkung der DNB und mehr Einträge als die DNB scheint auf jeden Fall schonmal grob ein Kriterium zu sein: Verlinkte Literaturlisten sind in diesem Fall gewünscht und mehr Infos liefert die DDB auch. Wieviele Fälle wären das denn? --APPER\☺☹ 18:03, 1. Sep. 2015 (CEST)
Die DDB ist ein spartenübergreifendes Portal, das nicht nur Objekte aus den Bibliotheken zeigt, sondern auch aus weiteren sechs Sparten (Archiv, Museum usw.). Es geht bei der DDB nicht um Literaturlisten, sondern um digitalisierte Objekte jeglicher Art. Die DNB ist allerdings auch Datengeber der DDB mit der Reihe O, den digitalisierten Inhaltsverzeichnisse und den „100 Bände Klassik“. Bei einigen Personen kann es daher vorkommen, dass die Objekte in der DDB eine signifikante Teilmenge der Objekte in der DNB darstellt. Das ist allerdings nicht generell der Fall. Entitätenseiten enthalten überwiegend vollkommen unterschiedliche Objekte zum Portal der DNB, die auch aus den anderen Kultursparten stammen. Der Vergleich der Anzahl der Objekte/Literaturlisten hinkt daher etwas, da man hier die sprichwörtlichen Äpfel mit den Birnen vergleicht. --Michael Büchner (Diskussion) 09:25, 2. Sep. 2015 (CEST)

2015-09-01 – WLMUploadVorlageBot[Bearbeiten]

Antrag gestellt vor 2 Tagen.

Diskussion WLMUploadVorlageBot[Bearbeiten]

2015-09-03 – YiFeiBot[Bearbeiten]

Bot flag requested 0 days ago.

Discussion YiFeiBot[Bearbeiten]